Acer ConceptD 7 SpatialLabs Edition für 3D-Entwickler vorgestellt

0

Acer hat im Zuge seiner heutigen Pressekonferenz das neue Acer ConceptD 7 SpatialLabs Edition vorgestellt. Das Kreativ-Notebook bietet Intel Core-Prozessoren der 11. Generation und Nvidia GeForce RTX 3080 GPUs. 

Mit dem Windows 10 Creators Update hatte Microsoft damit begonnen, den Windows-PC als Maschine für die kreative Arbeit zu vermarkten. Anwendungen wie Paint 3D sollten auch Junge dazu motivieren, mit 3D-Elementen in einer einfach verständlichen, aber durchaus umfangreichen UWP-App zu arbeiten.

Acers ConceptD-Serie an Laptops wurde erschaffen für jene Profis im Kreativbereich, die in der Vergangenheit zu häufig zwischen Workstation und Gaming-Laptop für die Erledigung ihrer Arbeit wählen mussten. Dabei sind die Anforderungen von Kreativen und 3D-Designern insbesondere speziell.

Das neue ConceptD 7 von Acer benutzt ein modernes SpatialLabs-Display, welches mittels Eye Tracking-Technologie ein stereoskopisches 3D-Erlebnis ohne Spezialbrille bieten soll. Basierend auf die Augenposition kann das Display die Inhalte in 3D rendern. Das soll Nutzern direkt ermöglichen, ihre Kreationen direkt am Display auf Fehler zu überprüfen. Die 3D-Visualisierung erfolgt somit am Display, wodurch Teammitglieder und Kunden wesentlich leichter Feedback noch während des Produktionsprozesses geben können.

Für ausreichend Power unter der Haube sorgen Intel Core i7-Prozessoren der 11. Generation und Nvidia GeForce RTX 3080 Grafikkarten. Acer bietet Konfigurationen mit bis zu 64 GFB RAM und 2 TB an NVMe PCIe SSD Speicher. Das verbaute 4K UHD Display ist PANTONE validiert und bietet direkt aus der Box eine Farbtreue von Delta E<2.

Erhältlich sein wird die ConceptD 7 SpatialLabs Edition ab dem ersten Quartal 2022. Preise verrät der Hersteller „auf Anfrage.“

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments