WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Microsoft Chromium Edge: Deinstallation wird nicht möglich sein

Microsoft bereitet aktuell die Fertigstellung des neuen, eigenen Browsers auf Chromium-Basis vor. Die Entwicklung ist sehr weit fortgeschritten, sodass wir die erste Stable-Version bis Ende dieses Jahres schon sehen könnten.

Der Microsoft Chromium Edge wird den alten Edge-Browser ersetzen. So viel steht fest, denn schon jetzt verschwindet der alte Browser aus den Suchergebnissen, wenn eine Chromium Edge-Vorschau installiert ist.

Deinstallation unerwünscht

Microsoft möchte aber nicht nur den alten Edge-Browser ersetzen, sondern den neuen ebenfalls nicht deinstallierbar machen. Bei Installation der durchgesickerten Stable-Version von Microsoft Edge stellten einige Anwender ein verwunderliches Verhalten fest: Der Browser lässt sich nicht deinstallieren.

In der Systemsteuerung ist der Microsoft Edge-Stable nicht gelistet, während in den Einstellungen die Option zur Deinstallation ausgegraut ist. Selbst Uninstaller-Programme von Drittanbietern finden den Edge-Browser nicht. Microsoft muss eine eigene Schnittstelle für Programme haben, um die Deinstallation derart geschickt zu umgehen. Tatsächlich ist die Systemwiederherstellung bei der Stable-Version die einzige Möglichkeit, den Browser loszuwerden.

Das Verhalten dürfte so gewünscht sein, immerhin wird der Chromium-Edge in Zukunft der Standardbrowser in Windows 10 sein. Eine Deinstallation des aktuellen Microsoft Edge ist schließlich genauso wenig möglich wie die Löschung von Safari am iPhone. Es sei allerdings jeder gewarnt, der eine durchgesickerte Stable-Version installieren möchte.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments