Microsoft-Chef Satya Nadella bekennt sich zur Xbox-Plattform

23

Microsoft-Chef Satya Nadella steht sehr häufig in der Kritik, die Consumer-Dienste des Unternehmens, das er führt, zu vernachlässigen. Vor allem wird von loyalen Kunden bemängelt, dass Produkte oft viel zu schnell eingestellt werden, sobald erste Probleme auftreten.

Hierzu zählte beispielsweise die Lumia-Reihe, welche zwar nie die ganz großen Erfolge feiern konnte, allerdings vor allem in Europa, im mittleren Osten sowie in Brasilien und Indien zweistellige Marktanteile erreichen konnte. Es war eine Nische, die Nadella zu klein war. Mit dem selben Schlag wurde auch die Entwicklung des Microsoft Band eingestellt, ein Produkt, das auch bei iOS und Android dank seiner Plattformunabhängigkeit sehr beliebt war. Und vor einigen Wochen musste schließlich auch Groove Music daran glauben, Microsofts hauseigener Musikstreaming-Dienst.

Entsprechend befürchten auch die Investoren des Unternehmens, Nadella trotz des momentanen Erfolgs auch im Konsolengeschäft einen Rückzieher machen will. Auch hier belegt Microsoft nämlich lange nicht den Spitzenplatz und ist aufgrund der Rückkehr von Nintendo zu alter Stärke davon bedroht, sogar auf den dritten Platz abzurutschen.

Satya Nadella musste – angesprochen durch Investoren – hierzu ein Statement abgeben und er bekannte sich darin zur Xbox-Plattform und deren Wachstum für die Zukunft. Man mobilisiere aktuell Ressourcen, um im „100-Milliarden-Gaming-Markt“ zu expandieren. Das bedeute laut dem Microsoft CEO auch, den eigenen Zugang zu Games zu erweitern. Man plane auch, die Community der „über 53 Millionen Xbox Live Mitglieder“ zu vergrößern.

Auf Lager: Xbox One X bestellen


Quelle: DualShockers / Enthält Partnerlinks.

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

23 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments