Apple iPadOS: Neues Tablet-System will es mit Windows 10 aufnehmen

7

Apples iPad-Betriebssystem war bislang nur eine vergrößerte Version von iOS für das iPhone. Im Laufe der Zeit wurde das System allerdings immer mehr für die Nutzung auf den größeren Geräten optimiert. Dazu gehören beispielsweise die Multi-Tasking-Funktionen.

Im Zuge der gestrigen WWDC19 wurde das iPadOS offiziell vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein neues, weiterhin iOS-basiertes System, welches allerdings einen größeren Fokus auf die Bedienung als Tablet legt. iPadOS bringt einige Funktionen mit, darunter einen verbesserten Home-Bildschirm mit Widgets und verbessertes Multitasking. Über die Widgets am Homescreen werden Nutzer Zugriff erhalten auf einige Echtzeit-Informationen, darunter den Kalender, das Wetter, zuletzt verwendete Fotos und ähnliche Informationen. Die Widgets erinnern zweifellos etwas an den Microsoft-Launcher, der unter Android eine ähnliche Übersicht an Infos bietet.

Als zweite Neuerung gibt es einen echten Desktop-Browser für das iPadOS, womit eine weitere große Schwäche des iPad im Vergleich zu Windows 10 behoben wird. Weiterhin wird es allerdings nur Safari zur Auswahl geben.

Die größte Neuerung ist die Öffnung von Apple in Bezug auf USB-Geräte. Der Konzern aus Cupertino wird einen echten Dateimanager implementieren, welcher auch externe USB-Geräte unterstützen wird. Bislang kann man einen USB-Stick nämlich nicht an das iPad anhängen, obwohl das neueste iPad Pro sogar über einen USB-C Port verfügt. In dieser Hinsicht war Windows 10 ARM dem iPad lange überlegen. Wie Apple das im Endeffekt umsetzen und welche Beschränkungen man weiterhin implementieren wird, bleibt natürlich abzuwarten.

iPadOS ist somit eine neue Bezeichnung für ein Betriebssystem, das Apple einfach vom iPhone-System unterscheiden möchte. Mit kleinen Schritten macht nun auch der kalifornische Hersteller auf Windows 10 und sein eigenes macOS Jagd. Apple iPadOS wird ab Herbst verfügbar sein.


Quelle: Apple

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

7
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
4 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
blaupauseMamagotchiDadatk69Dustynation Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Ich frag mich wieviele verschiedene Betriebssystem Apple auf Dauer sinnvoll (weiter)entwickeln kann. iOS, iPadOS, MacOS, TV OS, WatchOS… Das ist nicht wenig. Generell wirkt iPadOS auf mich wie Frankensteins Monster, aber es kann sich im Laufe der Jahre ja noch sinnvoll weiterentwickeln.

tk69
Mitglied
tk69

Alles basiert irgendwie auf FreeBSD, einem Unix – soweit ich weiß. Es ist nur logisch, dass alle Systeme Verwandte sind und dass diese Verwandte an den jeweiligen Gerätetyp angepasst sind. Heißt: Wenn es sinnvoll(!) ist eine Funktion auf mehreren „Verwandten“ laufen zu lassen, dann wird das umgesetzt. iOS auf dem iPad hat ja heute schon mehr Funktionen als auf dem iPhone. Es ist also ein konsequenter Schritt von Apple, das iOS für iPads mit dem neuen Namen hervorzuheben, da es wohl künftig mehr vom iPhone-OS abheben wird. Im Grunde könnte man bis auf macOS alle anderen iOS nennen. Ich bin… Read more »

Dada
Mitglied
Dada

Freue mich schon drauf. Und Safari ist besser als chrom verseuchter edge ?.

tk69
Mitglied
tk69

iOS bzw. iPadOS hat es mit seinen Geräten gar nicht nötig, dass es ausgerechnet mit Windows10 aufnehmen will. Konkurrenz tut gut… ja… aber gerade Windows10 ist und bleibt ein Desktop-System, kein richtiges Tablet-OS, nein auch nicht, wenn man den Tablet-Modus „anstellt“.

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Was mir hierbei gefällt ist die Tatsache, dass man nicht jedes Mal ein Startmenü öffnen muss sondern alles direkt auf die Startseite legen kann. Ich bin schon lange der Meinung, dass MS hier den Desktop modernisieren und für LiveTiles und ähnliches freigeben muss. Geht mit Sticky Notes ja auch ?
Mittlerweile nutze ich selbst im Desktopmodus das Startmenü über den ganzen Bildschirm. Irgendwie fühlt es sich aber so an als sterben die LiveTiles… So wirklich Bewegung ist da kaum noch drin ?

blaupause
Mitglied
blaupause

so sind die Unterschiede der Benutzung, ich mag den Tablet -Modus nicht mal auf dem Tablet,
und auf dem Desktop hat der Mist erst recht nichts zu suchen wenn man damit effizient und produktiv arbeiten will.
Alles andere ist Spielkram wie eiPad eben

tk69
Mitglied
tk69

Zitat: „ich mag den Tablet -Modus nicht mal auf dem Tablet,“

Dann hast du definitiv das falsche Gerät gekauft. ?

Und wer iPads immer noch mit Spielkram vergleicht, der ist aus dem Wald nicht herausgekommen.