Windows 10 November 2019 Update: Alle Neuerungen im Überblick

0

Das Windows 10 November 2019 Update ist das nächste Funktionsupdate für Windows 10. Vergleichsweise zu den vorangegangenen Aktualisierungen ist die Zahl der Neuerungen unbedeutend klein. In diesem Artikel haben wir für euch alle Neuerungen zusammengetragen.

Update jetzt schon installieren

Falls ihr die Windows 10 November 2019 Update Neuerungen jetzt schon nutzen möchtet, stellt dies kein Problem dar. Dazu findet ihr in einem separaten Artikel eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

> Windows 10 November 2019 Update installieren und heute schon nutzen

Die wichtigsten Neuerungen im Video

Windows 10 November 2019 Update: Alle Neuerungen im Überblick

Windows Benutzeroberfläche

  • Das Hamburger-Menü im Startmenü fährt nun automatisch aus, sobald man mit dem Mauszeiger darüber fährt.

  • Termine lassen sich ab jetzt direkt im Kalender-Flyout eintragen. Damit diese Funktion sichtbar wird, bedarf es zwingend der Mail- & Kalender-App.

  • Sprachassistenten von Drittanbietern, wie beispielsweise Alexa von Amazon, können nun vom Sperrbildschirm aus lauschen und Befehle ausführen.
  • Der Windows Explorer besitzt eine neue Suche, ausgestattet mit der Technologie der Windows Suche und dessen Indizierung. Bei der Eingabe des Suchbegriffs werden Vorschläge innerhalb eines Dropdown-Menüs dargestellt.

Verbesserungen an Benachrichtigungen

  • In dem Action-Center fügte man oben rechts eine Schaltfläche hinzu, die direkt zu den Einstellungen für Benachrichtigungen führt.
  • Das Windows 10 November 2019 Update spendierte dem Benachrichtigungsbanner eine neue Schaltfläche in Form eines Zahnrads, hinter dem sich weitere Optionen zur jeweiligen App vorfinden lassen, welche gerade die Benachrichtigung sandte.

  • In den individuellen Benachrichtigungseinstellungen einzelner Apps werden Optionen nun mit Grafiken verdeutlicht.

  • Der Sound eingehender Benachrichtigungen kann auf dauer nervenaufreibend sein. Aus diesem Grund entschloss sich Microsoft zu einem neuen Kontrollkästchen in den Einstellungen unter Benachrichtigungen und Aktionen, welches alle Benachrichtigungen dauerhaft stumm schaltet.
  • Desweiteren lassen sich unter Benachrichtigungen und Aktionen die aufgelisteten Apps nun sortieren. Dabei hat man die Wahl zwischen einer Sortierung nach Name, oder nach kürzlich versandten Benachrichtigungen. Letzteres ist die Standardeinstellung.

Technische Verbesserungen

Erleichterte Bedienung

  • Die Sprachausgabe erkennt die Positionierung und den Status von Funktionstasten auf Tastaturen. Dadurch können Menschen mit Sehbehinderung dank des Windows 10 November 2019 Updates sichergehen, dass sie die richtigen Befehle ausführen.

Enterprise

  • Windows Defender Credential Guard machte man für ARM64-Geräte verfügbar.
  • Firmen besitzen nun die Möglichkeit, auf Windows 10-Geräten, die sich im S-Modus befinden, traditionelle Windows-Programme zu installieren, mithilfe von Microsoft Intune.
  • Verbessertes Debugging mit neueren Intel-Prozessoren für Hardware-Hersteller, die ihre Geräte mit dem Windows 10 November 2019 Update (oder neuer) ausliefern.
  • Eine eigene Konfiguration für die Latenz der Stifteingabe ermöglichte Microsoft für Hardware-Hersteller.
  • Windows Container ließen sich nur unter der Bedienung ausführen, dass die Version des Hosts und des Containers dieselbe ist. 1909 besitzt 5 Veränderungen, um Down-Level-Container auf Up-Level-Hosts auszuführen.
  • Das Key-Rotation-Feature ermöglicht die sichere Rotation/Austausch von Wiederherstellungspasswörtern auf MDM verwalteten AAD Geräten bei On-Demand-Abfragen von Microsoft Intune / MDM Tools oder immer dann, wenn das Wiederherstellungspasswort genutzt wurde, um ein BitLocker verschlüsseltes Laufwerk zu entsperren.

Über den Autor

19 Jahre alt und Redakteur bei WindowsArea.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: