Erste Windows 10 Redstone 2 Build 14901 wird an Insider ausgerollt

15

Microsoft Surface Book startmenü windows 10 farben

Nachdem das Anniversary Update bereits für PC und Xbox One ausgerollt wurde, konzentriert sich Microsoft bereits auf die nächste große Aktualisierung. Unter dem Codenamen Redstone 2 wird das wohl im Frühjahr 2017 erscheinende Update erwartet, das ab sofort auch von Mitgliedern des Windows Insider-Programms getestet werden darf.

Letzte Nacht hat Microsoft die Windows 10 Build 14901 für den Desktop veröffentlicht, welche jedoch nur eine sichtbare Neuerung mit sich bringt. Derzeit sei das Team damit beschäftigt, strukturelle Verbesserungen zu implementieren, sprich den OneCore zu verbessern, der auf sämtlichen Plattformen gleich ist. Dies wird als Vorbereitung erledigt, sodass die Features im Laufe der nächsten Wochen und Monaten integriert werden können.

Auch Dona Sarkar weist im Blogpost darauf hin, dass diese Builds etwas „schmerzhafter“ für Windows Insider sein könnten, sodass auch sie empfiehlt, über einen Wechsel in den Slow oder Release Preview Ring nachzudenken.

Neuerungen in Windows 10 Build 14901

Windows Explorer Windows 10 Build 14901

Die eine große Neuerung in Windows 10 Build 14901 betrifft den Windows Explorer, wo Microsoft nun neue Benachrichtigungen testet. Dem Nutzer soll dadurch geholfen werden, neue Features von Windows 10 schneller zu finden und offensichtlicher Platziert als im Explorer wird kaum möglich sein.

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, die Benachrichtigungen zu deaktivieren, was ihr in den Einstellungen des Windows Explorers unter Ansicht vornehmen könnt.

Bekannte Fehler in Windows 10 Build 14901

Wie bereits kürzlich berichtet, geht es nun langsam los mit neuen Features und damit schleichen sich auch die ersten Probleme ein. In der neuesten Build wurde die Kernel Debugging Unterstützung über 1394 entfernt und der Adobe Acrobat Reader kann nicht gestartet werden.

Am Ende nutzte die Windows Insider-Chefin nochmals die Gelegenheit , um sich bei allen Testern zu bedanken und erinnerte an das Windows Insider-Event in Berlin dieses Wochenende. Man arbeite auch daran, Windows Insidern zu ermöglichen, selbst eigene Windows Insider-Events für die lokale Community zu veranstalten.


Quelle: Microsoft

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Hesti
3 Jahre her

Sorry für OT: Facebook Beta (kam btw. gerade nen Update) hat ja jetzt auch die Kontakte Synchronisation, bei mir ist es leider so das ich die FB Kontakte mit meinen Kontakten verknüpft habe (heißen ja nicht immer gleich) nur leider wird die Verknüpfung nach 1-2 Tagen wenn sich FB mal wieder synchronisiert wieder aufgehoben und die FB Kontakte sind wieder einzeln in der Kontakte App. So jetzt die Frage hat das Problem noch wer? Sprich Bug von FB oder Kontakte App oder liegt es vll. daran das meine Kontakte nicht mit meinem Microsoft Account gesynct werden sondern mit meinem eigenen… Read more »

Armin Osaj
Editor
Reply to  Hesti
3 Jahre her

Kontakte Synchronisation war schon vorher drinne

Hesti
Reply to  Armin Osaj
3 Jahre her

Ja schon. Bisschen umständlich ausgedrückt. Aber danke für den hilfreichen Post 😉

Armin Osaj
Editor
Reply to  Hesti
3 Jahre her

Kann zum anderen leider nichts sagen

Armin Osaj
Editor
Reply to  Armin Osaj
3 Jahre her

Habe mal ein paar Kontakte verknüpft und danach in der App auf synchronisieren getippt. Danach waren die Kontakte immer noch verknüpft.
Kontotyp: Normales MS Konto

EffEll
3 Jahre her

Hab noch nicht mal RS1 als OTA. Hab gestern Abend mal das MCT angestoßen. Mal sehen ob’s geklappt hat wenn ich von der Arbeit komme. (SFP2 & MiPad2)

Schuchi
3 Jahre her

Scheinbar rollt Microsoft die 14901 noch nicht an alle Fast Ring Insider aus.
Mein Surface Pro (1.Generation) denkt, es sei mit der Build 14393.67 auf dem neuesten Stand

stouni
Reply to  Schuchi
3 Jahre her

Geht mir auch so. Bei meinem akten HP Läppi keine RS2 Build. Bei .67 meldet er auf dem neusten Stand:(

stefiro
Reply to  stouni
3 Jahre her

Ist korrekt so laut der Insider Chefin. Sie brauchen wohl ein bißchen, um alle PCs zu erreichen…

Kommando
3 Jahre her

Los Leute, raus aus dem Fast Ring, wenn ihr euch über Bugs beschweren würdet! Ich werde dann nur noch mit „Selbst Schuld!“ antworten… 😉

Schuchi
Reply to  Kommando
3 Jahre her

Sehe ich auch so. Man kann nicht Software, die sich in der Entwicklung befindet nutzen und sich dann über mögliche Bugs auskotzen.
Das Insider Programm ist nicht dazu da neue, fertige Software an den Nutzer zu bringen, sondern Fehler im System zu erkennen, um diese dann in der Zukunft zu korrigieren.
Es muss jedem klar sein, dass es Fehler geben wird, wenn er sich als Insider Testversionen eines Betriebssystems auf seine Geräte lädt.

EffEll
Reply to  Kommando
3 Jahre her

Nun ja. Kritik ist ja erwünscht. Nur bitte nicht nörgeln!

stefiro
Reply to  EffEll
3 Jahre her

Richtig, aber auch an der richtigen Stelle. Nicht (nur) hier, sondern (vor allem) im Feedback Hub ?…

Jenser
Reply to  Kommando
3 Jahre her

Ich finde auch, man sollte Nörgeln unterlassen und dafür Fehler melden und eventuelle Lösungsvorschläge melden.

gast
Reply to  Kommando
3 Jahre her

Für mich war das Insiderprogramm immer nur Mittel zum Zweck. Ich musste auf diesen ungeliebten Zug aufspringen um mein Lumia 925 endlich vom behinderten 8.1 GDR 1 wegzubekommen (ich wollte ursprünglich eigentlich nur GDR2 dafür) und um für mein Mi 4 überhaupt Windows 10 Mobile Updates zu erhalten. Zunächst immer im Slow-Ring, dann im Release Preview sobald es ihn gab und schlussendlich nun im Production sofort nach dessen erscheinen. Grund zu mosern gab es kaum mit den 10586er-Builds. Ich bin mit dem System zufrieden. Abgesehen von dem verkackten Restartbug ist das hier gut und um Welten besser als 8.1 GDR… Read more »