Google Maps UWP – Inoffizielle, native Windows 10-App in Entwicklung

47

Google weigert sich bereits seit Jahren, eine offizielle Windows-App für die eigenen Dienste bereitzustellen. Dies hatte einst auch einen großen Streit zur Folge als nämlich laut Microsofts Ansicht die mobile Windows-Plattform bei der YouTube-App übergangen wurde, weswegen Microsoft sogar eine Beschwerde bei den Wettbewerbsbehörden einreichte. Kurz darauf war Google Maps nicht mehr unter Windows Phone nutzbar aufgrund eines technischen Fehlers, hieß es von Google.

Mittlerweile gibt es einige großartige YouTube-Apps für Windows 10, welche auch auf der Universal Windows Plattform basieren. myTube ist ein hervorragendes Beispiel dafür, denn sie ist einfach zu bedienen, blockiert lästige Werbung auf YouTube und erlaubt auch den Download von Videos. Sie ist in vieler Hinsicht deutlich besser als die YouTube-Apps von Google selbst.

Inoffizielle Google Maps UWP

Natürlich ist YouTube nicht der einzige Google-Dienst, der unter Windows 10 vermisst wird. Für Google Maps gibt es ebenfalls keine App und die bisherigen Angebote im Store sind im Grunde nur ein Wrapper für die mobile Webseite.

Ein UWP-Entwickler, der online unter dem Namen ngame bekannt ist, hat Ende 2017 damit begonnen, eine native Google Maps-App auf Basis der Universal Windows Plattform zu entwickeln. Da die Entwicklung erst seit wenigen Wochen im Gange ist, hält sich der Fortschritt natürlich in Grenzen und die Fehler sind unübersehbar. Im Laufe der Zeit könnte es sich jedoch zu einer sehr praktischen Alternative zur Karten-App von Microsoft entwickeln.

Google Maps UWP

Aktuell kann die App noch sehr wenig, aber der Fortschritt ist dennoch beachtlich, schließlich ist dieses Projekt weder von Google genehmigt, noch bietet Google Entwicklern die Werkzeuge dafür an. Die Entwickler der Google Maps UWP arbeiten auf eigene Faust an diesem sehr ambitionierten Projekt.

Momentan kann die Google Maps Universal App bereits unter Windows 10 und Windows 10 Mobile ausgeführt werden. Sie zeigt den aktuellen Standort auf Kartenmaterial von Google in der MapControl UWP-Schnittstelle an. Der Unterschied zu den vielen Apps im Store besteht darin, dass es eine native Kartenansicht auf C#-Basis ist und keine simple WebView. Auch der Download von Karten für eine bestimmte Region ist bereits möglich.

Natürlich gibt es noch unzählige Fehler und man kann sich glücklich schätzen, dass es bereits ein Interface gibt. Dass dieses noch lange nicht aufpoliert ist, dürfte beim aktuellen Stand der Entwicklung klar sein. Das ambitionierte Projekt hat jedenfalls unsere Aufmerksamkeit verdient und wir werden den Fortschritt aufmerksam für euch beobachten.

Unigram als Beispiel für Community-Einsatz

Wir haben bereits im Jahr 2016 als erstes Windows-Magazin über das Projekt Unigram berichtet, das sich mittlerweile zu einem voll-funktionstüchtigen Telegram-Client auf UWP-Basis entwickelt hat. Als wir damals darüber berichteten, suchte der Entwickler über Reddit nach Mitstreitern und unser Bericht hat für einige mediale Aufmerksamkeit gesorgt.

Falls ihr selbst ein Entwickler seid und euch an Google Maps UWP beteiligen wollt, könnt ihr das Projekt UWPGmaps auf Github verfolgen. Dort findet ihr auch einen Link zur Telegram-Gruppe der Entwickler.


Quelle: Github

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at „beta“.

Hinterlasse einen Kommentar

47 Kommentare auf "Google Maps UWP – Inoffizielle, native Windows 10-App in Entwicklung"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
jayway
Mitglied

Ich schaue mir die App auf jeden Fall an. Seit Microsofts Karten selbst bekannte Fehler nicht fixt, ist mein Vertrauen geschrumpft. Nicht nur das POIs nicht vernünftig funktionieren und die Offline-Suche ein Glücksspiel ist, Karten kennt mittlerweile den Unterschied zwischen Bundesstraße und Autobahn nicht mehr.
Vermutlich wurde es, wie Groove, demnächst eingestellt.

Nikolaus117
Mitglied

Tolle Sache was die Community da macht! Kann man spenden? Würde es sofort machen, paar Euro tun ja keinem Weh!

Platsch
Mitglied

Mit allem was zu Google gehört holt man sich NSA und CIA an Bord. Darum nehmen ja viele kein Android Smartphone. Mit jeglicher Google Software macht man sich diesen kleinen Freiraum zunichte.

naich
Mitglied

🙄 und du glaubst auch was du schreibst? Ist es mit iOS oder Windows besser?

Da hilft nicht mal dein Aluhut….

mf
Mitglied

Alles, was nicht Google ist, ist besser. Manches mehr, manches weniger. Mußt Dich nur (in seriösen Quellen) etwas belesen.

erod
Mitglied

Aber nicht bei neopresse.com …

erod
Mitglied

Was bei Google bzw. Google Maps leider deutlich besser funktioniert als bei Bing bzw. Bing Karten, ist, dass Google tatsächlich stets Orte in der nächsten Nähe anzeigt, wenn man z. B. Suchbegriffe wie „Restaurant“, „Café“, „Supermarkt“ etc. eingibt. Microsofts Lösung zeigt hingegen sogar häufig Ziele in anderen Ländern an.

derformfaktor
Mitglied

Also sowas komisches hatte ich noch nicht. Klar, die HERE App war da etwas umfangreicher, aber POIs zeigen die MS Karten bei mir auch an. Sogar 3D-Ansicht für Gebäude in Städten ist dabei.

erod
Mitglied

Darum geht es ja auch nicht. Das funktioniert bei mir auch einwandfrei.

Edit: Die Ergebnisse werden zum Beispiel auch nicht nach Entfernung sortiert angezeigt.

Dada
Mitglied

Das Engagement ist sehr löblich.
Allerdings benutze ich die App Karten und bin vollends zufrieden. Zudem möchte ich so wenig Google Dienste wie möglich verwenden.

skillmoon
Mitglied

Verstehe nicht warum Google Maps sonst toll das jemand auf eigene Faust entwickelt, aber MS Karten ist unvergleichbar besser als Google Maps. Ich war schon in einigen Ländern unter wegs mit der Kartenapp offline selbst in den USA ohne je probleme gehabt zu haben. Warum dann Google auf einem MS System gibt andere Bereiche wo es sinnvoller wäre.

derformfaktor
Mitglied

Mir hat die MS Kartenapp auch im Urlaub immer sehr geholfen! Gerade was ÖPNV angeht, ist sie eine sehr große Hilfe. Hat z.B. sämtliche Verbindungen und Abfahrtsdaten von TCL bezogen und auch in D funktioniert das natürlich genauso gut 👍🏼…

eisenherz22
Mitglied

Wer braucht das noch? Nach Cortana, Windows 10 M, Groove Musik Pass & Continuum sterben. Windows 10 ist dann nur noch für Business irgendwann, aber Nadella hat noch viel vor.

derformfaktor
Mitglied

Beschwer dich nicht. Es gibt für WP dank einigen fleißigen Entwicklern bspw. eine App für Telegram (Unigram) und eine Ebay Kleinanzeigen App (Kleine Anzeigen), die jeweils besser als das Original sind bzw. sogar auch noch besser sind als deren originale Pendants auf iOS & Android. Ohne diese Menschen würden wahrscheinlich nicht einmal mehr die treuesten Anhänger von WinPhones ebensolche nutzen.

fuchur
Mitglied

Moment, beschwerste dich jetzt gerade über appentwicklung? Da sag ich aber ganz klar Ruhe auf dem billigen plätzen. Und was continuumsterben heißen soll blick ich nicht mal. Das ist unwahrscheinlich. Das ist kein dienst sondern ne systemfunktion.

backpflaume
Mitglied

Das ist doch nur das Gerede eines enttäuschten Windows Phone Fans. Das darf man nicht zu ernst nehmen. Wir mussten doch alle irgendwie unsere Enttäuschung runterschlucken. Bei manchen wird das halt umgewandelt zur totalen Untergangsstimmung oder gar Hass gegen einzelne Personen.
Trauerbewältigung ist halt nicht immer ganz rational.

backpflaume
Mitglied

Das ist doch nur das Gerede eines enttäuschten Windows Phone Fans. Das darf man nicht zu ernst nehmen. Wir mussten doch alle irgendwie unsere Enttäuschung runterschlucken. Bei manchen wird das halt umgewandelt zur totalen Untergangsstimmung oder gar Hass gegen einzelne Personen.
Trauerbewältigung ist halt nicht immer ganz rational.

eisenherz22
Mitglied

Welche App Entwicklung? Continuum wird ja weiter Entwickelt? Alles klar.
Wenn ein Nadella sagt, „wer braucht ein 3. Mobile Betriebssystem“ der Sägt selbst am Baum der UWP Entwicklung.

werwars118
Mitglied

Ich kann diesen scheiß Namen nicht mehr hören! 👂
….und auch nicht lesen.

erod
Mitglied

Duweißtschonwer … 😁

Emperor73
Mitglied

+👍

derformfaktor
Mitglied

Tja, wenn niemand seine Apps für die Windows Plattform bereitstellen will, schreibt sich die Community ihre Apps eben selbst. 😁 Tolle Sache 👍🏼
Was ist denn eigentlich mit der MS Karten App? Auch wenn’s anscheinend keine HERE Maps mehr für Windows gibt, so nutzt die Karten App die Karten von HERE und greift auf die offiziellen Seiten des jeweiligen ÖVPN zu. Ich muss zugeben, dass die App ebenfalls besser läuft als offizielle Google Karten Apps für iOS und Android. Und man hat eben kein Google…

TylerDurden
Mitglied

Ich bin mit der MS Karten App auch völlig zufrieden. Google, nein Danke!
Auch wenn es prinzipiell toll ist, dass sich jemand auf W10(m) die Mühe macht!👍

daggobert
Mitglied

Dann müssen deine Ansprüche aber sehr niedrig sein. Zumindest als Autonaviapp ist sie nicht sinnvoll zu gebrauchen. Keine aktive Stauumfahrung, kein integrierter Blitzerwarner, miese 2D Ansicht usw. Ich nutze Copilot, für WindowsPhone die beste Naviapp aber auch nicht ganz perfekt…

erod
Mitglied

1. Stauumfahrungen sind aus wissenschaftlicher Sicht in der Regel nicht sinnvoll – außer bei einer Vollsperrung.

2. Die Nutzung von Blitzerwarnern ist zumindest in Deutschland nicht erlaubt. Hierzu ein Auszug aus § 23 (1c) StVO:

„Wer ein Fahrzeug führt, darf ein technisches Gerät nicht betreiben oder betriebsbereit mitführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte).“

TylerDurden
Mitglied

Mir reicht die MS Karten App, ich schalte mein Hirn im Auto allerdings auch nicht aus. Im Gegensatz zu scheinbar einigen anderen Verkehrsteilnehmern weiss ich auch ohne Navi immer grob wo es hingeht auf fremden Terrain. Ich sehe das halt nur als Hilfsmittel, wohingegen einige Leute den Weg von zu Hause zur Arbeit ohne Navi nicht mehr bewerkstelligen können.😉
Zur Not hab ich noch immer den ADAC Atlas im Kofferraum.🤘🍻
PS: Blitzerwarner brauche ich nicht, ich bin so oldschool, dass ich Tempolimits erkenne und einhalten kann.

naich
Mitglied

👍🏻😄

derformfaktor
Mitglied

+640

RaBo
Mitglied

+1

derformfaktor
Mitglied

Das hat die Kartenapp auch. Hast vielleicht noch nicht gefunden…

mf
Mitglied
Sorry, aber das mit der Stauumfahrung halt ich nach wie vor für ein Gerücht. Ich nutze (ausschließlich) das Karten-App-Navi, seit es Here Drive nicht mehr gibt. Abgesehen davon, dass die Karten sei dem CU gravierend schlechter geworden sind (mit den Auswirkungen auf einige Funktionen), habe ich von einer Stauumfahrung noch nie was gemerkt. Es kommt noch schlimmer, Beispiel: unsere (nicht unbedeutende) Autobahnauffahrt war jetzt 2 Monate gesperrt. Auf der Karte entsprechen rot dargestellt, also „bekannt“. Trotzdem sollte ich lt. Navi dort immer wieder auf die Autobahn fahren. Auf dem Weg zu meinen Eltern ist die eigentliche Straße seit 2 Jahren… Read more »
derformfaktor
Mitglied

Okay, das ist allerdings bitter. Deswegen würde ich trotzdem keine Navi-App mit Google Karten nutzen. Gibt ja auch noch genug Alternativen, die bspw. die OpenStreetmap nutzen. Und die sind mindestens genauso gut oder eben auch besser. Für die Strecken, die ich sonst mit Navi gefahren bin, hat die MS Kartenapp auf jeden Fall gereicht. Dass sie u.a. auch auf spezifischen Strecken derartige Fehler hat, macht sie ja deswegen nicht gleich unbrauchbar. Sind wir es denn nicht alle schon gewohnt, für manche Dinge mehrere Apps parallel zu nutzen?

mf
Mitglied

Nicht falsch verstehen, ich nutze trotzdem ausschließlich die MS- Karten-App, schon aus Prinzip. Man muß sich nur der Unzulänglichkeiten bewußt sein. Was ich bisher so bei Taxifahrern an Navi-Apps gesehen habe möchte ich schon allein wegen der Optik nicht geschenkt haben.
Google jedenfalls kommt mir nicht aufs Phone, nicht mal als Suchmaschine.

derformfaktor
Mitglied

Richtig so 👍🏼 Naja, da du die fehlerhafte Strecke zum Glück kennst, ist der Fehler zwar ärgerlich, aber ist für dich erstmal nicht ganz so tragisch. Solche Fehler können bei jedem Navi und auch bei jeder Navi-App auftreten, da ist niemand vor gefeit. Ich finde eben allein von der Bedienung her die KartenApp von MS/HERE einfach am praktischsten.

nikotipogr
Mitglied

Hallo alle zusammen,
Bei mir funktioniert die Karten App seit Monaten nicht mehr.
Offline kann sie keine weg Beschreibung finden. Ich soll mich vergewissern das die Orte korrekt eingegeben wurden und es gibt keine weg Beschreibung für die angegebene Orte, bekomme ich dann als Meldung.
Online ist es auch nicht besser. Die Strecke wird gefunden, Aber nach ein paar Km bricht die Navigation ab.
Seit dem benutze ich mein altes L 920 mit der Here App als Navi.

mf
Mitglied

Das ist auch so eine Macke der App, und es haben schon viele das Problem gleichermaßen beschrieben: es kommt immer mal wieder vor, daß ein Ziel nicht gefunden wird und man sich „vergewissern soll …“, auch online. Selbst bei unter Favoriten abgespeicherten Adressen, wo man schon zig mal hin navigiert ist. Man kann sich aber eigentlich immer darauf verlassen, daß alles gefunden wird, wenn man das gleiche Ziel einfach ein zweites Mal eingibt.

derformfaktor
Mitglied

Hallo, also das Problem hab ich nicht. Bei mir funktioniert alles. Hm, was könnte man da machen? Den Cache leeren, die App neu installieren..?

nikotipogr
Mitglied

Habe schon alles ausprobiert, habe die offline Karten auch von der Speicherkarte in den Telefon Speicher geladen, funktioniert aber nicht. Gerade eben noch mal probiert. Offline keine Strecke gefunden mit der Meldung die ich erwähnte, online strecke gefunden. Nur mit der Navigation online habe ich es nicht probiert jetzt. Ich probiere mal das Phone zurück zu setzen und alles noch mal neu installieren.

derformfaktor
Mitglied
Wenn du Offline Karten installiert hast, kannst du die Internetverbindung ruhig anlassen. Erstens gibt’s im EU-Ausland seit Juli(?) 2017 keine Roaminggebühren mehr, zweitens zieht die Navigation durch die Offline Karten so gut wie gar nix. Hatte damals im Urlaub, als ich die Karten App dort zum ersten Mal verwenden musste, auch anfangs Schiss wegen zu hohem Datenverbrauch. Hab’s aber dann aufgrund der Macken mit dem GPS (hatte ich ohne Internetverbindung öfters, mit Internetverbindung geht’s zudem schneller und genauer) einfach genutzt und sowohl vor der Benutzung als auch nach der Benutzung am Ende des Tages mit der offiziellen App meines Netzanbieters… Read more »
mf
Mitglied
„zweitens zieht die Navigation durch die Offline Karten so gut wie gar nix“ Da muß ich Dir leider widersprechen. Du kannst das doch super unter Netzwerk u. WLAN>Datennutzung>Nutzungsdetails für die Karten-App prima nach jeder Fahrt anzeigen lassen. Mußt Dir nur den Wert vorm Losfahren merken. Du wirst mit Erschrecken feststellen, was da an einigen MB draufgeht, nur wenn Du drei Stunden geradeaus Autobahn gefahren bist. Trotzdem habe ich es aufgegeben, vor jeder Fahrt die mobile Datenverbindung abzuschalten, zumal online die Streckenberechnung zuverlässiger ist. Und anders. Kleines Beispiel: offline steht da meist z.B. „Ausfahrt 6“, online steht „Ausfahrt Erkner“. Großes Beispiel:… Read more »
derformfaktor
Mitglied

Was die in W10M integrierte Datennutzung anzeigt, ist seit dem CU völliger Schwachsinn. Vergleiche es am besten mit einer App deines Mobilfunkanbieters. Denn am Ende wird entscheidend sein, was dein Mobilfunkanbieter gemessen hat und nicht das OS. Laut W10 wäre ich fast jeden Monat mit meinem DV drüber, dabei hab ich noch locker 500MB frei… Lass dich davon nicht aus den Socken hauen.

mf
Mitglied

Was soll ich sagen, bei mir stimmt es zu 99% überein. Jeden Monat. Stand heute: Datapass (gibts nur im Telekommnetz, ist vermutlich genauer als jede App) sagt 134,85 MB. Das Phone sagt 135 🙂.

derformfaktor
Mitglied

Bei mir meckert die „Datennutzung“ schon nach der ersten Hälfte des Monats rum, ich hätte fast kein DV mehr. Die OteloApp sagt, es sind grademal 300MB weg. Ich verlasse mich da lieber auf die App meines Mobilfunkanbieters, denn ob mein DV jetzt aufgebraucht ist oder nicht, erkennen die wohl am besten. Zumal hier in den Einstellungen steht, dass die Angaben je nach Anbieter variieren können. Bei mir sind es halt mal schnell paar Hundert MB Unterschied…
Aber mit Offline Karten und Online Navigation verbrauchst wirklich nicht viel. Bestenfalls wenige MB am Tag.

nikotipogr
Mitglied

Also Offline geht es gar nicht und Online sehr selten in letzter Zeit. Während der Fahrt bricht die Navigation ab und danach geht gar nichts mehr.
Das passiert erst seit ein Jahr ca, davor war alles super.
Habe mein L 920 als Navi jetzt immer dabei und die HERE App funktioniert tadellos.
Das mit dem EU Roaming stimmt schon, mann ist aber nicht nur da unterwegs und wenn ja, ist der Empfang nicht überall so gut wie hier bei uns.

derformfaktor
Mitglied

Der Empfang hängt wirklich vom jeweiligen dortigen Anbieter ab. In Frankreich hab ich bspw. F SFR & Orange (beides ähnlich Vodafone). Im Norden wählt mein Lumia Orange und weiter südlich F SFR. Hab mit beiden Netzen sehr guten Empfang, in den Städten dort teils besser als in meiner Stadt. Nutze auch noch mein 630er offline als Fahrradnavi. 😊

RaBo
Mitglied

+1