Eve: „Surface Killer“-Hersteller wagt Neustart mit neuer Geschäftsstruktur

4

Das Eve V ist ein im Jahr 2017 erschienener Surface Pro-Konkurrent, welcher eine überaus interessante Entstehungsgeschichte hinter sich hat. Eve ist nämlich ein Unternehmen bestehend aus Top-Ingenieuren, das Geräte gänzlich auf Basis der Wünsche seiner Community baut.

In Umfragen konnten die Nutzer selbst über jede Komponente entscheiden und Eve hat sich zum Ziel gesetzt, diese Wünsche zu erfüllen. Entstanden ist dadurch das Eve V, ein wirklich hervorragendes Windows 10-Tablet im Surface-Formfaktor. Besonders im letzten Jahr hatte das Unternehmen jedoch einige Probleme und konnte viele der Versprechen nicht einhalten, allen voran der zeitnahen Auslieferung bestellter Geräte. Laut Eve, wo man auch die Probleme sehr offen mit der Community bespricht, lag das am Vertriebspartner Fortress Tech Distribution LTD, welcher Probleme bekam mit den Zulieferern und wo zwischenzeitlich auch deren Geld eingefroren war.

Bei Eve Tech ändert man nämlich nun die Geschäftsstrutkur und setzt auf eine selbst geführte Distributionskette. Unterstützt von einem bekannteren Vertriebspartner, nämlich PCH International, wird das Team von Eve die Verkäufe selbst in die Hand nehmen. PCH zählt zu den größten Akteuren im Bereich des Supply Chain Managements und der Produkt-Distribution. In der Vergangenheit war es für Eve aus verständlichen Gründen schwierig gewesen. größere Partner für das ambitionierte Projekt ins Boot zu holen. Nachdem man nun allerdings bewiesen hat, dass man das Produkt bauen kann und auch größere Geldgeber, darunter Microsoft und Intel gefunden hat, kann man neuerdings direkt mit größeren Herstellern und Fertigungspartnern kooperieren.

Der Hersteller verspricht, dass in Zukunft alles anders sein wird. Eve hat zwar ein wirklich großartiges Produkt gebaut, aber wenn man derart versagt bei der Auslieferung dieser Produkte, muss man sich das Vertrauen der globalen Nutzerschaft, Medien und vor allem auch der eigenen Community durch Taten verdienen.


Quelle: Eve

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

4
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
Piet59MichaelKranichSyrtakiVampirRaBo Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Piet59
Mitglied
Piet59

Das Unternehmen ist Betrug. Habe ein hochwertiges Device gekauft. Unvollständige Lieferung nach 6 Monaten. Jetzt ist das Display schon gebrochen. Null Support auch nach etlichen Mails. Geschäftssitz der Firma in China nicht in Europa, es gibt nicht mal eine ordentliche Adresse. Ich ärgere mich extremst. Dringende Empfehlung: Finger weg.

Lieber Albert, darüber solltest Du recherchieren und berichten, statt Werbung zu machen machen für diese Firma. Es ist skandalös was die machen.

MichaelKranich
Mitglied
MichaelKranich

Ich kann jedem nur raten die Finger von Eve zu lassen, ich hatte mir im März !2018! Eines bestellt, als bis Ende 2018 immer noch keins gelieferte wurde, hieß es man könne entweder weiter warten oder die Rückzahlung des Geldes verlangen. Habe um Rückzahlung gebeten und warte seit dem vergebens… Anfangs hat man sich noch die Mühe gemacht mir zu antworten und auf eingefrorene Gelder verwiesen, die aber nach und nach freigegeben werden. Inzwischen (seit ca. 5 Monaten) reagiert keiner mehr auf meine Emails. Absolute Abzocke und für mich unverständlich, wie bei solchen Geschäftspraktiken noch jemand einen positiven Artikel über… Read more »

RaBo
Mitglied
RaBo

Na ja, mit der alten Hardware wird das aber nichts….

SyrtakiVampir
Mitglied
SyrtakiVampir

Es werden ja auch ein Monitor, Kopfhörer und ein Dock entwickelt. Außerdem ist das Eve V trotz alter Hardware immer noch aktuell, da Intel ja noch nichts wirklich bahnbrechendes nachgeliefert hat.