Anleitung: Windows Update deinstallieren in Windows 10

0

In dieser einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahrt ihr, wie man in Windows 10 ein Windows Update deinstallieren kann. 

Microsoft hat insbesondere in den letzten Monaten mehrere fehlerhafte Windows 10 Updates ausgeliefert. Entsprechend sahen wir uns in vielen Fällen gezwungen, eine Empfehlung zur Deinstallation der Aktualisierungen auszusprechen. In vielen Fällen war es auch die einzige Möglichkeit, gewisse durch die Updates verursachten Probleme zu beheben.

Infolgedessen wollen wir für euch eine Anleitung bereitstellen, wie ihr bereits installierte Windows Updates in Windows 10 deinstallieren könnt. Notwendig ist das sehr häufig dann, wenn ein Update mit eurer Hardware nicht kompatibel ist, es dadurch zu Problemen kommt oder, wenn Microsoft wieder einmal bei der Qualitätskontrolle schlampt. Das kam in den letzten Monaten häufiger vor. So wurde zwischen Mai und September 2019 kein einziges kumulatives Update für Windows 10 ausgerollt, das nicht mindestens einen Fehler enthielt, den Microsoft nachträglich beheben musste. Während viele dieser Fehler im Regelfall nur eine kleine Nutzergruppe betreffen, so ist keineswegs amüsant, ausgerechnet zu dieser kleinen Gruppe zu gehören.

Anleitung: Windows 10 Windows Update deinstallieren

Deshalb erfahrt ihr in der nachfolgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man Windows Updates deinstallieren kann in Windows 10.

  1. Öffnet die Einstellungen von Windows 10. (Tastenkombination: Windows + I)
  2. Geht zu Update & Sicherheit.
  3. Klickt auf Updateverlauf anzeigen.
  4. Klickt nun auf Updates deinstallieren.
  5. Sucht aus der Liste das gewünschte Update anhand der KB-Nummer aus.
  6. Klickt mit einem Rechtsklick auf das gewünschte Update.
  7. Wählt nun Deinstallieren aus.
  8. Bestätigt den nachfolgenden Dialog mit Ja.
  9. Bestätigt den Administrator-Dialog mit Ja.

Im Anschluss daran verschwindet das Windows Update bereits aus der Liste in der Systemsteuerung. Um die Änderung wirksam werden zu lassen, ist im Regelfall ein Neustart notwendig. Um daher die durch das Update verursachten Probleme zu beheben, solltet ihr einen Neustart so bald als möglich durchführen.

Schlusswort: Automatische Updates müssen zuverlässiger werden

Microsoft verfolgt mit Windows 10 das „Software-as-a-Service“-Prinzip, wobei der Konzern sein Betriebssystem als einen Dienst sieht. Im Zuge dessen hat sich Microsoft selbst deutlich mehr Kontrolle über Windows Updates zugesprochen. So werden die Patchday-Aktualisierungen seit jeher immer automatisch heruntergeladen und installiert. Anwender können Updates zwar in den Einstellungen für bis zu 7 Tage pausieren. Diese Pause ist in Wahrheit sehr ineffektiv, müssen Anwender einerseits den Tag des Patchdays kennen sowie auch die bekannten Fehler. Die Probleme eines kumulativen Updates werden in aller Regel jedoch erst binnen einer Woche nach Release bekannt. In diesen sieben Tagen der möglichen Pause sind die bekannten Fehler normalerweise aber nicht behoben, sondern nur von Microsoft offiziell bestätigt.

Immerhin ist das bei Feature Updates heute nicht mehr so. Während die kleinen Patches automatisch kommen, sind Feature-Updates nunmehr fast optional. Wer die neueste Version von Windows 10 verwendet und das halbjährliche Update bekommt, wird in den Einstellungen unter Windows Update lediglich eine Option finden, das Update herunterzuladen. Einen automatischen Rollout gibt es seit Mai 2019 nicht mehr. Wer allerdings eine Windows 10 Version verwendet, die in den nächsten 6 Monaten den Support verliert, bekommt das neueste Feature Update dann sehr wohl automatisch auf den PC serviert.

Microsoft muss in jedem Fall größten Wert darauf legen, dass Windows Updates erheblich zuverlässiger werden. Erst dann wird es weniger Notwendigkeit geben, Windows Updates in Windows 10 zu deinstallieren.

Hilfe und Tipps zu Windows 10

Abonniert WindowsArea.de auf YouTube

WindowsArea.de ist ein führendes deutschsprachiges Windows- und Microsoft Magazin, das euch regelmäßig die neuesten News, Tipps, Tricks und Tests zum Thema Windows 10SurfaceXboxOffice und weiteren Microsoft-Produkten bereitstellt.

Falls ihr weitere Fragen zu Windows 10 habt, könnt ihr in unserem Windows 10 Hilfe-Bereich (siehe unten) eine passende Anleitung suchen oder in unserem Windows Forum nachfragen, wo euch eine hilfsbereite Community bei jedem Problem helfen wird.

Ihr könnt auch unsere kostenlose WindowsArea.de Android App im Google PlayStore installieren, um keine interessante Microsoft-News zu verpassen.

Windows 10 Hilfe & FAQ

Advertisements

Über den Autor