WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Apple iPhone 14: Wie beliebt sind die neuen iPhones wirklich?

Apple hat noch im September die unterschiedlichen iPhone 14 Modelle angekündigt mit einer Reihe von kleineren Verbesserungen. Allzu viel Neues gab es nicht und insbesondere Besitzer der Vorgeneration lassen sich zum Upgrade nur schwer überreden.

Laut Berichten kommt Apple bei der Produktion seines iPhone 14 kaum mit der Nachfrage mit. Das scheint allerdings vor allem für das hochpreisige iPhone 14 Pro zu gelten. Die günstigeren Basis-Modelle in Form des iPhone 14 und iPhone 14 Plus scheinen bei Kunden allerdings nicht derart gut anzukommen. Eine aktuelle Analyse des idealo Magazins hat die tatsächliche Beliebtheit des neuen iPhones auf der Preisvergleichsseite analysiert und kommt zu sehr interessanten Schlüssen.

Zum einen erscheint klar, dass das neue iPhone 14 Pro allen anderen Modellen der neuesten Generation die Show stiehlt: Das Top-Modell ist der klare Bestseller aus der Serie und war in den ersten zwei Wochen nach Release für über 50 Prozent des Suchinteresses auf der Preisvergleichsseite verantwortlich. Erst im Oktober konnte das günstigere iPhone 14 etwas aufholen, während gleichzeitig die Nachfrage nach dem iPhone 14 Pro Max kurz nach Release etwas gesunken ist. Klar wird anhand der ersten Grafik auch, dass das iPhone 14 Plus eher ein Dasein als Nischenmodell genießt.

Für Apples verwöhnte Verhältnisse dürfte sich das große, günstigere iPhone gar als Ladenhüter herausstellen. Wie die Nachfragenanalyse vom Oktober zeigt, war das iPhone 14 Plus nur für 4 Prozent des Interesses im Preisvergleich verantwortlich. Das zeigt klar, dass das Kaufinteresse am größeren iPhone 14 schlichtweg deutlich geringer ist als bei den anderen Modellen.

Grund dafür dürften auch die geringen Unterscheidungsmerkmale von Apples größeren Smartphones sein. Während Samsung und andere Android-Hersteller ihre größeren Smartphones mit Multitasking-Funktionen und Stiftunterstützung ausstatten, ist das iPhone 14 Plus schlichtweg ein größeres, teureres iPhone 14. Erst das iPhone 14 Pro bringt gegen einen erneuten Aufpreis gewisse Zusatzfeatures mit.

iPhone 14 Plus sinkt schneller im Preis

Erfreulich dürfte das allerdings vor allem aus Sicht von Schnäppchenjägern sein. Üblicherweise sind Apples Smartphones sehr preisstabil, was auch grundsätzlich für die restliche Serie an aktuellen iPhones gilt. Weder das iPhone 14 Pro, noch das iPhone 14 Pro Max haben sich einen Monat nach Release im Preis wirklich nach unten bewegt. Immerhin ist der Einstiegspreis für das iPhone 14 mittlerweile unter 900 Euro gefallen.

Das iPhone 14 Plus hat allerdings eine deutlich größere Preiskorrektur hingelegt. Es ist von den anfangs von Apple veranschlagten 1.149 Euro bereits auf knapp über 1.000 Euro gefallen, womit es im Vergleich zur UVP ganze 12 Prozent günstiger ist. Fraglich ist, ob der geringere Preis die Nachfrage ankurbeln wird oder, ob sich das neue Plus-iPhone als Ladenhüter herausstellt.

Für Fans der Serie könnte es wie beim Mini-Modell bedeuten, dass es künftig eventuell kein größeres iPhone mehr geben wird.


Quelle: idealo Magazin

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Windows 10: Microsoft stellt Verkauf von Download-Lizenzen ein

News

Video-Rundschau: Intels neue Unison-App bringt iMessage auf Windows

News

Windows 7 kann jetzt Secure Boot dank Update

News

Bericht: Microsoft will ChatGPT in Bing integrieren

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments