Chinesischer Hersteller will 2018 biegsames Smartphone vorstellen

20

Seit Jahren wird bereits über faltbare Smartphones spekuliert und wann denn die Displaytechnologie genug ausgereift sein wird, um auch für die breite Masse geeignet zu sein. Viel wurde diesbezüglich über das Jahr 2018 gesprochen, doch große Ankündigungen von Herstellern bleiben bislang aus.

Der chinesische Hersteller Doogee, welcher vor allem aus diversen China-Shops bekannt sein dürfte, plant laut Branchen-Insider Even Blass ein Smartphone mit einem flexiblen Display. Während ZTE mit dem ZTE Axon M zwar bereits ein Gerät mit Doppelpanel vorgestellt hat, soll sich das Smartphone von Doogee tatsächlich biegen lassen. Es handle sich dabei um ein Panel mit einem Seitenverhältnis von 18,5:9 und das Gerät ist mit 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte an internem Speicher ausgestattet.

Aus unserer Sicht sind diese Geräte vor allem interessant in Bezug auf die Machbarkeit eines „Surface Phone“. Microsoft arbeitet bekanntlich an einem Gerät mit dem Codenamen Project Andromeda, bei dem es sich um ein ARM-betriebenes Gerät mit Windows Core OS handeln soll. Das Unternehmen plane angeblich ein Gerät, das in der Mitte gefaltet werden kann, jedoch ist unklar, ob es sich dabei um ein biegsames Display oder um zwei Displays mit einem Scharnier handeln soll. Letzteres ist allerdings wahrscheinlicher, wenn man durchgesickerten Patenten von Microsoft Vertrauen schenkt.

Während Doogee möglicherweise der erste Hersteller sein wird, der ein solches Konzept auch umsetzt, muss das noch nicht heißen, dass die Technologie auch vollkommen ausgereift ist. Samsung bereitet Gerüchten zufolge ebenfalls den Release eines biegsamen Smartphones für das Jahr 2018 vor. Der koreanische Hersteller ist in der Entwicklung von flexiblen Displays momentan am weitesten fortgeschritten und wird nur von LG verfolgt, wobei der Vorsprung von Samsung Insidern zufolge sehr groß sein soll. Samsung wird die Displays vorerst allerdings selbst für eigene Geräte nutzen.

Apple kann diesmal allerdings tatsächlich behaupten, etwas erfunden zu haben. Der Hardware-Hersteller hatte nämlich schon 2014 ein biegsames Smartphone auf dem Markt, das iPhone 6.


Quelle: Twitter

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

20 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments