MagBak Halo desinfiziert das Smartphone beim Händewaschen

0

Die Corona-Krise hat Menschen weltweit auf den Wert von Hygiene erinnert. Händewaschen, Abstand halten und sich möglichst wenig ins Gesicht greifen lauten nun die goldenen Regeln.

Bei der mittlerweile alltäglichen Hand-Desinfektion wird allerdings eine Komponente in unserem Leben häufig vergessen: Das Smartphone. WindowsArea.de hatte dies bereits zu Beginn der Corona-Krise angesprochen. In unserem Video zeigen wir die wichtigsten Tricks, wie ihr euer Smartphone vor Bakterien sicher halten könnt. Dabei ist nämlich auf eine ganze Reihe von Dingen zu achten. Eine Desinfektionsmittel könnten die Geräte nämlich beschädigen. Das Video ist daher jedenfalls einen Blick wert.

Ein Startup hat nun seine Chance im Zuge der Corona-Krise entdeckt und bringt einen Desinfektion auch aufs Smartphone. Unsere täglichen Begleiter nehmen wir nämlich vor und nach dem Händewaschen ständig aus der Tasche, fassen es vor und nach der Desinfektion dauernd an und untergraben damit teilweise den Sinn der Sache.

MagBak ist mit einigen Smartphone-Hüllen und Geldbörsen auf Kickstarter bekannt geworden. Nun baut man einen Smartphone Sanitizer, der allerdings ein bisschen anders ist als all die anderen. Dieser ist nämlich berührungslos verwendbar.

Dabei wird das Smartphone nur in den MagBak Halo eingeschoben, ähnlich wie eine Disk in die Xbox One. Das Smartphone bleibt 30 Sekunden im Sanitizer, wo stark UV-Strahlung aus allen Richtungen und Winkeln darauf trifft. Im Anschluss an den 30-sekündigen Vorgang kann das Smartphone völlig berührungslos wieder entnommen werden. Dazwischen bleibt also genug Zeit zum Händewaschen oder desinfizieren.

MagBak Halo ist noch 10 Tage auf Kickstarter und hat sein Finanzierungsziel von 35.000 US-Dollar längst übertroffen. Zum Zeitpunkt des Schreibens wurden mehr als 425.000 US-Dollar für das Projekt gesammelt und die Kampagne läuft noch 10 Tage.

Die ersten Unterstützer können vom „Early Bird“-Preis von 150 US-Dollar profitieren, womit sie einen Rabatt von 50 Dollar bekommen. Der Kickstarter-Preis beträgt nun 159 US-Dollar mit einer unbegrenzten Zahl an Unterstützern. Der reguläre Preis für das Produkt soll zum Marktstart also 199 US-Dollar betragen.

Das Projekt ist nun mehr als erfolgreich finanziert. Der Hersteller verspricht, den Smartphone Sanitizer bis September 2020 auf den Markt zu bringen. Wie immer bei Kickstarter-Produkten handelt es sich nicht um Vorbestellungen. Bei Crowdfunding-Kampagnen trägt der „Käufer“ das Risiko dafür, wenn das Unternehmen das Produkt nicht liefern kann.

> MagBak Halo auf Kickstarter

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments