Zeit für einen Wechsel: 20H1-Builds könnten im Fast Ring erscheinen

0

Microsoft testet mit Windows Insidern im Fast Ring seit einigen Monaten das kommende Windows 10 19H1-Update, das offiziell als Windows 10 Mai 2019 Update bekannt sein wird.

Unterdessen wird im Skip Ahead-Ring das Windows 10 20H1-Update getestet, also jenes Feature Update, das Anfang des nächsten Jahres herauskommen wird. Diese testen also nicht erst das im Herbst erwartete 19H2-Update, sondern überspringen diese Version vollkommen.

Fast Ring-Insider bekommen Windows 10 20H1

Ursprünglich wollte Microsoft die erwartete Windows 10 Version 1909 nach Fertigstellung des Windows 10 Mai 2019 Updates mit Windows Insidern im Fast Ring testen. Diese Pläne scheinen sich jedoch geändert zu haben.

Microsoft gab in einem Post im offiziellen Blog bekannt, dass man in Kürze den Fast Ring mit dem Skip Ahead-Ring zusammenführen wird. Konkret teilte man mit, dass man eine Gruppe von Insidern, die sich für den Skip Ahead-Ring angemeldet hätten, zurück in den Fast Ring verschieben wird.

Das Problem dabei ist, dass diese Skip Ahead-Ring Insider bereits neuere Versionen von Windows 10 installiert haben und ein Wechsel zurück ohne Clean Install nicht möglich ist. Andererseits besteht nur noch die Möglichkeit, dass künftig auch im Fast Ring die Windows 10 20H1-Builds getestet werden.

Windows 10 19H2 im Slow Ring?

Microsoft muss aber Windows 10 19H2 ebenfalls irgendwie testen, denn dieses Update wird es weiterhin geben. Es wird nicht übersprungen, dürfte jedoch eine kleinere Aktualisierung werden. Microsoft könnte den Slow Ring damit sinnvoll ausnutzen und 19H2 exklusiv dort für Tester bereitstellen.

Zeit für den Wechsel: Release Preview

Wie auch immer sich Microsoft entscheidet, für Windows Insider im Fast Ring ist jetzt die Zeit gekommen, das Insider-Programm langsam zu verlassen. Besonders dann, wenn ihr kein Interesse habt, für das nächste ganze Jahr eine unfertige Windows 10-Version zu testen.

Nachdem das Windows 10 Mai 2019 Update schon ab nächster Woche in den Release Preview Ring kommen wird, empfiehlt sich der Wechsel in den langsamsten Ring des Insider-Programms. Spätestens, wenn dann klar ist, welche Version in welchem Insider-Ring verfügbar sein wird, könnt ihr euch ja wieder registrieren.


Quelle: Microsoft

Advertisements

Über den Autor