WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Microsofts Lite Betriebssystem: Ganz ohne Windows im Namen?

Microsoft soll aktuell an einer Lite-Version des eigenen Windows-Betriebssystems arbeiten. Aktuellen Berichten zufolge soll es zwar auf Windows basieren, muss allerdings nicht mehr wirklich viel mit dem heutigen Desktop-System gemeinsam haben.

Das neue System sei als abgespecktes Konkurrenzprodukt zu Google Chrome OS gedacht, welches sich vor allem in den USA immer mehr Marktanteile sichern kann. In einem neuen Bericht sind nun weitere Details verraten worden, die die Redmonder in Zukunft mit Chrome OS konkurrieren wollen.

Der interne Codename für „Lite“ ist nämlich damit bestätigt worden. Hierbei handelt es sich jedoch nur um den internen Namen für das Produkt, welcher sich sehr wahrscheinlich zum Release noch ändern dürfte. Wie das Produkt letzten Endes jedoch heißen wird, ist momentan nicht bekannt. Es ist jedoch sehr gut möglich, dass Microsoft sein „Lite“-Betriebssystem auch namentlich vollkommen von Windows abkoppeln möchte.

Microsoft Centaurus und Pegasus

Neu ist ebenfalls die Information, wonach Microsofts kommende Gerätereihen ebenfalls mit „Lite“ statt mit Windows 10 laufen werden. Hierbei handelt es sich laut den im Bericht angegebenen Informationen um Geräte mit den Codenamen Centaurus und Pegasus.

Während wir bereits mehrfach über Centaurus berichtet haben, ist Microsoft Pegasus als Codename nun neu ins Spiel gekommen. Hierbei soll es sich laut den Infos des Insider um eine Version des Systems für Laptops handeln, die jeweils unterschiedliche Konfigurationen aufweisen. Nähere Informationen zu diesen geplanten Produkten gibt es allerdings nicht.

Lite inkl. vereinfachter Bedienung

Microsoft könnte Lite noch Ende 2019 auf den Markt bringen, allerdings ist im Grunde völlig unklar, wie genau das Produkt aussehen wird. Die Bedienung soll jedenfalls im Vergleich zu Windows erleichtert werden, richtet sich doch Lie vor allem an Nutzer, die Chrome OS in Betracht ziehen.

Windows 10 soll dabei aber als Plattform natürlich enthalten bleiben für Gamer, Poweruser und das auf Formfaktoren und Geräten, die volles Windows auch unterstützen können.


Quelle: Petri

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

1 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments