Windows 10

Windows 10 Build 20161 bringt neues Startmenü mit

Microsoft hat gestern Abend die Windows 10 Build 20161 für Windows Insider im Dev-Kanal ausgerollt. Enthalten sind eine Reihe von Neuerungen, die wir für euch aufgelistet haben. 

Der ehemalige Fast Ring wird wieder mit echten Neuerungen versorgt. Microsoft testet im Dev Kanal aktuell die Funktionen des nächsten großen Windows 10 Feature Updates. Hierzu gehört auch das veränderte Startmenü, das Microsoft bereits einige Male per Social Media zeigte.

Neues Startmenü

Das Startmenü von Windows 10 bekommt einen frischen Look. Die Live Tile-Hintergrundfarben verschwinden und werden durch Kacheln im Systemdesign ersetzt, sprich hell oder dunkel. Die Logos der Apps haben damit einen einheitlichen Hintergrund und die Kacheln verschwinden aus der App-Liste.

Das Startmenü kann nun hell oder dunkel aussehen, allerdings können Nutzer auch auswählen, dass die Akzentfarbe auch im neuen Startmenü etwas durchscheint. Im Dark Theme kann nun auch das gesamte Startmenü eine bestimmte Farbe annehmen.

Alt + Tab zwischen Apps und Webseiten

Die Alt + Tab-Ansicht zeigt nun nicht mehr nur geöffnete Programme an, sondern zeigt neuerdings auch Webseiten von Microsoft Edge an. Das Mutlitasking-Menü wird somit auch das Wechseln des Tabs über diese Ansicht erlauben.

Angepasste Taskleiste für neue Benutzer

Die Taskleiste wird bei der Erstellung eines neuen Accounts verändert. Wer einen Microsoft Account zuvor beispielsweise mit einem Android-Smartphone verlinkt hatte, bei dem wird die „Ihr Smartphone“-App nach der Einrichtung auf der Taskleiste zu finden sein. Wer allerdings von der Xbox seinen Microsoft-Account „mitnimmt“, wird an vierter Stelle die Xbox-App vorfinden.

Neue Benachrichtigungen

Notification toast with app logo at the top and X on the top right corner to quickly dismiss.

Microsoft arbeitet daran, die Benachrichtigungen zu verbessern. Hierfür wird Microsoft ein neues „X“-Symbol oben rechts hinzufügen, womit sich eine einzelne Benachrichtigung leichter per Mausklick entfernen lassen soll.

Grafikmodus im Windows Rechner

Windows Calculator showing multiple equations with variables plotted on the graph as the variables update live.

Die Rechner-App von Windows 10 ist bereits seit längerer Zeit ein Open Source-Projekt. Seitdem hat sich der Rechner ordentlich verändert und es ist beispielsweise ein Grafikmodus hinzugekommen.

Dieses Feature wird Microsoft ab sofort langsam für sämtliche Nutzer ausgerollt. Dies hat Microsoft im Zusammenhang mit Windows 10 Build 20161 angekündigt. Damit dürfen auch Normalkunden das neue Feature bald ausprobieren.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments