ASUS kündigt Spezifikationen seiner ROG Gaming-Geräte an

1

ASUS CEO Microsoft VP Gaming 2015

Microsoft und HP haben in den letzten Tagen sehr schöne Hardware vorgestellt und damit der Konkurrenz ordentlich vorgelegt. Dell und heute auch ASUS gehen das Ganze etwas langsamer an und haben zwar keine Neuvorstellungen, dafür aber die Spezifikationen jener Geräte genannt, welche wir zum ersten Mal bei der IFA gesehen hatten.

ROG GX700

ASUS ROG GX700 back hinten rückseite dock liquid cooling wasserkühlung

Zuallererst wurden die Spezifikationen des GX700 genannt, jenes Gaming-Notebooks, welches aufgrund seines Wasserkühlungsdocks für besonderes Aufsehen sorgte. Betrieben wird das Gerät nämlich von einem übertaktbaren Intel Core i7 K-Serien Prozessor und als Grafikkarte kommt, wie bereits bekannt, eine Nvidia GeForce 980 Destop-GPU zum Einsatz. Das 17,3 Zoll große Display verwendet ein IPS-Panel mit einer Auflösung von 4096 x 2160, also 4K.

Details zu den Preisen und zur Verfügbarkeit gibt es weiterhin nicht, bekannt ist nur, dass es noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

ROG G752

ASUS ROG G752 Gaming Notebook

Nähere Details zum ROG G752 wurden ebenfalls bekanntgegeben, beispielsweise nannte man bereits bei der IFA, dass es einen Intel Core i7-Prozessor sowie als Grafikeinheit eine GeForce GTX980M von Nvidia verwendet.

Es wird, wie ASUS heute ankündigte, weitere Konfigurationen des Geräts geben, unter anderem das G752VL-DH71. Dieses wird einen Intel Core i7-6700HQ Prozessor betrieben, besitzt 16 Gigabyte an DDR4-Arbeitsspeicher und eine GeForce GTX 965M als Grafikeinheit. Das 17,3-Zoll große IPS-Display löst mit FullHD auf und unterstützt Nvidias G-Sync Technologie. Diese Variante wird für die nächsten 24 Stunden als Feier des 10-jährigen Bestehens der ROG Entwicklungsabteilung und des ROG Unleashed-Events zur Vorbestellung inklusive eines ROG Shuttle-Rucksacks für 1499,99 US-Dollar geben. Die Geräte sollen noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Ein Link zum ASUS ROG G752 führt zu diesem Zeitpunkt allerdings nur auf die Hauptseite des Unternehmens.

Insgesamt wird es noch weitere Varianten dieses Geräts geben mit Nvidia GeForce GTX 965M, GTX970M und GTX 980M als Grafikkarten. Nähere Details bis auf den USB Typ C-Anschluss und die drei Farbvarianten namens „Plasma Copper“, „Armor Titanium“ und „Lava Red“ gibt es aktuell noch nicht.

ROG G20CB

ASUS ROG G20CB

Auf der IFA wurde die Special Edition des kompakten G20 Gaming-PCs von ASUS vorgestellt und im Vergleich zur normalen Version hatte man den Intel Core i7-Prozessor und die wesentlich leistungsfähigere Titan X-Graikkarte in ein noch kleineres 9,5- (anstatt 12,5-)Liter Gehäuse gepackt.

Das ASUS G20CB ist daher in diesem Sinne die einzige Neuvorstellung, denn es löst die reguläre G20-Version ab und bringt aktuelle Intel-Prozessoren sowie ein kleineres Gehäuse mit einem Volumen von 9,5-Litern. Somit misst das Gerät an der Unterseite eine Breite von nur 10,4 Zentimetern und eine Höhe von 34 Zentimetern.

Betrieben wird es von einem Intel Core i5- oder i7-Prozessor der aktuellen Skylake-Generation sowie maximal einer Nvidia GeForce GTX 980-Grafikkarte. Zudem gibt es eine per M.2 SATA angeschlossene SSDs, DDR4-Arbeitsspeicher und USB 3.1 Anschlüsse.

Spezifikationen im Überblick:

  • Prozessor: Intel Core i5/i7 der 6. Generation
  • Grafik: 
    • Nvidia GeForce GTX 740 4GB
    • Nvidia GeForce GTX  745 4GB
    • Nvidia GeForce GTX 950 2GB
    • Nvidia GeForce GTX  960 4GB
    • Nvidia GeForce GTX 970 4GB
    • Nvidia GeForce GTX 980 4GB
    • AMD Radeon R9 380 2GB
  • Arbeitsspeicher: 8 bis 32 Gigabyte DDR4 bei 2133MHz
  • Speicher: bis zu 3TB SATA bzw. 4 x M.2 PCIe SSDs zu je 256GB
  • Konnektivität: WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
  • Anschlüsse:
    • hinten: 2 x USB 3.1, 2 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, HDMI Out, RJ45 LAN, 7.1 Channel Audio, Kensington Lock, 2 x DC-in
    • vorne: 3,5mm Kopfhöreranschluss, 3,5mm Mikrofonanschluss, 2 x USB 3.0
  • Gewicht: 6,35 Kilogramm

Mit diesem Lineup will ASUS sich für 4K- und Virtual Reality-Games rüsten und versichert, dass diese Geräte dafür bereit sein werden. Microsoft ist mit Windows 10 damit ganz vorne dabei und „revitalisiert PC-Gaming mit Funktionen, wie DirectX12, GameDVR und Xbox One Game-Streaming“, um es in den Worten von ASUS‘ Pressemeldung zu formulieren, was eigentlich die aktuelle Situation des gesamten PC-Markts ziemlich gut beschreibt. Microsofts Terry Myerson, Vorstand der Windows und Devices Gruppe, war ebenfalls beim ROG Event dabei und versicherte, dass „das neue ASUS ROG-Lineup für eine fantastische Windows 10 Gaming-Erfahrung“ sorgen werde.


Quelle: ASUS

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
CD
CD
5 Jahre her

Schade, nix neues aus der GR8-Reihe…