ByteDance CEO: Trumps Ziel ist, TikTok zu verbannen

0

In einem Brief an die Mitarbeiter äußert sich der CEO von ByteDance sehr offen zu der aktuellen Situation. Er schriebt, dass das Ziel des US-Präsidenten kein Verkauf der US-Anteile von TikTok sei, sondern eine Verbannung des Dienstes.

Der CEO des TikTok-Mutterkonzerns ByteDance teilte in einem internen Brief an Mitarbeiter mit, dass das Ziel der USA nicht sei, den Verkauf von TikTok zu forcieren, sondern den Dienst zu verbieten. Laut ihm hätten einige Leute falsche Vorstellungen diesbezüglich gehabt. Außerdem schrieb Zhang Yiming, dass das Unternehmen in naher Zukunft weitere Schwierigkeiten antizipieren müsse.

Donald Trump hat TikTok 45 Tage Zeit für einen Verkauf an einen US-Konzern gegeben. Der heißeste Kandidat für den Kauf ist Microsoft, wo man bis 15. September einen Deal vorlegen muss. ByteDance selbst ist mit dieser Entscheidung der USA offensichtlich nicht einverstanden. Man werde aber weiter alle Möglichkeiten untersuchen, um TikTok seinen US-Kunden weiter anbieten zu können.

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments