Surface Neo Release verschoben auf 2021

4

Microsoft hat das Surface Neo und Surface Duo für Ende 2020 angekündigt. Bei einem der Geräte war allerdings klar, dass der Konzern mit einem sehr engen Zeitplan arbeitet. Diesen kann man nun doch nicht einhalten.

Die Redmonder haben heute Früh intern bekanntgemacht, dass man keine Windows 10X Geräte im Kalenderjahr 2020 erwarten solle. Das gilt einerseits für das von Microsoft entwickelte Surface Neo, andererseits auch für Geräte anderer Hersteller. Microsoft wird es also nicht fertigbringen, die Entwicklung von Windows 10X im Jahr 2020 noch abzuschließen.

Neue Prioritäten für Windows 10X

Interessanterweise werde sich Microsoft in diesem Jahr allerdings nicht Zeit nehmen, die Entwicklung von Windows 10X für Dual-Display Geräte abzuschließen. Stattdessen habe man den Fokus laut Insider-Informationen darauf gesetzt, Windows 10X für Geräte mit einem Display zu optimieren.

Microsoft dürfte sich nun also eher darauf konzentrieren, das Konzept von Windows 10X und dem schlanken, modularen Aufbau des Systems auf weitere Geräte zu bringen. Der Konzern könnte damit einen ChromeOS-Konkurrenten schaffen, welcher allerdings auch mit den meisten herkömmlichen Win32-Desktop-Programmen kompatibel ist.

Diese Informationen wurden allerdings noch nicht von offizieller Seite bestätigt. Laut Microsoft ist Surface Neo noch auf Kurs für einen Release im Jahr 2020, allerdings könnte eine entsprechende Meldung schon bald folgen. Wann Microsoft sein Windows 10X auch für traditionellere Formfaktoren ankündigen wird, ist ebenfalls noch unbekannt.

Surface Duo mit Android noch auf Kurs

Das Surface Phone ist unterdessen weiterhin auf Kurs, denn hier gibt es offenbar keine Probleme mit dem Entwicklungsfortschritt. Die Pläne mit Windows 10X waren anscheinend von Beginn an sehr knapp kalkuliert. Anfang des Jahres machten sogar Gerüchte die Runde, das Surface Duo mit Android könnte sogar bis Sommer 2020 auf den Markt kommen. Dass das Gerät nun die finale Testphase erreicht hat, zeigt auch das Foto, welches Panos Panay kürzlich mit der Surface Duo Kamera aufgenommen hat.

Aufgrund der gesundheitlichen Situation weltweit hat der Fortschritt der Entwicklung von Windows 10X wohl stark eingebüßt. Das Surface Duo dürfte es dank der Basis auf Googles Betriebssystem etwas leichter haben.


via zdnet

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Mamagotchi
5 Monate her

Na gut, dann halt 2021. Es wird ja hoffentlich nicht Ende 2021 sein.

defected85
5 Monate her

Man schafft es nicht W10X für eine Geräteklasse fertig zu bekommen, möchte aber im selben Atemzug die Entwicklung auf mehrere Geräteklassen erweitern? Okay … klingt logisch. 😉
Gestern die schlechte Kamera des Duo, heute die Verschiebung des Neo inkl. W10X.
Vielleicht wurde Panos Panay doch etwas überschätzt?
Trotz alledem ist auf Microsoft verlass: „later this (next) year“. 😀

tk69
Reply to  defected85
5 Monate her

Hast du echt was anderes erwartet? Gut, man könnte jetzt Corona in den Ring werfen. Das wäre durchaus heutzutage ein Argument, wo andere Hersteller auch zu knabbern haben.

defected85
Reply to  tk69
5 Monate her

Natürlich ist COVID-19 ein Argument.
Aber ein Betriebssystem wie W10X entsteht auch nicht in 3 Monaten.
Das Microsoft im Oktober 2019 Hardware + Software für Ende 2020 angekündigt hat,
hätte schon hellhörig machen sollen.
Interessant wird zu sehen sein, wie die reagieren, dessen Hardware schon fertig ist.