Windows 10 ARM Lumias: Mobilfunk funktioniert mit 20H1 wieder

3

Microsoft wird schon nächsten Monat den Support für Windows 10 Mobile einstellen. Das bedeutet in Wahrheit allerdings nichts, denn der Konzern weiß seit einem Jahr von einer schweren Sicherheitslücke im System und unternimmt nichts.

Derweil arbeitet die Windows Phone Modder Community daran, Windows 10 ARM auf die Lumia 950-Smartphones zu bringen. Gelungen ist das längst und dank sagenhafter Arbeit der Entwickler funktionieren WLAN, Bluetooth, einige Sensoren sowie auch Mobilfunk. Microsoft hat im Juni dieses Jahres allerdings erste Preview-Updates von 20H1 veröffentlicht, welche den Stack für Mobilfunknetze nicht integriert hatten. Damit hatte Mobilfunk in den Insider-Updates nicht funktioniert.

Wie nun der bekannte Entwickler Gustave Monce mitteilte, scheint die Restriktion von Microsoft nicht schwer zu umgehen. Er hat einen Workaround gefunden, welcher allerdings nur eingeschränkt funktioniert. Während das Modem seines Lumia 950 XL mit Windows 10 ARM 20H1 korrekt initialisiert wird, scheint das System nicht zu erkennen, dass das Modem verbunden ist. Die Netzwerkverbindung scheint aber dennoch zu funktionieren. Es bleibt die Hoffnung, dass die Arbeit an Windows 10 ARM für die Lumia 950-Smartphones weiter fortschreitet, sodass das Desktop-System zumindest für Bastler genug stabil für den Einsatz ist. Telefonie-Funktionalität ist unter Windows 10 19H1 beispielsweise bereits funktional.


Quelle: Twitter

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

3
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
hi950 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
BerndOH
Mitglied
BerndOH

Wenn das Lumia damit im Alltag zuverlässig genutzt werden kann, bin ich dabei. Für unterwegs: Anrufe, SMS, Navigation.

gallionas
Mitglied
gallionas

Also man muss vor diesen Programmierern den Hut ziehen. Einfach so aus Spaß und Spieltrieb zudem unentgeltlich sich so zu engagieren.
Microsoft ist ja nicht gerade dabei behilflich. Bei jedem größerem Windows on ARM Update wird etwas weggelassen oder verändert. Die sollten sich eher Windows Garage Projekt nennen.

Eine Frage, ist die Kamera in der Zwischenzeit schon funktionsfähig

hi950
Mitglied
hi950

Naja, mit der der sogenannten „schweren Sicherheitslücke“ ist gemeint, daß jemand über Cortana vom Sperbildschirm aus bei geschickter Bedienung auf Fotos zugreifen kann. Dieses „Feature“ läßt sich ganz einfach dadurch unterbinden, indem man in den Einstellungen Cortana diesen Zugriff vom Sperrbildschirm aus erst gar nicht aktiviert.