Windows 10

Windows VR-Headsets starten offiziell im Microsoft Store USA

Pünktlich kurz vor dem Beginn der Schul-Saison hat Microsoft mit dem Verkauf der Windows Mixed Reality-Headsets begonnen. Den Start macht Acer und ab heute ist das VR-Headset für alle zur Bestellung erhältlich.

Windows VR-Headset – Preis

Preislich ist Acers VR-Headset, welches offiziell von Windows 10 unterstützt wird, mit 299 US-Dollar recht günstig angesiedelt. Damit unterbietet man die etablierten Hersteller von Virtual Reality-Headsets, Oculus und HTC, stark und Microsoft will auf die größeren Player im VR-Bereich dadurch Druck ausüben. VR-Inhalte sollen für alle PC-Gamer erschwinglich sein und dieses Ziel könnte damit auch erreicht werden.

Spezifikationen des Acer Windows Mixed Reality Headsets

Verstecken brauchen sich die Headsets der unterschiedlichen Microsoft-Partner keineswegs vor der etablierten Konkurrenz. Tatsächlich bietet das Acer Windows Mixed Reality Headset technisch gesehen sogar mehr als die Facebook-Tochter Oculus bei der eigenen Rift.

  • Zwei quadratische 2,89-Zoll Flüssigkristall-Displays, 1440 x 1440
  • 95 Grad Sichtfeld (horizontal)
  • Bildwiederholrate von 90Hz
  • Eingebauter Audio-Ausgang und Mikrofon-Unterstützung durch einen 3,5mm Klinkenstecker
  • Ein Kabel für HDMI 2.0 (Display) und ein USB 3.0-Kabel für die Datenübertragung
  • Kameras zur Erfassung der Umgebung und Inside-Out-Tracking
  • 4 Meter lange Kabel

Im Gegensatz zu anderen VR-Headsets, die sich derzeit auf dem Markt befinden, verbindet Windows Mixed Reality die virtuelle und die echte Realität durch die an der Front des Headsets eingebauten Kameras. Die Headsets unterstützen vollständiges Tracking für die Position und die Rotation des Trägers.

Mindestsystemanforderungen für Windows Mixed Reality Headsets

Um ein VR-Headset zu betreiben, war auch bislang sehr leistungsfähige Hardware notwendig und auch mit Windows Mixed Reality-Headsets ändert sich daran vorerst nichts. Ihr werdet dafür einen recht leistungsfähigen PC benötigen und die genauen Spezifikationen dafür haben wir im Folgenden für euch aufgelistet:

  • Intel Core i7 (Desktop) oder AMD Ryzen 7 1700
  • 16 Gigabyte Arbeitsspeicher
  • Nvidia GTX 1060, 980 oder AMD RX 480

Das Mixed Reality Headset von Acer ist ab sofort in den USA erhältlich und kann von regulären Kunden bestellt werden. Wann die Headsets nach Deutschland kommen werden, ist bislang nicht bekannt. Wir werden hierzu noch bei Microsoft nachfragen.

Plant ihr den Kauf eines Windows Mixed Reality Headsets?


Quelle: Microsoft Store

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

4 Comments

Schreibe einen Kommentar