Windows 11

Die erste Verbesserung an der Taskleiste von Windows 11 gesichtet

Bild 1

Gestern thematisierten wir eine Reihe von geplanten Verbesserungen für Windows 11. Falls ihr den Artikel noch nicht gelesen habt, dann holt das am besten gleich nach. Mittlerweile hat Twitter-Nutzer Albacore noch mehr geheime Funktionen entdecken können und die die Taskleiste profitiert davon.

Mit Windows 11 schrieb Microsoft die Taskleiste neu, doch konnte in der kurzen Entwicklungszeit nicht alle Funktionen übernehmen. Ein Beispiel hierfür ist, dass wenn man mehr Apps öffnet als in die Leiste passen, alle weiteren darin nicht auftauchen. In der Praxis bedeutet dies, dass nach Minimierung eines Anwendungsfensters die Taskleiste nicht dazu fähig ist, dieses Fenster zurückzuholen. Unter Windows 10 wurden zumindest Pfeile eingeblendet, mit denen man die weiteren Icons einblenden konnte.

Dies scheint das erste Problem zu sein, welches Microsoft angeht. Ist der Platz auf der Taskleiste ausgegangen, kommen alle weiteren App-Symbole nun in einem Drei-Punkte-Menü unter. In diesem lässt sich die Anwendung auswählen, dessen Fenster wieder erscheinen soll.

Lassen wir diesen Artikel ausklingen mit einem Feinschliff für die Einstellungen. Für die Kategorie Zeit & Sprache kreierten die Windows-Entwickler einen Banner, der die aktuelle Uhrzeit und Zeitzone anzeigt.

Entfernte Funktionen in Windows 11


Quellen: Twitter-Nutzer @thebookisclosed, Twitter-Beitrag zur Taskleiste, Twitter-Beitrag zu Uhrzeit

About author

Seit 2016 bei WindowsArea tätig ♥️
Related posts
Windows 11

Windows 11 23H2 & Moment 4: Alle Neuerungen im Überblick

Windows 11

Windows Widgets mit dreigeteiltem Layout

Windows 11

Die Windows 11-Taskleiste sieht bald aus wie die von Windows 10

Windows 11

Windows 11: Geplante Optimierungen für die Festlegung von Standard-Apps

5 1 vote
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments