Windows 10: Nach Juni-Patch nicht mehr unsicheren Bluetooth-Geräten kompatibel

6

Wer ein älteres Bluetooth-Gerät mit seinem Windows 10-PC verwendet, der sollte vor der Installation der Patches unter Umständen einige Dinge überprüfen.

In einem Support-Dokument hat Microsoft nun nähere Details zu der Inkompatibilität der neuen Updates mit älteren Bluetooth-Geräten beleuchtet. Es geht dabei darum, dass Windows 10 mit einigen Geräten künftig die Verbindung verweigert. Alle unterstützten Windows-Versionen haben mit dem Juni-Patch eine entsprechende Aktualisierung bekommen.

Warum die Inkompatibilität?

Auf der Seite weist Microsoft darauf hin, dass diese Updates mit einigen älteren, unsicheren Bluetooth-Geräten inkompatibel sein könnten. Microsoft hat nämlich vor einiger Zeit eine schwerwiegende Sicherheitslücke in verschiedenen Bluetooth-Produkten gefunden, darunter auch in Googles Security Key. Diese Lücke ließ es zu, dass die Verbindung zwischen dem Sicherheitsschlüssel und dem PC von einem Angreifer abgefangen und von Angreifern zur Übernahme des Rechners genutzt werden kann.

Was können Nutzer tun?

Vorerst bleibt betroffenen Nutzer lediglich die Möglichkeit, die Updates nicht zu installieren. Viele ältere Geräte werden womöglich kein Firmware-Update erhalten und wer diese weiterverwenden möchte, solange es noch geht, muss auf die neuesten Updates verzichten.

Empfehlenswert ist allerdings, sich schnellstmöglich darüber zu erkundigen, wann und ob der jeweilige Hersteller Updates für die eigenen Geräte ausrollen wird. Betroffen dürften Privatkunden mit älteren Bluetooth-Geräten sein sowie einige Nutzer von Sicherheitsschlüsseln. Besonders Letztere sollten eher nicht zögern und entweder die Schlüssel wechseln oder beim Hersteller nach Updates suchen.


via WindowsLatest

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Hugendubler
1 Jahr her

wie stellen die sich das denn vor. Hab mir jetzt erst nen neuen PC AMD Ryzen 2600x mit aktueller Grafikkarte gekauft mit einem billigen WIFI-X-Box360 Gamekontroller. Hab vorgestern und gestern stundenlang verbracht damit, das zum laufen zum bringen ohne Erfolg. Alles tausendmal gemacht. Treiber installiert, gelöscht, Treiber neu, Gerät entfernt, PC immer wieder hochgefahren. Adapter überprüft, Treiber von Seite geladen. Von der PC Seite war alles in Ordnung, nur existierte unter Windows 10 überhaupt keine Bluetooth-Option mehr. Hab ewig im Netz geforscht. Und alle Tips und Tricks klappten nicht. Die eigentlich logisch klingen, doch es schien, als ob Windows die… Read more »

lemmingman
1 Jahr her

Nach den Updates funktionierte Bluetooth auf meinem Surface Go auch nicht mehr, im Geräte Manager Code 43… Websuche brachte nur uralte Windows 7 Ergebnisse… Mein Work around war: Startoprionen – – > erweiterter Start, erweiterte Problemlösung, UEFI Firmware, dort Bluetooth deaktiviert, neu gestartet, Prozedere wiederholt und Bluetooth wieder aktivert, Neustart und dann war Bluetooth wieder da…

andy1954
1 Jahr her

Ausgerechnet BT meines Surface Go zusammen mit einem Surface Pen und einer Surface Maus funktionierte nicht mehr. Nach Einspielen der aktuellen Firmware klappte es wieder.

h3nni
1 Jahr her

Und das hätte man nicht anders lösen können? Einen Warnhinweis an den User, wenn er ein solches Gerät verbinden will, indem er bestätigen muss, dass er das Risiko kennt aber trotzdem das Gerät benutzen möchte?

FZ61
1 Jahr her

Ich glaube nicht an einen Fehler sondern vermute eher einen “ Kaufanreiz“ … Etwas ähnliches vermute ich in den W10 Installationsmedien. So lässt sich z.B. kein Win 10 Cleaninstall von DVD oder USB auf meinem altem Dell XPS 1530 mehr durchführen…

gallionas
Reply to  FZ61
1 Jahr her

Welcher Cortana Button ist eigentlich auf dem Foto zu sehen? Ist es der von Satechi?
Wenn der mit meinem 950xl im Auto nicht mehr kommuniziert will, dann gute Nacht. Werde ich morgen früh als erstens mal testen.