WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Apps/Games

Instagram testet Screenshot-Warnungen für Stories

Im Gegensatz zu Snapchat war es bislang bei Instagram stets Möglich, eine Aufnahme oder einen Screenshot einer Story aufzunehmen ohne, dass der Urheber davon erfuhr. Diese Zeiten sollen sich schon sehr bald ändern.

Instagram bereitet aktuell ein Update vor, das dem nämlich ein Ende setzen könnte. Dieses wird momentan mit einigen ausgewählten Accounts getestet.

Wenn Nutzer das erste Mal einen Screenshot aufnehmen möchten, wird eine Warnung in der App angezeigt, dass beim nächsten Mal die betreffende Person darüber informiert wird.

Screenshot-Info, keine Benachrichtigung

Dies geschieht in der Form, dass neben dem Namen des Nutzers in der Liste der Betrachter ein kleines, rundes Icon angezeigt wird. Der Nutzer, dessen Story aufgenommen wurde, wird nicht darüber benachrichtigt und nur mittels dieses eher unauffälligen Icons informiert.

Das zeigt im Grunde, dass es auf Instagram nicht derart unerwünscht ist, dass Screenshots erstellt werden. Eine unauffällige Information kann wohl kaum aus rigoroses Verbot dessen bezeichnet werden, wenn doch die Screenshot-Funktion nicht unterbunden wird.

Instagram setzt Snapchat unter Druck

Momentan tritt Snapchat von einem Fettnäpfchen ins nächste und droht derzeit einen großen Teil der treuen Anhängerschaft zu verlieren. Mit dem neuesten Update für die App wurden nämlich Neuerungen ausgerollt, die vor allem vielen jüngeren Prominenten nicht zusagen.

So wurde die Auffindbarkeit auf der Plattform nochmals erschwert und zusätzlich sind durch die Instagram Stories die Nutzerzahlen weiter zurückgegangen. Nach dem aktuellen Update ist die Reihenfolge im Stories-Feed nicht mehr chronologisch, was vielen Nutzern ebenfalls missfällt.

Update für Windows 10 Mobile?

Interessant wird allerdings sein, wie Instagram das Update auf Windows 10 Mobile bzw. Windows 10 bringen will. Windows 10 Mobile unterstützt eine Schnittstelle, die das Erstellen von Screenshots komplett verbietet, allerdings können Apps nicht abfragen, ob ein Screenshot erstellt wurde. Da allerdings seit längerer Zeit kein Update für Instagram unter Windows 10 erschienen ist, stellt sich generell die Frage, inwiefern die iOS-basierte Anwendung noch weiter mit Features versorgt wird.

Instagram
Instagram
Entwickler: Instagram
Preis: Kostenlos
About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Apps/Games

Windows 11: Neue Outlook Mail-App kann nun ausprobiert werden

Apps/Games

Windhawk für Windows 11 lässt Gruppierung in der Taskleiste aufheben

Apps/Games

Total Cookie Protection: Firefox bekommt "stärkste Datenschutz-Funktion aller Zeiten"

Apps/Games

Microsoft Store nun auch per Web-Browser aufrufbar

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments