Windows 7 steht vor dem Aus: Microsoft benachrichtigt Nutzer

4

Der Windows 7-Support läuft am 14. Januar 2020 endgültig ab. Das nun 10 Jahre alte Betriebssystem wird danach keine Sicherheitsupdates mehr erhalten, womit es für die Nutzer zu einen enormen Risiko wird, das System weiter zu verwenden.

Microsoft hat nun damit begonnen, die Windows 7-Nutzer über das nahende Support-Ende zu benachrichtigen. Das Unternehmen will eine ähnliche Situation wie bei Windows XP um jeden Preis vermeiden, wo zahlreiche Nutzer bei Support-Ende kein Upgrade durchgeführt hatten. Schließlich hat das Unternehmen auch großes Interesse daran, möglichst viele Nutzer zum Upgrade auf Windows 10 zu bewegen.

Mit dem Update mit der Bezeichnung KB4493132 hat Microsoft für Nutzer von Windows 7 Service Pack 1 nun damit begonnen, Benachrichtigungen über das Support-Ende anzuzeigen. Der sehr kleine Patch bringt einzig und allein die oben im Screenshot gezeigte Information an.

Kostenlos an Windows 10 kommen?

Microsoft informiert nur darüber, dass Windows 7 nach 10 Jahren nicht mehr unterstützt wird. Man informiert die Anwender allerdings nicht wirklich darüber, wie sie weiter verfahren sollen. Auf der verlinkten Seite erfahren Nutzer im Grunde nur, dass es Windows 10 gibt. Um an das System zu kommen, empfiehlt Microsoft ein Backup der Dateien und einen Blick auf einen der neuesten Computer mit Windows 10. Effektiv heißt das: Die einzige Upgrade-Route auf Windows 10 besteht laut Microsoft darin, einen neuen PC mit Windows 10 zu kaufen.

Nachdem der Zeitraum für das kostenlose Upgrade abgelaufen ist, kann Microsoft offiziell keine Upgrade-Route bereitstellen. Diese gibt es aber. Wir zeigen euch in unserem Video, wie ihr Windows 10 kostenlos auf euren Windows 7-Rechner bekommen könnt.


Bild: TechCrunch

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments