KB4487029 & KB4487021 für Windows 10 1803 und 1709 erschienen

1

Erst letzte Woche fand der monatliche Patch-Dienstag statt, welcher die kumulative Updates KB4487044 für Windows 10 1809 und KB4487017 für Windows 10 1803 mitbrachte.

Heute hat das Unternehmen zwei weitere kumulative Updates für Windows 10 Version 1803 sowie für Windows 10 Version 1709 ausgerollt. KB4487029 erscheint dabei für Windows 10 1803, sprich das April 2018 Update, während es für Version 1709, also das Fall Creators Update,  KB4487021 gibt. Das Windows 10 Creators Update mit Version 1703 bekommt heute ebenfalls KB4487011.

Die Aktualisierungen stehen für die genannten Betriebssystemversionen ab sofort zum Download bereit, werden jedoch nicht automatisch auf die Rechner der Nutzer ausgerollt. Stattdessen müssen die Anwender über Windows Update manuell nach Aktualisierungen suchen, um diese Updates installieren zu können.

KB4487029 für Windows 10 1803 Download

> Microsoft Update Catalog

 KB4487021 für Windows 10 1709 Download

> Microsoft Update Catalog

KB4487011 für Windows 10 1703 Download

> Microsoft Update Catalog

Windows 10 1803 KB4487029 Changelog:

Das heutige KB4487029 Update für Windows 10 1803 erhöht die Build-Nummer auf 17134.619 und bringt eine Reihe von Fehlerkorrekturen und kleineren Verbesserungen mit. Sicherheitsupdates gibt es außerhalb des Patch-Dienstags wie gewöhnlich nicht.

  • Ermöglicht Medieninhalten die Wiedergabe von E-Learning-Inhalten mit Plug-and-Play-USB-Adapterkabeln bei Microsoft Edge.
  • Stellt sicher, dass ActiveX-Inhalte mit Fenster in einem iframe während eines vom Benutzer ausgelösten Bildlaufvorgangs zusammen mit dem anderen Seiteninhalt in Internet Explorer 11 angezeigt werden.
  • Behebt ein Problem, durch das app-spezifische Registrierungsschlüssel nach dem Aktualisieren einer Anwendung gelöscht werden.
    Aktualisiert die Zeitzoneninformationen für Chile.
  • Behebt ein Audiokompatibilitätsproblem bei der Wiedergabe neuerer Spiele, bei denen der 3D-Spatial-Audio-Modus über Mehrkanal-Audiogeräte oder Windows Sonic für Kopfhörer aktiviert ist.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass einige Benutzer einen Weblink an das Startmenü oder die Taskleiste anhängen.
  • Behebt ein Problem, bei dem das durch eine Gruppenrichtlinie festgelegte Desktop-Bildschirmsperrbild nicht aktualisiert wird, wenn das Bild älter ist oder denselben Namen wie das vorherige Bild hat.
  • Verbessert die Leistung in Bezug auf Zeichenfolge-Vergleichsfunktionen, bei denen die Groß- / Kleinschreibung nicht beachtet wird, wie _stricmp () in der Universal C-Laufzeit.
  • Behebt ein Problem beim Auswerten des Kompatibilitätsstatus des Windows-Ökosystems, um sicherzustellen, dass die Anwendungs- und Gerätekompatibilität für alle Updates von Windows sichergestellt ist.
  • Verbessert die Zuverlässigkeit des UE-VAppmonitors.
  • Behebt ein Problem, bei dem eine Benutzerstruktur nicht aktualisiert werden kann, wenn Sie ein optionales Paket in einer Verbindungsgruppe veröffentlichen, nachdem die Verbindungsgruppe zuvor veröffentlicht wurde.
  • Behebt ein Problem, durch das Dateien, die durch Windows Information Protection geschützt sind, mithilfe von Bluetooth an einen nicht verwalteten Computer übertragen werden können.
  • Behebt ein Problem, das bei der Internet Explorer-Proxyeinstellung und beim Einrichten der Out of Box-Erfahrung (OOBE) auftritt. Die erste Anmeldung reagiert nach Sysprep nicht mehr.
  • Behebt ein Problem, durch das ein Benutzer in einigen Szenarien kein Profil eines drahtlosen Netzwerks löschen kann.
  • Behebt ein Problem, das den Fehler „STOP 0x1A“ verursachen kann, wenn Sie bestimmte Anwendungen verwenden oder sich bei einem System anmelden oder sich abmelden.
  • Behebt ein Problem in der Timeline-Funktion, das dazu führt, dass der File Explorer für einige Benutzer nicht mehr funktioniert.
  • Behebt ein Problem, durch das die Foto-App nicht mehr funktioniert, wenn sie von der Mail-App verwendet wird.
  • Behebt ein Problem im PLMDebug.exe-Tool, das Debug-Sitzungen verliert, wenn es mit einer UWP-Anwendung (Universal Windows Platform) verwendet wird.
    Verbessert die Funktion zum Wiederverbinden und Trennen von Always On VPN (AOVPN).
  • Behebt ein Problem, bei dem das erste Zeichen des Namens der japanischen Ära nicht als Abkürzung erkannt wird und Probleme bei der Datumsanalyse auftreten können.
  • Behebt ein Problem, durch das Internet Explorer möglicherweise Bilder mit einem umgekehrten Schrägstrich (\) in seinem relativen Quellpfad lädt.
  • Behebt ein Problem, durch das Anwendungen, die eine Microsoft Jet-Datenbank mit dem Microsoft Access 95-Dateiformat verwenden, möglicherweise nicht mehr funktionieren.

Windows 10 1709 KB4487021 Changelog:

  • Aktualisiert die Zeitzoneninformationen für Chile.
  • Verbessert die Leistung in Bezug auf Zeichenfolge-Vergleichsfunktionen, bei denen die Groß- / Kleinschreibung nicht beachtet wird, wie _stricmp () in der Universal C-Laufzeit.
  • Behebt ein Problem beim Auswerten des Kompatibilitätsstatus des Windows-Ökosystems, um sicherzustellen, dass die Anwendungs- und Gerätekompatibilität für alle Updates von Windows sichergestellt ist.
  • Verbessert die Zuverlässigkeit des UE-VAppmonitors.
  • Behebt ein Problem, bei dem eine Benutzerstruktur nicht aktualisiert werden kann, wenn Sie ein optionales Paket in einer Verbindungsgruppe veröffentlichen, nachdem die Verbindungsgruppe zuvor veröffentlicht wurde.
  • Fügt eine neue Gruppenrichtlinie namens „Richtliniendetails“ hinzu. Diese Richtlinie trennt sofort alle drahtlosen Verbindungen, wenn eine Kabelverbindung erkannt wird und „Simultane Verbindungen minimieren“ konfiguriert ist.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Uhr und das Kalender-Flyout Benutzereinstellungen für Datums- und Zeitformate der japanischen Ära ignorieren. Weitere Informationen finden Sie in KB4469068.
  • Behebt ein Problem, das ein gan-nen Support-Verhalten für die japanische Ära mit einem neueren Update überschreiben kann. Weitere Informationen finden Sie in KB4469068.
  • Aktiviert spezielle Zeichen für das erste Jahr in der japanischen Ära. Weitere Informationen finden Sie in KB4469068.
  • Behebt ein Problem, bei dem der korrekte japanische Zeitname in Microsoft Office Visual Basic für Applikationen nicht angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie in KB4469068.
  • Behebt ein Problem, bei dem das erste Zeichen des Namens der japanischen Ära nicht als Abkürzung erkannt wird und Probleme bei der Datumsanalyse auftreten können.
  • Behebt ein Problem, durch das Internet Explorer möglicherweise Bilder mit einem umgekehrten Schrägstrich (\) in seinem relativen Quellpfad lädt.
  • Behebt ein Problem, durch das Anwendungen, die eine Microsoft Jet-Datenbank mit dem Microsoft Access 95-Dateiformat verwenden, möglicherweise nicht mehr funktionieren.

Windows 10 1703 KB4487011 Changelog

Auch das Windows 10 Creators Update vom Frühjahr 2017 hat ein kumulatives Update erhalten, welches im Grunde dieselben Neuerungen enthält wie das Fall Creators Update.

  • Aktualisiert die Zeitzoneninformationen für Chile.Behebt ein Problem, durch das eine Anwendung nicht mehr reagiert, wenn zwei Threads dieselbe Eingabewarteschlange verwenden.
  • Behebt ein Problem mit einem gerooteten Zeiger auf eine Elementkennungsliste (PIDL) im Datei-Explorer.Verbessert die Leistung in Bezug auf Zeichenfolge-Vergleichsfunktionen, bei denen die Groß- / Kleinschreibung nicht beachtet wird, wie _stricmp () in der Universal C-Laufzeit.
  • Behebt ein Problem beim Auswerten des Kompatibilitätsstatus des Windows-Ökosystems, um sicherzustellen, dass die Anwendungs- und Gerätekompatibilität für alle Updates von Windows sichergestellt ist.
  • Verbessert die Zuverlässigkeit des UE-VAppmonitors.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Uhr und das Kalender-Flyout Benutzereinstellungen für Datums- und Zeitformate der japanischen Ära ignorieren. Weitere Informationen finden Sie in KB4469068.
  • Behebt ein Problem, das ein gan-nen Support-Verhalten für die japanische Ära mit einem neueren Update überschreiben kann. Weitere Informationen finden Sie in KB4469068.
  • Aktiviert spezielle Zeichen für das erste Jahr in der japanischen Ära. Weitere Informationen finden Sie in KB4469068.
  • Behebt ein Problem, bei dem der korrekte japanische Zeitname in Microsoft Office Visual Basic für Applikationen nicht angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie in KB4469068.
  • Behebt ein Problem, bei dem das erste Zeichen des Namens der japanischen Ära nicht als Abkürzung erkannt wird und Probleme bei der Datumsanalyse auftreten können.
  • Behebt ein Problem, durch das Internet Explorer möglicherweise Bilder mit einem umgekehrten Schrägstrich (\) in seinem relativen Quellpfad lädt.
  • Behebt ein Problem, durch das Anwendungen, die eine Microsoft Jet-Datenbank mit dem Microsoft Access 95-Dateiformat verwenden, möglicherweise nicht mehr funktionieren.

Quelle: Microsoft

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
towa Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
towa
Mitglied
towa

War nicht eigentlich mal irgendwann gesagt, dass diese Zwischenversionen nach zwei weiteren nicht mehr gepflegt werden?
Demnach müsste doch mit Release von 1809 die 1703 rausgefallen sein und eigentlich auch die 1709 rausfallen?

Die Pflege von 1709 könnte ich nachvollziehen bei der geringen Verteilung von 1809, aber 1703 ist doch nun wirklich altes Eisen.