WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Hardware

Amazon Echo-Konkurrent mit Cortana könnte Linux bzw. Android als Betriebssystem nutzen

Ende letzten Jahres hat der Premium Audio-Hersteller Harman Kardon angekündigt, einen Amazon Echo-Konkurrenten vorzustellen, der mit Cortana läuft. Microsoft steigt damit ebenfalls in den Bereich der Heimautomatisierung und der smarten Heimassistenten ein, wo aktuell Google und Amazon vertreten sind.

Das Gerät von Harman Kardon soll im Zuge des Mobile World Congress 2017 vorgestellt werden, welcher in wenigen Tagen in Barcelona stattfinden wird. Nun hat der kleine Lautsprecher die WLAN-Zertifizierung passiert, welche uns einige Aufschlüsse zur Hardware, aber vor allem Informationen zum Betriebssystem bietet. Das Produkt mit dem Namen Harman Kardon with Cortana mit der „Modellnummer“ Cortana läuft nämlich interessanterweise mit Linux, wie aus der Zertifizierungsbestätigung hervorgeht. Die Version des Linux-Kernels lautet 3.8.13, der auch vom Android-System unterstützt wird. Tatsächlich könnte es sich hierbei also um eine stark abgespeckte Android-Version handeln, die anstatt einer grafischen Benutzerumgebung schlichtweg durch Cortana-Sprachkommandos bedient werden kann, welche zum Großteil und bis auf einige grundlegende Befehle serverseitig bei Microsoft laufen. Dass es sich hierbei um Android handeln könnte, ist allerdings reine Spekulation unsererseits.

Aus welchem Grund sich Harman Kardon in dem Fall nicht für Windows 10 IoT entschieden hat, geht aus dem Dokument nicht hervor. Jedenfalls ist es ein Indiz dafür, dass Microsofts eigene Plattform einfach noch nicht bereit ist für die Anwendung in echten Produkten. Da Cortana allerdings ohnehin serverseitig betrieben wird, ist es praktisch egal, welches System darauf läuft.

Ansonsten wird der kleine Amazon Echo-Konkurrent von Harman Kardon sowohl 2,4 als auch 5 GHz WLAN-Netzwerke unterstützen. Weitere Infos gehen nicht aus der Zertifizierung nicht hervor.


via mspu

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Hardware

Was leisten Bluetooth Kopfhörer für 40€? SoundPeats Mini im Test

Hardware

Nutzung von Fitbit-Geräten setzt bald Google-Konto voraus

Hardware

Dell XPS 15 2022 Unboxing: Erster Eindruck von Dells Flaggschiff-Laptop

Hardware

Project Volterra: Microsoft präsentiert seinen ersten ARM-Mini-PC für Entwickler

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments