Microsoft Edge: Stabile Chromium-Version importiert gespeicherte Tabs als Favoriten

0

Microsoft hat das Speichern von Tabs für später in den neuen Chromium Edge nicht implementiert. Zum Release des Browsers am 15. Januar 2020 wird die Funktion auch nicht mehr nachgereicht.

Stattdessen wird es im Microsoft Edge-Browser auf Chromium-Basis wohl zum Start die Sammlungen geben. Diese Funktion sollte es zum Start in den Browser schaffen, gilt momentan aber als experimentell und kann nur über die edge://flags aktiviert werden. In die Sammlungen können Nutzer verschiedene Inhalte aus Webseiten speichern oder gesamte Tabs hinterlegen. Es funktioniert damit etwas anders als die gespeicherten Tabs des UWP-Edge.

Wer sich eine der durchgesickerten, stabilen Builds des Chromium-Edge auf den Rechner installiert hat, der bekommt gelegentlich dafür das eine oder andere Update. Gezwungenermaßen, denn deinstalliert werden kann der Edge Stable übrigens nicht. Dort haben Nutzer nun den Hinweis entdeckt, was mit den gespeicherten Tabs des alten Edge passieren wird. Diese werden nämlich in den Favoriten des neuen Edge implementiert. Gespeicherte Tabs werden in einem eigenen Ordner in den Favoriten des neuen Edge zu finden sein. Ein Eintrag im Drei-Punkte-Menü des Chromium-Edge verweist darauf, dass sich diese Optionen aufrufen lassen.

Darum ist Microsoft Edge der beste Browser


via Techdows

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: