Google Fuchsia: Offizielle Entwicklerwebseite geht online

7

Obwohl Google nicht sehr gerne und vor allem nicht sehr oft öffentlich über Fuchsia spricht, hat sich das Betriebssystem in den letzten Jahren ordentlich weiterentwickelt. Bei Google scheint man nun bereit zu sein, den nächsten Schritt zu gehen.

Die offizielle Entwicklerseite zu Google Fuchsia ist nämlich ab sofort öffentlich. Eine große Keynote, eine Ankündigung oder gar eine Pressemeldung hierzu gab es jedoch nicht. Google beschreibt Fuchsia als ein modulares, berechtigungsbasiertes Betriebssystem, das nicht auf Linux basiert. Google verwendet nämlich einen eigenen Kernel namens Zircon und will sich damit unabhängig machen von fremden Technologien, die man derzeit für Android und Chrome OS nutzt, sprich Linux und Java.

Google Fuchsia wird dabei zweifellos ein moderneres System sein, welches für Smartphones sowie auch Tablets und günstigere Laptops vorgesehen zu sein scheint. Der langfristige Plan von Google sei es, Android und Chrome OS mit Fuchsia zu verschmelzen und zu ersetzen. Noch ist Fuchsia allerdings lange noch nicht so weit und Google möchte wohl noch nicht allzu viel Aufmerksamkeit mit dem Projekt erregen, bis es nicht endgültig bereit ist.

Bei Microsoft scheint man sich auch dessen bewusst geworden zu sein, dass Windows 10 kein Betriebssystem der Zukunft ist. Das Unternehmen begann kürzlich von einem solchen „modernen Betriebssystem“ zu schwärmen, das schnellere Updates und modernere Formfaktoren ermöglicht. Bisher hat Microsoft sein „Modern OS“ allerdings noch nicht angekündigt.

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments