Microsoft tritt Ransomware Task Force bei

0

Das Institute for Security and Technology (IST) arbeitete in Partnerschaft mit unterschiedlichen Organisationen, Regierungen und Unternehmen zusammen, um eine Task Force zur Cybersicherheit zu gründen.

Im Zuge dessen ist auch Microsoft dieser neuen Arbeitsgruppe beigetreten, welche sich auf Ransomware konzentrieren will. Die neue Ransomware Task Force (RTF) will laut eigenen Angaben vorhandene Lösungen auf verschiedenen Ebenen der Ransomware-Kill-Kette bewerten, Lücken in der Lösungsanwendung identifizieren und eine Roadmap mit konkreten Zielen und umsetzbaren Meilensteinen für hochrangige Entscheidungsträger erstellen. Um zur endgültigen Roadmap beizutragen, wird die RTF Expertenpapiere in Auftrag geben und branchenübergreifende Interessengruppen einbeziehen, um sich zu geprüften Lösungen zusammenzuschließen.

Microsoft zählt zu den Gründungsmitgliedern der RTF, wo daneben auch weitere wichtige Konzerne und Organisationen aus dem Bereich der Cybersicherheit dazugehören. Die komplette Liste der Grundungsmitglieder haben wir im Folgenden für euch eingefügt:

  • Aspen Digital
  • Citrix
  • The Cyber Threat Alliance
  • Cybereason
  • The CyberPeace Institute
  • The Cybersecurity Coalition
  • The Global Cyber Alliance
  • McAfee
  • Microsoft
  • Rapid7
  • Resilience
  • SecurityScorecard
  • Shadowserver Foundation
  • Stratigos Security
  • Team Cymru
  • Third Way
  • UT Austin Stauss Center


Quelle: Microsoft

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments