Microsoft Chromium Edge wird Autoplay-Videos blockieren

1

Die heute wohl lästigste Sache im gesamten Internet ist neben Werbung das automatische Abspielen von Videos. Zahlreiche Medien-Webseiten spielen Videos automatisch, ungefragt ab und blenden die Videos dabei oftmals auch über den eigentlichen Inhalt der Seite ein.

Nachdem die Webseiten-Betreiber nicht einzusehen scheinen, dass dieses „Feature“ schlichtweg nervt, müssen Browser-Hersteller ran. Microsoft hat zur Blockade von Autoplay-Videos eine Menge Feedback erhalten und wird in den neuen Chromium Edge eine solche Funktion implementieren. In der neuesten Canary-Version findet sich in den flags-Optionen bereits eine Einstellungsmöglichkeit namens „Limit Media Autoplay“. Ist diese konfiguriert, werden Autoplay-Videos auf vielen Webseiten blockiert.

Microsoft hat allerdings bereits gesagt, dass diese Option nicht für die beliebtesten Webseiten gilt. Das heißt, dass die Webseiten größerer Verlage womöglich davon ausgeschlossen sind. Diese Seiten sind häufig jedoch genauso problematisch, wodurch Microsoft das Problem für die Nutzer nicht konsequent genug zu lösen scheint.


via mspu

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
gallionas
1 Jahr her

Das finde ich gut, Ich hasse es wenn ich eine Website durchscrolle und plötzlich Videos ( Beiträge zu den Thema oder auch Werbung) automatisch starten. Meistens will man nur was lesen. Und wenn ich mal das Video dazu anschauen möchte, Ist ein Klick zum starten doch kein Beinbruch.