Wie viele Tiere sterben für einen Leder Laptop von HP?

15

Im Herbst hat HP uns eine Neuerfindung des PCs versprochen. Pünktlich am 1. Oktober gab es dann allerdings einen Laptop aus Leder. Zweifellos war das HP Spectre Folio ein wunderschönes Gerät mit einer faszinierenden Optik, einem hochwertigen Äußeren und ja, auch mit diesem ausgeprägten Leder-Geruch.

Tierschützer hassen diesen PC

Schon zum Release des Produkts schrieb ich, „Tierschützer werden diesen PC hassen“ und ich hatte damit nicht Unrecht. PETA veröffentlichte noch am selben Tag ein Statement, bezeichnete das Produkt darin sogar als gestrig und empfahl die Nutzung von veganem Leder. Kunststoff verwendet HP bei seinen Geräten allerdings schon seit Jahren und für derartiges Aufsehen hatte das nie sorgen können.

Nun, versteht mich nicht falsch: Ich selbst stehe recht neutral zu der Sache. Wie auch jeder andere Mensch mit einem Gewissen, kann ich Tierleid nicht sehen. Das muss ich allerdings nicht, da ich meine veganen Freunde mit ihren abscheulichen Tierquälerei-Videos auf Facebook blockiert habe und im Fernsehen davon ja nichts mitkriege. Entsprechend verfüge ich über ein wundervolles Paar Oxford-Schuhe von Girotti, die farblich einfach perfekt zum HP Spectre Folio passen.

HP also zu verurteilen, dass sie auf ein in vielen Branchen verbreitetes Material setzen, fällt mir nicht ein.

Wie viele Tiere also für ein HP Spectre Folio?

Dennoch fand ich es ganz interessant, in den Sinn zu rufen, dass wohl erstmals für das Oberflächenmaterial eines Laptops, Tiere sterben müssen. Wie viele in Massentierhaltung gehaltene und unter unwürdigen Bedingungen geschlachtete Rinder brauchen wir für einen Laptop?

Offizielle Zahlen von HP dazu gibt es nicht. Nachdem erste Anfragen von Medien hierzu bereits unbeantwortet geblieben waren, habe ich mir die Mühe nicht nochmals gemacht. Basierend auf die Maße des Notebooks lässt sich allerdings recht einfach die Fläche errechnen. Ungefähr 0,16 m² an Fläche des 13-Zoll Notebooks ist in ihrer Gesamtheit von Leder bedeckt.

The Next Web hat basierend darauf ausgerechnet, dass pro Rind bis zu 28,5 HP Spectre Folios produziert werden können. 28 Notebooks pro durchschnittlichen Tier sind ein solider Wert und nicht ansatzweise vergleichbar mit der Menge an Tieren, die für das optionale Leder-Interieur eures Crossover-SUV sterben mussten.

HP veröffentlicht keine Verkaufszahlen für einzelne Produkte, was nur mutige Schätzungen zulässt. Die 2-in-1-Geräte machen etwa 5,2 Prozent aller Verkäufe am PC-Markt aus. Bei HPs jährlich verkauften 55,48 Millionen Computern wären das 2,88 Millionen Detachables. Ab hier wird aus der Rechnung eine Schätzung. HP hat sechs verschiedene 2-in-1 Produkte im Verkauf. Man kann nur schätzen, dass alle Produkte sich ungefähr gleich gut verkaufen. Somit kommt TNW auf 480.000 verkaufte HP Spectre Folio. Unrealistisch für ein einzelnes Produkt, aber nachdem es nun auch ein Leder Type Cover für das HP Elite x2 G4 gibt, kann man die Zahl durchaus als aufgerundete Schätzung nehmen.

Wie viele Tiere sterben somit für 480.000 verkaufte HP Leder Laptops?

Es sind 16.842. 

5 1 vote
Article Rating
HP

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
TylerDurden
1 Jahr her

Als ob das Leder aus der Fleischindustrie kommt. Das ist wohl kaum nutzbar von den verranzenten Viechern. Im Schlachthausprozess wird auch kaum feinsäuberlich, großflächig das Leder abgelöst. Da liegt wohl das Bild der Hausschlachtung eines einzellnen Tiere noch tief im Kollekttivbewusstsein vor. Frag mal die QS, ob diese B-Ware überhaupt für irgendwas taugt, das im Sichtbereich verwendet wird. Hat das noch kein Youtube Star oder Gretchen mal an einem Freitag erklärt? ?

Redritsch
Reply to  TylerDurden
1 Jahr her

Die Häute der Rinder werden sicher nicht weggeschmissen und die Viecher sind erst recht nicht verranzt!
Und es wird die Haut abgelöst und kein Leder, das wird erst daraus hergestellt.

Woher sollten dann deiner Meinung nach die Häute für die Lederherstellung kommen?

lemmingman
1 Jahr her

Ach Leute… Es gibt nur on oder off, ganz oder gar nicht, Leben oder Tod, Frieden oder Krieg. Was soll es eurer Meinung denn dazwischen geben, ganz rational. Also: Entweder ich mag Fleisch, trage Leder und es interessiert mich nicht was nach mir oder meinen Kindern wird und rauche Zigaretten auf der Terrasse des Restaurants, ohne mich darum zu scheeren, was mein Nachbartisch darüber denkt und lebe nur für mich, oder ich blicke über den Tellerrand hinaus und mache mir Gedanken um das, was um mich herum passiert in der Welt. Erstere blockieren nicht Leute, wenn ihnen was nicht passt,… Read more »

fuchur
Reply to  lemmingman
1 Jahr her

Das ist genau die Einstellung, die alles tötet. Nein, das leben ist nicht schwarz/weiss. Nie und in keiner situation. Es gibt weder eine feste lösung, noch ein festes problem. Leute müssen auch nicht völlig auf Fleisch verzichten oder die welt geht unter. Es gibt viele alternativen wie weniger massentierhaltung, einfach weniger fleisch, insekten essen usw. Und schaut man sich die welt und ihre historie mal an: Die meisten diagnostizierten katastrophen sind nie auch nur halb so sehr eingetreten wie sie angesagt wurden. Kurz gesagt: Die leute kommen mit medien nicht klar. Die meisten artikel da draußen sind reisserischer als notwendig… Read more »

Bordberti
1 Jahr her

…nach der PETA Veranstaltung sind alle bei MD zusammen Essen gegangen. Habt euch nicht so, es gibt nichts besseres als Leder Schuhe.

FZ61
1 Jahr her

Die Tiere sind längst für das Wurstbrot zum Frühstück gestorben. Wer was für die Umwelt machen möchte darf keine neuen Verbraucher zeugen und möglichst keine neuen Produkte kaufen.

microne
1 Jahr her

Es sind wahrscheinlich eine Menge mehr Tiere, da die Hautpartien mit Narben Bewegungsfalten und Insektenstichen nicht verwendet werden. Ich esse Fleisch und möchte es auch weiterhin aber sehe Lederprodukte dennoch als veraltet an.

Redritsch
1 Jahr her

Keines stirbt für diesen Laptop! Die würden sowieso geschlachtet und wenn dann das Leder einen schönen Nutzen hat ist es nur ok.

Gorbowski
Reply to  Redritsch
1 Jahr her

Sehe ich auch so, wenn ich Steaks will, dann sollte ich auch Haribo essen und Lederwaren tragen.

Redritsch
Reply to  Albert Jelica
1 Jahr her

Also nochmals, für diesen Laptop sterben keine Tiere und das ist eigentlich was man wissen muss!

Vielleicht wäre es sinnvoller eine Lederjacke daraus zu machen, wäre vielleicht die bessere Frage gewesen.?

Wenn jemand aus ethischen Gründen sich das nicht kauft ist es für mich vollkommen in Ordnung.

Redritsch
Reply to  Albert Jelica
1 Jahr her

Also aus der Haut wird erst das Leder gemacht!

Und es wurde und wird sogar von verendeten und getöteten Tieren die Haut verwertet.

Wer glaubt dass Schlachtbetriebe gute Häute wegschmeißen der irrt sich gewaltig.