Microsoft wirbt langjährige Open Source-Veteranin von Red Hat ab

1

Nachdem kürzlich der ehemalige Siri-Chef Bill Stasior die KI-Abteilung bei Microsoft verstärkte, gibt es nun einen weiteren wichtigen Neuzugang bei den Redmondern. Mit Stormy Peters holt sich das Unternehmen eine ehemalige Mitarbeiterin von Red Hat ins Boot.

Peters arbeitete seit November 2016 als Senior Manager des Red Hat Community-Teams. IBM hatte bereits im Oktober 2018 die Übernahme von Red Hat angekündigt. Sie verließ das Unternehmen im August 2019, um direkt im Anschluss an ihre Tätigkeit bei Microsoft anzufangen. Beim Windows-Konzern wird sie als Leiterin des Open-Source-Programm Büros tätig sein. Den Schritt kündigte die Dame links im Bild selbst per Twitter an.

Peters ist eine bekannte Figur in der Open Source-Community. Sie hat sich an zahlreichen Initiativen beteiligt und selbst das Kids on Computers Non-Profit gegründet. Außerdem ist sie seit 2015 im Mozilla Open Source Support Selection Komitee und war 2008 bis 2012 auch Leiterin der GNOME Foundation. Sie war im Jahr 2000 zudem als Gründungsmitglied des GNOME Foundation Advisory Boards tätig.

Microsoft scheint jedenfalls sein Investment in Open Source-Technologien ordentlich zu verstärken. Dass man nun auch entsprechend hochrangige Mitglieder aus der Open Source-Community ins Team holen kann, zeugt vom Wandel des Rufs, welcher bei Microsoft stattgefunden hat.


via ZDNet

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
msouruser
11 Monate her

Dann muss Microsoft in den USA doch wieder interessant für die richtig genialen Entwickler geworden sein.