Google Earth wird Microsoft Chromium Edge unterstützen

0

Google hat momentan nicht gerade den besten Ruf bei Microsoft Edge-Nutzern. Der Konzern dürfte Microsoft durch seine YouTube-Verlangsamung maßgeblich zum Umstieg auf die Chromium-Basis bewegt haben.

Dennoch funktionieren neue Google-Seiten immer mal wieder nicht mit dem neuen Chromium Edge. Das, obwohl der Browser nun dieselbe Code-Basis und Engine hat wie Google Chrome.

Google hat nun bekannt gegeben, dass man eine Veränderung an Google Earth vornehmen wird. Anstatt auf Native Client-Technologie zu setzen, die nur in Google Chrome läuft, setzt man künftig auf WebAssembly für Google Earth. Dadurch, dass sämtliche Chromium-basierten Browser diese Technologie unterstützen, werden Microsoft Edge, Opera, Vivaldi und andere Chromium-Browser künftig Google Earth ausführen können.

Google hat angekündigt, dass künftige Versionen der genannten Browser die Seite bald unterstützen werden. Die aktuellen Vorschauversionen funktionieren allerdings noch nicht mit der Google-Seite.

> Microsoft Chromium Edge Download


via WindowsCentral

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: