Windows 10 Mai 2020 Update: „Sauberer Start“ nicht mehr nutzbar

0

Seit dem Windows 10 Creators Update von 2017 bietet Microsoft das Feature „Sauberer Start“ an. Ein Bug im Mai 2020 Update macht das Feature unbrauchbar.

Ein weiterer Fehler im Windows 10 Mai 2020 Update (Version 2004) macht Features des Betriebssystems unbrauchbar. Neben der ohnehin langen Liste an bekannten Fehlern, kommt nun der „Fresh Start“ dazu. Der saubere Start ist ein Feature von Windows 10, welches es Nutzern gestattet, Windows 10 vollautomatisch neu zu installieren, ohne dabei die Dateien zu verlieren. Das Feature ist im Windows Defender im Menü „Geräteleistung und -integrität“ zu finden.

Seit dem Windows 10 Mai 2020 Update fehlt hier der Button zum Starten des Prozesses. Version 2004 enthält zwar den Cloud Download, allerdings handelt es sich hierbei nicht um einen Ersatz des „Sauberen Starts“. Außerdem ist nicht bekannt, dass Microsoft dieses Feature entfernen wollte. Es handelt sich um ein Bug, das der Konzern schlichtweg übersehen hat und mit der Konzern das neueste Feature Update ausgerollt hat.

Insider Feedback ignoriert

Dass dies hätte nicht passieren müssen, weist ein Eintrag im Feedback Hub von vor 8 Monaten hin. Einige Nutzer weisen dort darauf hin, dass das „Fresh Start“ Feature von Windows 10 in den damaligen Insider Builds nicht funktioniert. Microsofts verbleibende, nutzerbasierte Qualitätssicherung hat somit ihren Job gemacht.

Der Konzern jedoch nicht. Obwohl das Feedback von Microsoft registriert worden ist, hat man das Update trotzdem in seiner aktuellen, fehlerhaften Form ausgeliefert.


via mspu

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments