Surface Hub 2 – Microsoft verspricht Infos bis Mitte des Jahres

0

Mit dem Microsoft Surface Hub hat das Unternehmen Windows 10 für eine weitere, neue Gerätekategorie eingeführt. Obwohl es Windows 10-Geräte bereits in allen möglichen Formen gibt, hat Microsoft mit dem Surface Hub auch ein eigenes System für das eigene Gerät geschaffen.

Nun hat sich Microsoft erstmals offiziell zum Nachfolger des Surface Hub geäußert, was aufgrund mehrerer Aspekte besonders interessant ist. Surface Hub 2 hat nämlich direkt mit Project Andromeda zu tun. Vorher klären wir allerdings, was Microsoft zur zweiten Generation des Surface Hub zu sagen hat. Demnach arbeitet das Unternehmen bereits an „V2“ und werde bis Mitte des Jahres nähere Informationen dazu mitteilen. Wörtlich lautet das Statement:

“Surface Hub created an entirely new device category and we’re thrilled with the strong momentum we have seen across the globe. We’re working on V2 and will share more in the first half of this year.”

Was hat das mit Andromeda zu tun?

Project Andromeda ist bekanntlich Microsofts faltbares Smartphone-Tablet, das wir gerne auch als Surface Phone bezeichnen. Hierzu haben wir bereits unzählige Artikel verfasst und wollen daher an dieser Stelle auf nähere Erklärungen verzichten.

Wer unsere Berichterstattung genau verfolgt hat, könnte auch wissen, dass nicht nur Andromeda einen internen Codenamen bei Microsoft hat. Aruba könntet ihr möglicherweise auf dieser Seite bereits das eine oder andere Mal gelesen haben. Das ist der Codename für Surface Hub 2.

Diese beiden Projekte werden laut Microsoft-Insidern im Unternehmen gleichzeitig entwickelt, denn auch das System für Aruba bzw. Surface Hub 2 basiert auf dem Windows Core OS und einem dazugehörigen Composer. In vorherigen Artikeln hieß es, Aruba werde frühestens 2019 auf den Markt kommen. Somit könnte sich ein Teil dieses Gerüchts, über das wir im Oktober 2017 geschrieben haben, nun doch bewahrheiten, was die Informationen rund um Andromeda in ein glaubwürdigeres Licht rücken lässt.

Aruba ist als System jedoch deutlich eingeschränkter und benötigt wahrscheinlich etwas weniger Anpassung als ein Composer für das angebliche Surface Phone. Wir könnten somit auch schon 2018 erste offizielle Informationen zu Project Andromeda hören, wobei auch hier ein Release eher für 2019 zu erwarten ist.


Quelle: ZDnet

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.