Anleitung: Redstone-Builds auf alte Lumia-Smartphone installieren

129

Lumia 520 Redstone

Microsoft hat mit den neuen Redstone-Builds ältere Lumia-Smartphones ausgeschlossen und bietet die aktuelle Insider Preview lediglich für Smartphones an, die bereits mit Windows 10 Mobile ausgeliefert worden sind. Für das Lumia 520, Lumia 920 und viele weitere Geräte wird es Windows 10 Mobile nicht geben und sie werden auf der aktuellen 10586.164 Build verbleiben müssen. Mit dieser Anleitung könnt ihr euch die neuen Insider-Builds auf euer nicht unterstütztes Lumia holen und euer altes Smartphone wenigstens zum Testen verwenden.

Für Geräte mit Windows 10 Mobile

Redstone Screenshots

Vorbereitung

  1. Windows Phone 8 SDK Lite herunterladen
  2. Windows Phone 8.1 SDK Lite herunterladen
  3. Registry Editor-App vcReg_1.5 herunterladen
  4. Registry Editor-App customPDF herunterladen
  5. SDKs mittels Ausführen der .bat-Datei installieren

Download

Interop Unlock:

  1. Am Smartphone zu Einstellungen – Update & Sicherheit – Für Entwickler navigieren und Entwicklermodus auswählen
  2. Application Deployment-Programm starten (im Startmenü im Ordner Windows Phone 8.0 SDK)
  3. vcReg_1.5.xap auswählen und installieren
  4. vcREG-App auf dem Smartphone starten und im Drei-Punkte-Menü zu templates navigieren
  5. Live Interop/Capability Unlock und Restore NDTKsvc auswählen und Apply drücken

Der Insider-App vormachen, das Smartphone sei ein Lumia 950:

  1. Application Deployment des Windows Phone 8.1 SDK starten
  2. customPFD-App installieren und starten
  3. Unter Registry Tree zu HKLM – SYSTEM – PLATFORM -DeviceTargetingInfo navigieren
  4. PhoneManufacturer-Wert zu „MicrosoftMDG“ ändern
  5. PhoneManufacturerModelName zu RM-1085_11302 für SingleSIM-Geräte
  6. PhoneManufacturerModelName zu RM-1116_11258 für DualSIM-Geräte
  7. PhoneModelName zu Lumia 950 XL ändern
  8. PhoneHardwareVariant zu RM-1085 bzw. RM-1116 ändern

Jetzt könnt ihr ganz einfach die Insider-App starten, euch im Fast Ring registrieren und auf das Update warten, das binnen weniger Sekunden angezeigt werden sollte.

Update: Wenn es nicht klappt? 

Dann müsst ihr noch weitere Werte in der Registry verändern, die dafür sorgen, dass ihr das Update dennoch bekommen könnt. Dies liegt daran, dass Microsoft bei vielen Geräten nun auch prüft, ob die Firmware einem Gerät entspricht, das Windows 10 Mobile bekommen kann.

Im Folgenden haben wir einige Vorschläge für euch, wenn euer Gerät in Deutschland gekauft wurde. Links findet ihr den Code, der dem Registry Key entspricht, den ihr danach ersetzen müsst.

Lumia 830 (Single SIM) entsperrt, kein Branding:

BSPRelease = 0000
ConfigurationID = 1001_0253A1

  1. Navigiert zu lumiafirmware.com und sucht dort ein Gerät aus basierend auf den folgenden drei Punkten:
    1. Windows 10 Mobile offiziell (z. B.: X3X-Reihe)
    2. Single- oder Dual-SIM, wie euer Gerät
    3. dieselbe Country Variant (CV), wie euer Gerät
  2. Nun startet ihr die CustomPFD-App
  3. Unter Registry Tree zu HKLM – SOFTWARE – OEM – Nokia – Variant – BSPRelease navigieren und durch den jeweiligen Code
  4. Unter Registry Tree zu HKLM – SOFTWARE – OEM – Nokia – Variant – ConfigurationID navigieren und den jeweiligen Code ersetzen.

Lumia 730 (Dual SIM), entsperrt kein Branding:

BSPRelease = 0021
ConfigurationID = 1017_0265DA

Wie finde ich BSPRelease und ConfigurationID für ein anderes Gerät?

Wir erklären es aber nochmals anhand eines Single-SIM Geräts, das bei der Telekom angemeldet ist. Wir haben uns ein hypothetisches Lumia 520 ausgesucht.

  1. lumiafirmware.com aufrufen und entweder „Lumia 730 Dual SIM“ oder „Lumia 830“ suchen. (STRG + F geht auch)
  2. Tippt auf die Lumia 830 in der Liste bis ihr eine Erwähnung eurer Landesvariante (z. B.: IT = Italien, AT = Österreich, etc.) oder eures Netzanbieters findet. Unser Lumia 830 bei der Telekom finden wir unter RM-984 unter 059W5D9 – RM-984 VAR EURO DE TELEKOM SLV. Da klickt ihr dann drauf.
  3. Danach wird euch die Liste an verfügbaren Firmwares angezeigt und auch da müsst ihr draufklicken.
  4. Ganz oben öffnet sich dann eine Liste an Dateien. Wir suchen die Datei mit der Endung .ffu. In unserem Fall heißt die: RM984_02177.00000.15184.36004_RETAIL_prod_signed_1009_023B1A_TMO-DE.ffu
  5. Wir haben nun die BSPRelease-Ziffern rot markiert, während die ConfigurationID blau markiert ist, sprich BSPRelease sind die letzten vier Ziffern nach dem ersten Punkt, während die ConfigurationID der Code nach dem „signed“ ist.

Unter Windows Phone 8.1

Besitzt ihr noch ein Smartphone mit Windows Phone 8.1, dann ist der Weg etwas anders. Dies ergibt sich dadurch, dass die Entwicklereinstellungen nicht direkt über die Einstellungen aktiviert werden können, sondern lediglich mittels eines Desktop-Programms, das Teil des Windows Phone 8.1 SDKs ist.

Vorbereitung

  1. Registriert euch mit eurem Microsoft-Account auf AppStudio
  2. Windows Phone 8.1 SDK Lite herunterladen (erfordert 64-bit Windows 8.1 / 10)
  3. Ladet Euch „Preview for Developers“-App herunter und verschiebt sie auf die SD-Karte
  4. Ladet Euch die Windows Insider-App herunter

Entwicklerregistrierung und Installation des Patch-Tools

  1. Ladet Euch das CustomWPSystem-Patch Tool herunter
  2. Startet das Developer Registration-Tool und entsperrt damit euer Smartphone
  3. Startet das Application Deployment-Tool auf eurem Computer und schließt das Handy an
  4. Durchsucht euren PC nach der CustomWPSystem-App und klickt auf „Bereitstellen“

Installation des Registry Editors

  1. Ladet Euch die XAP-Datei des Registry Editors herunter und kopiert sie auf euer Smartphone
  2. Startet CustomWPSystem auf eurem Smartphone
  3. Wählt das Root-Verzeichnis der SD-Karte und klickt auf „Apply XAP“

Änderung der Registry-Werte

  1. Startet die modifizierte Developer Preview-App
  2. Unter Registry Tree zu HKLM – SYSTEM – PLATFORM -DeviceTargetingInfo navigieren
  3. PhoneManufacturer-Wert zu „MicrosoftMDG“ ändern
  4. PhoneManufacturerModelName zu RM-1085_11302 für SingleSIM-Geräte
  5. PhoneManufacturerModelName zu RM-1116_11258 für DualSIM-Geräte
  6. PhoneModelName zu Lumia 950 XL ändern
  7. PhoneHardwareVariant zu RM-1085 bzw. RM-1116 ändern

Ewig versorgt mit Insider Builds?

Dass man damit Microsofts Restriktion umgehen kann, stimmt zwar und man kommt dadurch auch als Besitzer eines älteren Smartphones an die neuesten Redstone-Builds, allerdings ist man bei Bugs und etwaigen Fehlern auf sich gestellt. Schon für die Windows 10 Mobile Insider-Builds, die sich auch offiziell installieren lassen, wird Microsoft keinen Support zur Verfügung stellen. Mit den Redstone-Builds kann man sein Smartphone noch für einige Zeit aktuell halten, allerdings ist benutzerfreundlich etwas anderes. Zu Beginn, sprich bei den aktuellen Redstone-Builds, dürfte das System lediglich schlecht optimiert wirken, im Laufe der Zeit, wenn neue Features hinzukommen, wird die Software aber auf den alten Geräten so instabil sein, dass sie kaum noch nutzbar sind oder aufgrund fehlender Treiber gar nicht mehr funktionieren. Dies ist daher lediglich eine Lösung für jene, die kein neueres Lumia kaufen wollen, um die Redstone-Builds testen zu können.

Einige obligatorische Warnungen:

Diese Anleitung ist zwar auch von technisch weniger versierten Nutzern durchaus durchführbar, allerdings raten wir grundsätzlich davon ab. Die Fast Ring-Builds sind bereits ohnehin voller Fehler und diese zusätzlich auf ein nicht unterstütztes Gerät zu installieren macht das Risiko nicht geringer. Daher können auch wir nicht zur Verantwortung gezogen werden, wenn ihr diese Anleitung befolgt und ihr müsst bedenken, dass ihr dies auf eigene Gefahr macht. Gibt es aber Probleme, so helfen wir gerne bei deren Lösung.

Video Anleitung:


Danke @s04z für den Tipp!

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

129 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments