Microsoft OneDrive für macOS unterstützt jetzt Differential-Sync

0

OneDrive ist Microsofts Cloud-Speicherdienst, von dem im Zuge eines Office 365-Abonnements ein Terabyte an Speicher für Nutzer bereitgestellt wird. Dabei bietet der Dienst auch Zugriff auf die Office-Programme, welche natürlich auch über eine tiefe OneDrive-Integration verfügen.

Hierzu gehört auch, dass Nutzer gleichzeitig an Dokumenten arbeiten können. Um diesen Prozess schneller und effizienter zu gestalten, hat Microsoft im Vorjahr den Differential-Sync eingeführt. Dabei werden in OneDrive, OneDrive for Business und Sharepoint nur jene Teile von Dateien synchronisiert, die geändert wurden. Auf diese Weise benötigt die Synchronisation weniger Bandbreite, wodurch diese schneller und effizienter funktionieren kann.

Microsoft hat nun bestätigt, dass diese Funktion ab sofort auch für OneDrive unter macOS verfügbar ist. Im Changelog für die App gab Microsoft bekannt, dass nun der Differential-Sync von OneDrive für macOS unterstützt wird. Im Laufe dieses Jahres soll die Funktion dann auch für OneDrive for Business und Sharepoint bereitstehen.

> Office 365 im Preisvergleich


via mspu

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: