Joe Belfiore offenbar wieder bei Microsoft, angeblicher Grund für Weggang bekannt

80

Joe Belfiore Reddit AMA

Joe Belfiore ist nun seit einem Jahr im Urlaub. Er macht Weltreisen und ist völlig abgekoppelt von Microsoft und der Windows-Welt. Erst vor rund zwei Wochen haben wir uns gefragt, wo Joe Belfiore hin ist und wohin er überhaupt bei Microsoft zurückkehren soll. Seit seinem Weggang wurde nämlich die Betriebssystem-Sparte aufgelöst, die er zuvor geführt hatte, und in die Windows & Geräte-Gruppe einverleibt.

Diese führt jetzt Terry Myerson. Nun wurden einige Details zur Beziehung zwischen Myerson und Belfiore bekannt. Laut mehrerer unterschiedlicher Quellen soll es im Vorjahr einen riesigen Streit zwischen den beiden gegeben haben. Das sei der Grund für den Weggang von Joe Belfiore.

Der Inhalt dieses Streits ist nicht bekannt. Seitdem hat sich jedenfalls der Kurs von Microsoft völlig verändert: Der große Fokus auf Windows Phone blieb im Jahr 2016 aus, stattdessen wurde das Marketing völlig eingestellt und die Lumia-Reihe ebenfalls. Ob es in dem Streit darum ging, darüber kann nur spekuliert werden.

Wohin mit Joe Belfiore?

Nun stellt sich natürlich weiterhin die Frage, wohin Joe Belfiore zurückkehren soll. Terry Myerson wird er als Chef der Windows & Geräte-Gruppe sicherlich nicht beerben, denn dieser sitzt fest im Sattel. Ob Joe Belfiore sich ihm unterordnen will, um beispielsweise im Windows-Team zu arbeiten, bleibt ebenfalls fraglich. Von dem, was man über die Beziehung der beiden hört, ist nicht davon auszugehen.

Terry Myerson ist zumindest laut anonymen Berichten von Microsoft-Mitarbeitern keine einfache Person. Nach dem Weggang von Kevin Turner wünschten sich viele, dass auch er das Unternehmen verlässt.

Wieder zurück

Paul Thurott hat unterdessen gehört, dass Joe Belfiore offenbar wieder zu Microsoft zurückgekehrt ist. Er selbst rechnet aber damit, dass er nicht lange bleiben wird und Microsoft wieder verlässt.

Wohin er zu Microsoft zurückkehrt oder wohin er danach gehen soll, ist nicht klar. Aktuell spricht allerdings nicht sehr viel dafür, dass Belfiore noch lange bei Microsoft bleiben wird.


Quellen: Brad Sams, Paul Thurrott

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta".

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
backpflaume
Mitglied

Seltsam.. Kann mich noch gut daran erinnern, dass viele etwas dagegen hatten als mit WP8 und dann WP8.1 mehr und mehr Eigenheiten von WP7 verloren gingen. Ich sag nur die Räume.
Und wie viele sich über die Rückständigkeit von WP8.1 in vielen Bestandteilen beschwert hatten im Vergleich zu Android und iOS. Und nein Ich rede nicht von Apps.

Aber ja schon klar. Früher war halt alles besser unter Belfiore.

Armin Osaj
Mitglied

Bei WP8 ging so gut wie gar nichts verloren, außer Zune und Windows Live Messenger, welcher sowieso abgeschaltet wurde.
Mit WP8.1 gingen die Räume nicht. Eher andere Dinge, wie die 100% integration von sozialen Netzwerken (wurde durch Apps abgelöst, war keine schlechte Lösung!), Spiele wurden in der App-Liste angezeigt und die Apps Musik, Filme, Spiele, Podcast, Kalender und Stromsparmodus wirk(t)en billig. Mit der Benachrichtigungszentrale wurden die Live-Kacheln etwas irrelevanter.
Erst später mit WP8.1.2 bzw. Windows 10 wurden die Räume aus dem OS entfernt.

backpflaume
Mitglied

Aber wie viele hatten sich bei jeder Änderung beschwert? Und das war alles noch unter Belfiore.
Gemeckert wurde immer.

Armin Osaj
Mitglied

Wie ich schon anmerkte: „Als Joe Belfiore noch bei Microsoft war, kam ja das Lumia 950 (XL) raus und Windows 10 Mobile 10586.“

CopyConstructor
Mitglied

Typisch Großunternehmen, er war also das unfreiwillige bauernopfer.
Wäre auch das erste mal das sich der wirklich verantwortliche selber seinen hut nimmt.
Ich mach mal ne analogie zu politik auf: Gabriel wird sich sicherlich auch nicht selber zurückhalten obwohl er der partei garantiert als Kanzlerkandidat (noch) mehr schaden wird.
Solche leute kennen keine selbstkritik oder gar selbstzweifel.

backpflaume
Mitglied

Verantwortlich wofür? Wovon redest du? Jeder weiß wofür er verantwortlich war.

CopyConstructor
Mitglied

Er doch nicht. Ballmer war die Flachpfeife.

backpflaume
Mitglied

Er war verantwortlich für WP nachdem Ballmer den Start verpasst hatte.
Ballmer ist im übrigen gegangen. Für wen war er also Bauernopfer?

CopyConstructor
Mitglied

Zum einen hat er wp übernommen als die fehlentscheidungen schon getroffen waren (wp7 auf ce kernel) und wp spät und mit weit überzogenen erwartungen in den markt hineinzudrücken zu wollen. Zum anderen hat er sich sicherlich nicht selber herauskomplimentiert. Der fisch stinkt vom kopf aus, gerade im falle microsofts. Die rolle gates nach seinem ‚rückzug‘ ist nicht klar, klar ist aber sein verhalten in jungen jahre und das war alles adere als nett.

getreidekuchen24
Mitglied

Was heißt hier Bauernopfer das ist ein Springer….wenn nicht die Dame höchst selbst

CopyConstructor
Mitglied

Ok einigen wir uns auf springer. Mir geht’s darum das jemand „schuld“ zu sein hat.

TylerDurden
Mitglied

Er teil der Lösung, sowie Teil des Problems sein, junger Padawan. Muss erst gehen, damit kann kommen er zurück!

Armin Osaj
Mitglied

Als Joe Belfiore noch bei Microsoft war, kam ja das Lumia 950 (XL) raus und Windows 10 Mobile 10586.
Das wollte ich nur nochmal angemerkt haben.

stefiro
Mitglied

Er hat es zumindest auf den Weg gebracht. Vorgestellt hat es dann ja Myerson, zu der Zeit war Belfiore ja schon weg… Vermutlich war deshalb auch alles so unfertig…

blutgott01
Mitglied

Panos hat es vorgestellt

ratzl
Mitglied
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Joe Belfiore inzwischen noch für Microsoft und das, was von der mobilen Sparte übriggeblieben ist, brennt, so wie er es vorher getan hat. Er wird wohl woanders viel eher seine Visionen verwirklichen können und dafür auch geschätzt werden. Als Fan der ersten Stunde von Microsofts mobiler Sparte sehe ich mit Bedauern, welch spekulantenhörige, visionslose Truppe aus Microsoft geworden ist. Das gegenwärtige „Aktienhoch“ ist noch Auswirkung von Belfiores und Ballmers Engagement. Alles was danach kam (soweit überhaupt etwas kam) sehen wir mit seinen Auswirkungen frühestens in einem Jahr. Joe Belfiore tut gut daran, das sinkende… Read more »
backpflaume
Mitglied
Ich glaube du solltest deine Brille mal putzen. Du glaubt tatsächlich, dass Ballmer und Belfiore für die aktuellen guten Zahlen verantwortlich sind? Vor allem Belfiore? Wie kommst du darauf? Mit der mobile Sparte wurde unter ihm nie ein Gewinn erzielt, Ballmer hat die Zeichen der Zeit damals nicht erkannt und damit schon alles in den Sand gesetzt. Belfiore war ein sympatischer Typ der mit vollem Einsatz hinter WP stand. Das ändert aber nichts an den Zahlen. Auch die damaligen Verkaufszahlen nicht. Jahrelange Verluste ohne Aussicht auf Gewinne sind halt schlecht. Ein Tod oder zumindest Einschrumpfen der mobile Sparte und gleichzeitige… Read more »
Armin Osaj
Mitglied

Marktanteile wurden stark gewonnen eine Zeit lang. In Deutschland lagen die Verkäufe von Windows Phones mal auf 10% – 15%, relativ dicht an iPhones.
Klar, Verluste hat man gemacht. Aber das war gut so. Microsoft kam ja eh zu spät, da müssen sie halt Geld investieren damit es voran geht.
Es ging damals um Marktanteile und Relevanz. Nicht um Geld.

backpflaume
Mitglied

Und wie relevant war das OS wirklich? Global? Wegen zwischenzeitlich „guter“ Verkaufszahlen sollte man nicht auf einen großen positiven Trend ausgehen. Wichtig sind auch diejenige die beim nächsten Smartphone wieder auf das System gesetzt haben. Und danach sieht es nicht aus.
WP stand nie vor dem Durchbruch. Daran wird sich auch nie mehr etwas ändern.

Armin Osaj
Mitglied

Die Frage ist aber, wieso die Leute nicht beim nächsten Smartphone auf W10M setzen möchten und ob Microsoft daran was ändern könnte 😉
Apps.

backpflaume
Mitglied

Und was sollte MS daran ändern? Millionen in die Hände von Appentwickler geben? Das haben sie schon mal versucht.
Der einzige Ausweg wären Android Apps. Aber wofür?

Armin Osaj
Mitglied

Bei den hohem Verkaufsanteilen hätten Entwickler sagen können: Ja, da wächst was, vielleicht lohnt es sich ja doch eine App zu entwickeln.
Vielleicht hätte Microsoft auch einen Berater oder so für App-Entwickler anheuern sollen, der sie auf das alles aufmerksam macht.
Und jetzt sagen alle: Ne, niemand kauft sich den Schrott und ist eh nur noch für Business Kunden gedacht.

medidec
Mitglied

Du siehst bei Apple „noch“ Visionäre ?!?Ähm wo Bitte? Was ist großartiges seit dem iPhone5 passiert? Sie verkaufen ein Produkt wie „geschnitten Brot“ und machen damit Rekordgewinne bei sinkender Nachfrage respektive Umsatz. Das ist unternehmerisches und marketingtechnisches Geschick. Visionär ist da schon lange nichts mehr. Eins der coolen neuen Dinge war „lebendige Bilder. 😁

stefiro
Mitglied

Japp, bei Apple ist es wie beim ersten Mal, als Jobs ging, nur dass er diesmal nicht zurück kommen kann. Auf Dauer wird das zum Problem werden für Apple, wenn sie nichts Innovatives mehr auf die Füße stellen…

Andererseits hat sich Belfiore ja während seines Sabbaticals eingehend mit iPhones beschäftigt. Vielleicht geht er ja doch dahin und mischt iOS gründlich auf … 😝

thosti
Gast

Wir sollten mal ’ne Twitter Kampagne starten: Belfiore for President, und wenn das nicht klappt, dann halt wenigstens nächster Microsoft CEO. Verdient hätte er diese Schmeichelattacke. Guter Mann.

backpflaume
Mitglied

Stimmt er hat ja so hohe Gewinne eingebracht für MS.

Tidus1983
Mitglied

Ganz deiner Meinung. Nutella muss weg.

stefiro
Mitglied

Was ja fast das Gleiche ist … 😄

panthergm
Mitglied

Microsoft wäre einfach dumm, wenn die so einen gehen lassen! Aber es würde zu Microsoft auch irgendwie passen…..leider.
Vielleicht sollte Apple sich so einen dann schnappen, der würde bei Apple sehr gut rein passen! Bei Apple haben die Produkte auch immer was mit Gefühl und Leidenschaft zu tun, genau sowas verkörpert er. Er steht voll und ganz hinter seinen Produkten!

thosti
Gast

Noch besser: Nadella ablösen. Anfangs hat Nadella mich ja noch mit Charisma eingewickelt, aber seitdem er Balmers Erbe (und das ist UWP für mich) ist der Typ für mich nur noch eine weitere Vision- und farblose Gestalt im Management von Microsoft…

CopyConstructor
Mitglied

Uwp ist bzw. war(?) die EINZIGE chance die Microsoft hat(e)!
Vermutlich wird sich in zukunft aber sowieso herausstellen das „apps“ eine modeerscheinung waren, sie werden vom browser&html&javascript abgelöst werden.

Ricco
Mitglied

-650

erod
Mitglied

Nächster CEO von Apple? Da würde er als Persönlichkeit leider perfekt hinpassen und es wäre ein weiterer Schlag ins Gesicht der Windows-Community.

TylerDurden
Mitglied

Aber mit seinem 1,50m Hitler-Double-Look (ich seh den Bart sogar, wenn er sich komplett rasiert hat!😂)wird der kein Aushängeschild wie Jobs bei Apple sein können…

erod
Mitglied
Also diese Assoziation hatte ich bisher weiß Gott nicht und höre auch zum ersten Mal davon. Ich denke, der „Bart“ war wohl eher der Schatten seiner Nase. Wobei: iOS wäre für Belfiore wohl viel zu limitiert als das, wofür Windows Phone steht bzw. stand bzw. mal stehen sollte. Die Philosophie dahinter ist in meinen Augen eine menschenfreundlichere als bei Apple. Da hätte er bei Apple alle Hände voll zu tun, um aus dem iPhone und iOS wieder etwas wirklich Innovatives zu machen. Edit: Leider wird diese ursprüngliche Philosophie hinter Windows Phone / mobile offenbar nicht vom gesamten Unternehmen getragen. Auch… Read more »
gast
Mitglied

Hätte, sollte, könnte… Leckere Spekulatius gratis!

Belfiores Anwesenheit hätte nichts geändert oder gerettet. MS versenkte die Lumia-Reihe absichtlich. So viel ist hoffentlich allen inzwischen klar.

EffEll
Mitglied

Diese Aussage finde ich auch beim zweiten lesen nicht im Artikel

BuckligerJaucher
Mitglied

Hoffentlich übernimmt er das neue „Surface Phone“ Team 😉

stefiro
Mitglied

Nicht vergessen: er ist nicht für Geräte, sondern für das OS verantwortlich gewesen. Und da sie den OS-Bereich jetzt den Geräten zugeschlagen haben, ist für ihn einfach kein Platz mehr.

XMode
Mitglied

Wird das nicht von panos panay geleitet?

BuckligerJaucher
Mitglied

Leitet der nicht „nur“ die Surface Sparte? 😉

Armin Osaj
Mitglied

Ist doch jetzt das selbe Team, oder nicht?

zGas
Mitglied

😊

Basti
Mitglied

Ich fänd es gut.

E4est
Mitglied

Ich persönlich hoffe, dass der Urlaub tatsächlich was mit dem fehlenden Fokus auf Windows Phone zu tun hatte und er in irgendeiner Weise wieder das System in die Hand bekommt.
Sollte er das Unternehmen doch verlassen, wäre es für mich eine Überlegung wert, ihm nach zu gehen und das Ökosystem zu wechseln. Seine Arbeit war immer durchdacht und hatte eine gewisse Vision. Kombiniert mit Nadellas Offenheit für Plattformen könnten echte Innovationen zustande kommen die nicht durch den Mangel an Verbreitung untergehen.

EffEll
Mitglied

Die Frage ist, ob der Verlust dieses Mitarbeiters überhaupt einen Gewissen Verlust im Konzern darstellt oder ob seine Arbeit grundsätzlich ein Dorn im Auge der Unternehmensführung war. Vielleicht hat der Weggang nicht den gewünschten Effekt gehabt

prim
Mitglied

Vermutlich war der Grund für den Urlaub, das es einfach nichts zu tun gab. windows phons, gab es ja keine neuen und laut Microsoft ist 2017 das jahr, wo es wider voran gehen soll.. 4 monate bis 2017.. Sind für vorarbeiten gut zu nutzen… 🙂

backpflaume
Mitglied

2017 will man sich auf den Desktop konzentrieren. Und Belfiore war für das OS zuständig. Das läuft unabhängig von neuen Smartphones.

Tidus1983
Mitglied

Klar, es lief auch so Toll für die Sparte im letzten Jahr, dass man unbedingt Meyerson behalten sollte und Joe wieder gehen muss. Sorry noch ironischer ging einfach nicht.

backpflaume
Mitglied

Klar und unter Belfiore war WP ein richtiges Erfolgsmodell. Wahrscheinlich ist deshalb Nokia auch Weltmarktführer mit WP geworden.
Oh ja doch nicht.

coloneljacen
Mitglied

Lieber Belfore als Nadella, der die Windows Systeme mit voller Absicht gegen die Wand fährt und Drittsysteme bevorzugt behandelt. Nadella gehört in die Cloud-Abteilung und nicht an die Führungsspitze, wofür er ungeeignet ist.

erod
Mitglied

Nadella hat Microsoft auf einen falschen Weg geführt zu einer Zeit, als bei Windows Phone zumindest kleinere Erfolge sichtbar wurden. Den Fokus einfach nicht mehr auf die Phones zu legen, war ein fatales Signal an User und potenzielle OEMs; dazu noch, Dinge unfertig auszuliefern und Here nicht durch finanzielle Anreize für Windows Phone zu verpflichten (wobei Here seit dem letzten Update unter Android und iOS auch auf dem absteigenden Ast zu sein scheint).

coloneljacen
Mitglied

Sehe es genauso wie du.

stefiro
Mitglied

Tja, Konzernführungen treffen manchmal schon merkwürdige Entscheidungen…

XMode
Mitglied

Ja, aber man weiß ja auch nicht ob da Myerson wirklich für verantwortlich war, oder ob er auch nur das gemacht hat was ihm gesagt wurde.

Tidus1983
Mitglied

In dieser Position und Verdienstklasse, ist man verantwortlich auch wenn man es nicht ist.

rene67
Mitglied

… da fällt doch in China ein Sack Reis 🍚 um.
… und wenn man heute 1 Jahr aus dem Geschäft raus war?!

kubiac
Mitglied

Alles nur Spekulationen. Solange nichts gesichert ist, sollte man nicht solche Gerüchte streuen.

Mamagotchi
Mitglied

Kein guter Deal Belfiore für Myerson zu opfern. Ich habe selten jemanden wie Belfiore gesehen, der so für eine Sache brennt.

backpflaume
Mitglied

Und was hats gebracht?

InFeRnO-1982
Mitglied

Ich glaube so sehen es fast alle. Der hat einen in den Bann gezogen. Als lebe er für die Windows Phones

erod
Mitglied

Gut möglich, dass Nadella damit nicht zurechtkommt. Getreu dem Motto: Es kann nur einen geben. ☹

Basti
Mitglied

Da gebe ich dir Recht.

XMode
Mitglied

Ich bin ja mal gespannt wie das weiter geht. Microsoft hat schließlich so ziemlich alles weg geworfen was er und sein Team erreicht haben.

L_M_A_O
Mitglied

Da bin ich auch wirklich gespannt, entscheidend wird denke ich nächstes Jahr RS2 für die Windows Phone Geräte werden. Wenn das nicht den Funktionsumfang von WP8.1 und ein Einheitliches Aussehen bietet, sehe ich keine Zukunft für Windows 10 basierte WPs.

zGas
Mitglied

Bin auch nicht so glücklich mit W10, weder auf dem PC noch auf dem Smartphone. W8.1 fühlt sich einfach „runder“ und „fertig“ an. Nutze nach dem Ani-Update nun wieder mein L820 als Primärgerät. Klar ein zwei nette Funktionen und Apps hab ich hier leider nicht mehr. Aber die Grundfunktionen (SMS, E-Mail und die Tastatur) fühlen sich besser (schneller und übersichtlicher) an, und Menüs und Bedienelemente unten zu haben, ist mir dann doch aufgefallen und klasse! 😉

L_M_A_O
Mitglied

Sehe ich genauso 😉 Es wirkt finde ich alles einfach runder und durchdacht. PS: Das L820 ist einfach ein schönes Gerät 😃

Fehler 429

Ignace Chander Jaccard
Gast

Das Lumia 830 ist auch ein sehr schönes Gerät. Und das 630 auch. 🙂

zGas
Mitglied

Und das L620 für die Arbeit für die Hosentasche auch. 😂
… und dank SMS Sicherung komplett synchron was Nachrichten angeht. W10M hat da leider nicht mitgespielt.

Ignace Chander Jaccard
Gast

Wahrscheinlich war der Grund für den Streit das sich Belfiore für Windows Phone/ Windows 10 Mobile eingesetzt hat.

stefiro
Mitglied

Vermute ich auch. Belfiore war vermutlich nicht mit der „Mobile Pause“ einverstanden. Letztendlich hat sich wohl Myerson durchgesetzt… Schade um Belfiore, aber ich denke, er wird nicht bei M$ bleiben…

affeldt
Mitglied

Ja, davon muss man ausgehen.

wpDiscuz