Surface Laptop 3: Gebrochene Displays weisen auf Konstruktionsfehler hin

1

Microsoft hat den Surface Laptop 3 gemeinsam mit dem Surface Pro 7 im Oktober 2019 offiziell vorgestellt. Obwohl das Gerät durchaus Ähnlichkeiten hat mit seinem Vorgänger, wurde das Design durchaus stark abgeändert.

Dadurch soll die dritte Generation des Surface Laptop 3 leichter wartungsfähig sein, nachdem nun die Unterseite einfach abgeschraubt werden kann. Die Veränderung könnte allerdings auch negative Aspekte mit sich bringen, darunter womöglich einen schwerwiegenden Konstruktionsfehler beim Display. Einige Nutzer in verschiedenen Foren beklagen aktuell, dass der Surface Laptop 3 über einen Produktionsfehler verfügt. Das Display soll nämlich von selbst brechen und zwar unter geringster Beanspruchung. Einige Nutzer bemerkten feine Haarrisse im Displayglas, welche nicht durch Fallenlassen des Geräts oder andere äußere Faktoren entstanden seien. Ein Besitzer des Surface Laptop 3 berichtet, das Gerät sei von Dezember 2019 hauptsächlich am Schreibtisch gelegen und sei nicht beschädigt worden. Dennoch weise das Gerät nun feine Risse im Displayglas auf. Unklar ist diesem Nutzer, ob das Problem bereits bei der Lieferung bestand oder nicht, denn die kleinen Risse sind nur sehr schwer zu erkennen.

Andere Nutzer bestätigen die Meldung, dass sich am oberen rechten Rand ein Riss beim Surface Laptop 3 Display bildet. Auch hier geben Nutzer an, zuerst nichts von den Schäden bemerkt zu haben und auch nichts dazu beigetragen zu haben, dass diese Risse entstanden sind. Die Geräte selbst würden keine Spuren oder gar Kratzer aufweisen. Dennoch wollte der Microsoft Support die Geräte nicht kostenfrei reparieren und der Konzern verlangt fast 800 US-Dollar für die Reparatur der Geräte.

Microsoft hat bislang nicht öffentlich auf die Beschwerden geantwortet. Es bleibt allerdings zu hoffen, dass der Konzern diese auch ernst nimmt und früher reagiert als in der Vergangenheit. Beim Surface Pro 4 hatten Nutzer beispielsweise mit dem Flickergate-Problem zu kämpfen, wo Microsoft nur wirklich spät eine Garantieverlängerung anbot. Die Surface-Reihe bekommt so nämlich kein wirklich gutes Image, wenn es um den Support geht.

Betroffene WindowsArea.de-Leser können mir (albert.jelica[at]windowsarea.de) eine E-Mail schreiben mit Details, Fotos vom Gerät, wo die Beschädigung sowie der Gesamtzustand zu sehen ist und weiteren Details zu Vorfall senden. Wir kümmern uns dann darum, dass es wenigstens etwas schneller die zuständigen Stellen bei Microsoft erreicht, können allerdings auch nicht mehr versprechen als das.

Hattet ihr in der Vergangenheit Probleme mit euren Surface-Geräten? Welche Erfahrungen habt ihr in diesem Zusammenhang mit Microsofts Support gemacht?


via mspu

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
tk69 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
tk69
Mitglied
tk69

Display-Gate…