(Update) Microsoft Outlook stürzt beim Start ab: es liegt nicht an euch

10

Update (15.07.2020, 23:00)

Es scheint sich um ein serverseitiges Problem zu handeln. Spätestens bis zum morgigen Tag sollte Outlook wieder bei jedem Nutzer lauffhähig sein. Ich kann bestätigen, dass mein Konto bereits den Exchange-Server fix erhalten hat und ich wieder meine E-Mails angenehm verwalten kann.

Originalbeitrag:

Die Outlook Desktop-Anwendung hat aktuell mit Problemen zu kämpfen. Sie stürzt bei allen Nutzern mit dem Fehlercode 0xc0000005 direkt beim Start ab. Ein Workaround schafft Abhilfe.

Zuerst dachte ich, dass dieses Problem an meiner Installation liegt. Aufgrund dessen installierte ich Office neu, doch dies brachte keine Besserung. Nach einer kurzen Internetrecherche fand ich heraus, dass viele Leute in unterschiedlichen Foren ebenfalls mit einem Startup-Crash zu kämpfen haben. Somit handelt es sich um ein allgemeingültiges Problem, welches sich wohl mit einem Update einschlich.

Nach aktuellem Stand wäre die einzige Lösung das zurückrollen zur vorherigen Version. Wie das funktioniert erläutern wir weiter unten im Artikel. Ansonsten hilft nur das Warten auf ein weiteres Update von Microsoft.

Fehlercode auslesen

  1. Sucht im Startmenü nach der Anwendung Ereignisanzeige und führt diese aus.
  2. Klickt in der linken Seitenleiste auf Windows Protokolle und anschließend auf Anwendung.
  3. In der oberen mittleren Hälfte eures Bildschirms sollte eine Auflistung von Informationen und Fehlern zu sehen sein. Sucht dort nach einem Fehler, dessen Quelle Application Error ist. Gegebenenfalls müsst ihr etwas runterscrollen.
  4. Falls ihr den Fehler gefunden habt, markiert diesen mittels eines Mausklicks.
  5. Es sollte folgendes in der unteren Hälfte eures Bildschirms zu sehen sein:
    Name der fehlerhaften Anwendung: OUTLOOK.EXE
    […]
    Ausnahmecode: 0xc0000005
    Sollte dieser Ausnahmecode auftauchen, seid ihr von dem allgemeinen Fehler betroffen.

Problem beheben: zur vorherigen Version zurückkehren

  1. Führt die Eingabeaufforderung als Administrator aus (per Windows Suche auffindbar).
  2. Gibt folgenden Befehl ein und drückt danach Enter (Kopieren und Einfügen ist ebenfalls möglich): cd „\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun“
  3. Das gleiche nochmal mit dem nächsten Befehel: officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.12827.20470
  4. Das typische Aktualisierungsfenster von Office öffnet sich. Nachdem der Prozess erfolgreich beendet wurde, könnt ihr die Eingabeaufforderung schließen und Outlook sollte wie gewohnt starten.

Quelle: BleepingComputer

5 7 votes
Article Rating

Über den Autor

19 Jahre alt und Redakteur bei WindowsArea.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
rschuerer
23 Tage her

Es war kein serverseitiges Problem. Es wurde ein Patch für Outlook verteilt welcher das Problem behoben hat.

MarcoCol
23 Tage her

Auch bei mir trat es heute zu Hause auf (noch nicht im Büro, da habe ich praktisch den gleichen PC, mal abwarten). Ich habe auch etwas gegoogelt und gesehen, dass ein Update (KB4560960) ggfs. Probleme macht, beim Start einiger Programme. Der Rest passte dann aber nicht, um das Probleme mit den Vorschlägen aus dem Internet zu beheben (zwei Einträge in der Registry zu löschen, da diese bei mir nicht vorhanden waren!). Auch Reparatur, neues Profil, gesicherter Modus usw. brachte nichts. Die Updatepausen habe ich auf 40 und 30 Tage stehen. Ich habe dann das o. g. Update deinstalliert, den PC… Read more »

MarcoCol
Reply to  MarcoCol
23 Tage her

Hmmm. Egal ob es angeblich serverseitig oder per Patch behoben wurde. Vielleicht war das zeitgleich mit der Update de-/installation. Keine Ahnung. Es läuft auf alle Fälle wieder und heute morgen im Büro gab es (bislang) keine Probleme.

Benkly
23 Tage her

Tja, und auch bei diesem Bug bin ich mal wieder nicht betroffen. Irgendwie komisch, ständig werden irgendwelche Update-Bugs gemeldet, egal ob Windows 10 oder nun Office, und bei mir sind die seit 2017 nicht einmal aufgetreten…

jens aus B
23 Tage her

da die Office-Versionen unterschiedliche Nummern haben, muss doch jeder auf SEINE individuelle Vorgängerversion zurücksetzen, oder? Ich mit meinem 365er Abo und derzeit Version 13001.xxxxx kann ja nicht auf due genannte 16.0.12827.20470 zurücksetzen?? … oder hab ich jetzt was verpasst / steh auf dem Schlauch? … gruß

jens aus B
Reply to  Armin Osaj
23 Tage her

bei mir läuft es ja auf 2 unterschiedlichen Win 10 HOME super, nur auf meinem Win 10 PRO stürzt Outlook ab … mysteriös mysteriös 😉

jens aus B
Reply to  Armin Osaj
23 Tage her

hier sind alle Systeme auf dem aktuellen Stand … 😉

jens aus B
Reply to  jens aus B
23 Tage her

EDIT: ich stand auf dem Schlauch 😉 … aber die automatischen Updates sollte dann derjenige noch abschalten denk ich