Windows 10 19H2: Entwicklung des Herbst-Updates schon jetzt hinter dem Zeitplan

4

Microsoft hat für die kommenden beiden Feature-Updates im Insider-Programm eine sehr ungewöhnliche Änderung vorgenommen. Der Konzern hat dabei die Entwicklung des Windows 10 20H1-Updates vorgezogen, sodass dieses jetzt schon getestet werden kann.

Wann kommt 19H2?

Windows 10 19H2, das im Herbst dieses Jahres schon erscheinen soll, müsste in der Zwischenzeit irgendwann für Slow Ring-Insider erscheinen. Es wird sich dabei um ein kleineres Feature Update handeln, welches aus technischen Gründen zwischen die Entwicklungszyklen geraten ist. Für die Zukunft soll es allerdings nicht so sein, dass im Herbst nur ein kleineres „Wartungsupdate“ erscheint. Microsoft ist nicht einmal bereit zuzugeben, dass Windows 10 19H2 ein kleineres Update sein wird.

Schon allein die dafür vorgesehene Entwicklungszeit deutet jedoch darauf hin. Windows 10 19H2 ist weiterhin nicht für Windows Insider ausgerollt worden und interne Tests sollen Berichten zufolge ebenfalls noch nicht angelaufen sein. Microsoft hatte ursprünglich versprochen, dass Windows Insider eine erste Preview-Version zu 19H2 noch im Frühling erhalten werden. Der Frühling ist nun allerdings offiziell zu Ende, was es für Microsoft schwer macht, das Versprechen noch irgendwie zu halten.

Bei den vergangenen Windows 10 Feature Updates war die Entwicklung allerdings schon lange vor Sommerbeginn angelaufen. Bereits im Frühling wurden fleißig Insider Builds verteilt. Obwohl dem nicht so ist, möchte Microsoft im Falle von Windows 10 19H2 weiterhin von einem ganz normalen Feature Update sprechen.

„Nennt es Verspätung, wenn ihr wollt.“

Eine Verspätung ist es natürlich nur dann, wenn es Deadlines gibt. Microsofts Programm Manager für das Insider-Programm reagierte auf entsprechende Hinweise etwas schnippisch. In einem Tweet teilte er mit, dass für Microsoft der Frühling nicht zwingend dann endet, wenn der Sommer meteorologisch beginnt. Der Rollout für Insider beginnt dann, wenn man bereit sei.

So weit ist das natürlich eine gesunde Einstellung. Microsofts Kommunikation zu der Sache ist allerdings mehr als konfus. Weshalb man nicht zugeben möchte, dass 19H2 ausnahmsweise kein komplettes Windows 10 Feature Update sein wird, ist uns weiter ein Rätsel.


via twitter

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

4
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
sunnymarxTaeniatus Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
stefiro
Mitglied
stefiro

Fass 19H1 Update hat seine erste Slow Ring Build auch sehr spät bekommen. Weshalb wird dann jetzt eine für 19H2 erwartet? Im übrigen gibt es jede Menge Builds für 20H1 … Von mir aus müsste man hat keine 19H2 bringen… und das dann aber auch so bekannt geben…

stefiro
Mitglied
stefiro

Das „Fass“ sollte natürlich ein „Das“ sein … ?

Taeniatus
Mitglied
Taeniatus

Ich persönlich empfinde es als keinen großen Verlust, dass es bis jetzt noch keine Insider Builds von 19H2 gibt. Ganz ehrlich : mir wäre es sogar lieber, wenn es nur ein Update pro Jahr geben würde.

sunnymarx
Mitglied
sunnymarx

Mit dem Wunsch bist Du absolut nicht alleine. Ich würde mir dies ebenso wünschen. Ein Upgrade pro Jahr reicht auch wirklich aus. 8 Monate Entwicklung, 4 Monate testen und dann raus damit. Das ist Gesund und vor allen Dingen gibts ne Liste an Neuerungen, wo für jeden etwas dabei ist.