KB4497935: Microsoft testet neues kumulatives Update für Version 1903

0

Microsoft hat kürzlich die Windows 10 Build 18362.145 für Windows Insider im Release Preview Ring veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein kumulatives Update für das Windows 10 Mai 2019 Update, sprich Version 1903.

Mit der Aktualisierung testet das Unternehmen eine Reihe von Bugfixes, welche demnächst als Delta Updates für Version 1903 ausgerollt werden dürften. Den Changelog zu KB4497935 haben wir im Folgenden für euch eingefügt:

  • Behebt ein Problem, das möglicherweise verhindert, dass benutzerdefinierte URI-Schemata für Anwendungsprotokoll-Handler die entsprechende Anwendung für lokales Intranet und vertrauenswürdige Sites in Internet Explorer starten.
  • Behebt ein Problem, das das Starten bestimmter Apps verhindert, wenn Sie die Ordnerumleitung für den Roaming AppData-Ordner auf einen Netzwerkpfad festlegen.
  • Behebt ein Problem, bei dem sich der Nachtlichtmodus während des Anzeigemodus ändert.
  • Behebt ein Problem, das das Rendern eines Vollbild-Spiels verzerren kann, wenn die Microsoft-Spieleleiste oben im Spiel angezeigt wird.
  • Behebt ein Problem, das das Entfernen von Bluetooth®-Peripheriegeräten von einigen Systemen mit bestimmten Bluetooth-Funkgeräten verhindert.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass Ereignis 7600 im DNS-Serverereignisprotokoll (Domain Name System) einen nicht lesbaren Servernamen enthält.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Punkte pro Zoll (DPI) des Gasts nicht mit dem Host übereinstimmen.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass ein externes USB-Gerät oder eine SD-Speicherkarte während der Installation einem falschen Laufwerk zugewiesen wird. Weitere Informationen finden Sie unter „Dieser PC kann nicht auf Windows 10 aktualisiert werden“ auf einem Computer, an den ein USB-Gerät oder eine SD-Karte angeschlossen ist.
  • Behebt ein Problem, bei dem ein Dateifreigabezeuge keine SMB-Handles (Server Message Block) entfernt, wodurch ein Server möglicherweise keine SMB-Verbindungen mehr akzeptiert.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass eine Anwendungsprotokoll-URL geöffnet wird, wenn sie auf einer Intranetseite gehostet wird.
  • Behebt ein Problem mit BranchCache im verteilten Cache-Modus. BranchCache belegt möglicherweise mehr Speicherplatz als für den Neuveröffentlichungscache zugewiesen ist. Um das Problem vollständig zu beheben, sollten Geräte, die die Speicherplatzzuweisungen überschritten haben, BranchCache mit dem Befehl netsh branchcache flush leeren.
  • Behebt ein Problem, das möglicherweise verhindert, dass einige Direct3D-Anwendungen und -Spiele in den Vollbildmodus wechseln, wenn die Ausrichtung der Anzeige von der Standardeinstellung abweicht.
  • Behebt ein Problem beim Erstellen einer Windows-Katalogdatei auf einem x64-System mit Windows System Image Manager. Weitere Informationen finden Sie unter Neuigkeiten in ADK-Kits und -Tools.


Quelle: Microsoft

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.