Nächstes Windows 10 Update bringt bessere Performance und Laufzeit mit

2

Das Windows 10 19H2 Update wird im Herbst dieses Jahres erwartet. Das Feature Update wird allerdings deutlich weniger umfangreich sein als bisherige Aktualisierungen. Microsoft konzentriert sich nicht auf neue Features, sondern auf Fehlerkorrekturen und Verbesserungen.

Microsoft hat dabei einige Verbesserungen von Windows 10 20H1 auf 19H2 zurückportiert. Hierzu zählen auch einige Neuerungen, welche die Akkulaufzeit von Notebooks verbessern könnten. Mit der kürzlich ausgerollten Windows 10 Build 18362.10013 erklärte Microsoft, dass generelle Verbesserungen für die Effizienz und somit für die Laufzeit von Notebooks implementiert wurden. Laut Changelog betrifft die Verbesserung der Effizienz bestimmte Prozessoren, allerdings hat Microsoft noch keine technischen Details dazu verraten, wie genau man das erreicht haben will.

Bei den Performance-Verbesserungen gibt es hingegen bereits einige Informationen. Das Unternehmen hat nun leicht verändert, die die „bevorzugten Prozessorkerne“ einer CPU angesteuert werden. Um eine bessere Performance zu bieten, verteilt man die Last nun etwas gleichmäßiger auf diesen bevorzugten Kernen.

Das somit vergleichsweise kleine Windows 10 19H2 Update wird im Oktober 2019 erwartet. Somit dürfte das Unternehmen noch etwa einen Monat Zeit haben, um etwaige Fehler zu beheben. Microsoft hat beispielsweise versprochen, den Windows Sandbox-Fehler mit dem nächsten Release zu beheben, welcher in diesem Fall das Windows 10 19H2 Update wäre.


via WindowsLatest

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
hi950 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
WinGuide
Mitglied
WinGuide

Meine Meinung zu Win10 – im Gegensatz zu WinXP- absoluter Müll, wenn man immer mehr versucht PC Besitzer auszuspähen usw…wie gewollt und nicht gekonnt. Aber in der Öffentlichkeit immer schönreden das Ganze…das neue Win10 ist ja soo viel besser als das alte Windows…wer sich einseifen läßt ist selbst Schuld.

hi950
Mitglied
hi950

Vielleicht schaffen sie es dann nach zehn Jahren, daß Windows 10 wieder so schnell und Ressourcen schonend wird, wie es Windows 8 schon mal war. Hätten halt Sinofsky nicht rausschmeissen sollen…