Samsung Galaxy S20: Alle Infos zum neuen Top-Smartphone

5

Samsung hat im Zuge des gestrigen Events das neue Samsung Galaxy S20 vorgestellt. Hierbei handelt es sich um die neue Flaggschiff-Gerätefamilie des südkoreanischen Herstellers, mit der Samsung in diesem Jahr die große Masse an Endkunden erreichen möchte. In diesem Artikel blicken wir etwas über den Tellerrand und informieren euch über alle wichtigen Details des Samsung Galaxy S20.

Technische Daten

Das Samsung Galaxy S20 gibt es in drei Varianten, die sich primär durch die Displaygröße unterscheiden. Dabei misst das kleinste Samsung Galaxy S20 in der Diagonale 6,2 Zoll, das Samsung Galaxy S20+ kommt auf 6,7 Zoll und das Samsung Galaxy S20 Ultra verfügt über ein 6,9 Zoll großes AMOLED-Display. Sämtliche Panels bieten eine hohe 3.200 × 1.440 Auflösung, 120 Hz Bildwiederholrate und sind HDR10+ zertifiziert.

Leistungstechnisch befinden sich die Samsung Galaxy S20 Geräte alle auf dem gleichen Top-Niveau, werden doch sämtliche Geräte für den deutschen Markt mit demselben Samsung Exynos 990 Prozessor betrieben. Unterschiede gibt es allerdings beim Speicher. Je nach Variante gibt es wahlweise 8 bis 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Die LTE-Modelle kommen mit 8 Gigabyte RAM daher, während die 5G Modelle 12 Gigabyte besitzen. Das Samsung Galaxy S20 Ultra ist mit wahlweise 12 oder 16 Gigabyte RAM erhältlich und nur als 5G-Variante. Der interne Speicher beträgt 128 oder 512 Gigabyte und ist auch per MicroSD-Karte erweiterbar.

Samsung Galaxy S20: Kamera

Samsung folgt ebenfalls dem Markttrend und verbaut bei seinem neuesten Flaggschiff nicht weniger als vier Kameras an der Rückseite. Dabei unterscheiden sich die Einheiten im Samsung Galaxy S20 von jenen im Samsung Galaxy S20 Ultra, auf das wir etwas später eingehen werden. Das Samsung Galaxy S20 und S20+ unterscheiden sich bei der Kamera dadurch, dass das größere Modell zudem über einen Tiefensensor verfügt.

Primärkamera: 12 Megapixel Weitwinkel

Das Samsung Galaxy S20 kommt mit einer Standard-Weitwinkel-Kamera daher mit 12 Megapixel Sensor. Sie verfügt über eine Blende von f/1.8 und dürfte sich somit nicht allzu sehr von den Kameras im Vorgänger unterscheiden. Die meisten Nutzer waren außerordentlich zufrieden mit den Kameras der Vorgänger, womit Samsung also auf ein bewährtes System setzt.

Ultraweitwinkel

Die zweite Kamera am Samsung Galaxy S20 und S20+ verfügt über eine Ultraweitwinkellinse mit 12 Megapixel Sensor. Somit ändert sich auch in diesem Bereich grundsätzlich nichts im Vergleich zum Vorgänger.

Tele: 64 Megapixel Zoomobjektiv

Neu ist beim Samsung Galaxy S20 und S20 die Space Zoom Kamera, womit der Hersteller eine bis zu 30-fache hybrid-optische Vergrößerung bieten will. Dabei setzt sich dieser Hybrid-Zoom aus einer Kombination zwischen einem 3-fachen Zoomobjektiv und dem digitalen Zoom zusammen, welcher vom 64 Megapixel Sensor ermöglicht wird. Dank der hohen Auflösung ist nachträgliches Zuschneiden des Bildes möglich und das ermöglicht Samsung auch, den 30-fachen Space Zoom beim Samsung Galaxy S20 und Galaxy S20+ anzubieten.

Samsung Galaxy S20 Ultra: Kamera

Das Samsung Galaxy S20 Ultra ist das Top-Flaggschiff von Samsung, wenn es um die Kameraqualität geht. Hier hat Samsung zahlreiche Komponenten im Vergleich zu den anderen Geräten ausgetauscht und deutlich verbessert. Nur die 12 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera bleibt hier gleich, alle anderen Kameras wurden ausgetauscht. Die Details dazu haben wir im Folgenden für euch zusammengefasst.

Primärkamera: 108 Megapixel

Die Primärkamera beim Samsung Galaxy S20 Ultra verfügt über einen 108 Megapixel Sensor mit f/1.8 Blende. Die Kamera verfügt eine optische Bildstabilisierung, die Samsung zudem durch rollende Stabilisierung nochmals verbessert haben im Vergleich zu anderen heutigen Smartphones.

48 Megabyte Space Zoom Kamera

Die Telefoto-Kamera beim Samsung Galaxy S20 Ultra ist ebenfalls deutlich verbessert im Vergleich zum Standard-Modell. Der südkoreanische Hersteller hat die Zoom-Linsen wie auch Huawei beim P30 Pro quer im Smartphone verbaut und leitet Licht somit über einen Spiegel zum Sensor. Auf diese Weise ist es gelungen, einen 10-fachen optischen Zoom im Samsung Galaxy S20 Ultra zu verbauen.

Der Space Zoom von Samsung soll eine 100-fache Vergrößerung erlauben, was hier ebenfalls dank des 48 Megapixel Sensors gelingt. Das Feature bewirbt man auch hier als hybrid-optischen Zoom, was zweifellos etwas irreführend ist.

Samsung Galaxy S20: Video

Dank der hochauflösenden Kameras sowie der hohen Prozessorleistung, die das Smartphone bietet, ist das Samsung Galaxy S20 bei allen Modellen in der Lage, 8K Videos aufzunehmen bei 24 Bildern pro Sekunde. 4K Videoaufnahme ist bei 60 Bildern pro Sekunde möglich und das Samsung Galaxy S20 unterstützt auch Slow-Motion Aufnahmen bis 960 fps bei 720p Auflösung. Wer in FullHD aufnehmen will, ist auf 240 fps beschränkt.

Samsung Galaxy S20 Preis

Das neueste Samsung Galaxy-Flaggschiff kommt in diesem Jahr nicht mit einer E(conomy)-Variante daher, da Apple im Vorjahr auch kein iPhone 11R präsentiert hatte. Die Preise für die verschiedenen Gerätevarianten haben wir im folgender Tabelle für euch aufgelistet.

  • Samsung Galaxy S20
    • 8 / 128 Gigabyte / LTE – 899 Euro
    • 12 / 128 / 5G – 999 Euro
  • Samsung Galaxy S20+
    • 8 / 128 Gigabyte / LTE – 999 Euro
    • 12 / 128 / 5G – 1.099 Euro
    • 12 / 512 / 5G – 1.249 Euro
  • Samsung Galaxy S20 Ultra
    • 12 / 128 / 5G – 1.349 Euro
    • 16 / 512 / 5G – 1.549 Euro

Samsung Galaxy S20 Preisprognose

Die Kollegen vom idealo-Magazin haben bereits eine Preisprognose für das Samsung Galaxy S20 erstellt und errechnet, wann das Gerät preislich auf welchem Niveau landen wird. Auf diese Weise können Endkunden, die das Gerät entsperrt kaufen möchten, kalkulieren, ab wann sich der Kauf des Geräts für sie lohnt.

Dabei rechnet idealo vor, dass das Samsung Galaxy S20 nach vier Monaten knapp 30 Prozent vom Richtpreis entfernt sein wird. Dies könnte beim Samsung Galaxy S20 also schon 275 Euro ausmachen. Nach fünf Monaten knacken die Geräte im Preisverfall die 30 Prozent Marke und könnten 300 bis 400 Euro günstiger werden. Danach stabilisiert sich der Preis und es sollte da keine allzu großen Abweichungen geben.

idealo errechnet seine Preisprognose auf Basis des Preisverlaufs der Vorgänger. Für Kunden und potenzielle Käufer ist das aber eine sehr gute Orientierung.


Quelle: idealo Magazin | Samsung Pressemeldung

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

5
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
defected85mfLahire690 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Gorbowski
Mitglied
Gorbowski

Ist eine Variante mit planem Display dabei, oder sind alle Ausführungen mit gebogtem Display? Also die Ränder meine ich speziell.

G3oWolf
Mitglied
G3oWolf

bin ich der einzige dem diese Kameraerhöhung so überhaupt nicht gefällt? irgendwann gibt es so viele Linsen das diese auch über das ganze Gerät geht…und wir wieder bei normalen, integrierten Linsen sind…

mf
Mitglied
mf

Und sicher wieder vollgestopft mit nichtdeinstallierbarer Bloatware, richtig? Möcht‘ ich nicht mal geschenkt haben.

defected85
Mitglied
defected85

Schreib mich an, wenn’s dir jemand schenken möchte. Ich nimm’s gern. 🙂

Lahire690
Mitglied
Lahire690

für 500€ ist das S20 eine Überlegung wert, auch wenn es dann ein Jahr auf dem Buckel hat, wird mich das auch nicht stören.