Windows 10 1803 wird Spring Creators Update heißen

20

Microsoft hat das Geheimnis rund um den Namen des kommenden Windows 10 Updates nun fast ganz offiziell gelüftet. Nachdem der Name im Feedback Hub aufgetaucht war, ist der Name des kommenden Updates in Build 17618 gesichtet worden.

Windows 10 Spring Creators Update wird offenbar der offizielle Name für das Redstone 4-Update lauten. wenn man in PowerShell unter Build 17618 die unterstützten VMHosts abfragt, wird als aktuellste SKU das Windows 10 Spring Creators Update angezeigt.

Somit ist der Name des Redstone 4-Updates praktisch offiziell bestätigt. Damit setzt Microsoft wohl auch in der Vermarktung des Updates sehr wahrscheinlich auf die kreative Schiene, mittlerweile allerdings zum dritten Mal in Folge. Das Windows 10 Spring Creators Update bringt im Vergleich zu den vorherigen Updates allerdings keineswegs nur Neuerungen für Kreative, sondern mit der Timeline und den deutlich erweiterten Einstellungen auch Verbesserungen für alle Nutzer.


Quelle: Twitter

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

20 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Dustynation
3 Jahre her

Wayne?
Wichtig sind die Bugfixes und neuen Features. Niemand interessiert der Name. Lustig, wie viel Energie MS in so etwas unwichtiges stecken kann ^^

Bin mal gespannt was in RS5 Einzug hält. Sollte nicht irgendwie was für Consumer kommen?? ?

mwp11
Reply to  Dustynation
3 Jahre her

Stimmt, aber dann könnte man auch bei Redstone 4 Update bleiben und müsste nicht einen auf Creator machen und sich damit blamieren.

Dustynation
Reply to  mwp11
3 Jahre her

Joa. Man möchte wohl kreativ und Jung wirken^^

Dada
3 Jahre her

…und feature3 für mobile ?

towa
3 Jahre her

Mal so etwas blöd in die Runde gefragt…
Die kommende Version 1803 wird damit im März 2018 fertiggestellt und soll die Build 17618 tragen.
Vorgestern am 06.03. kam nun bei den Insidern die Build 17115 an, wohlgemerkt OHNE bekannte Fehler.

Macht also noch 503 freie Builds und .xxxxx freie Updatestände. 😀
Möchte man nun also im März erstmal wieder ein paar zu benennende Fehler einbauen um sie dann wieder auszubügeln oder mit einem Day-One-Patch zu beseitigen?

Taeniatus
Reply to  towa
3 Jahre her

Es ist nicht ganz so, wie du denkst. Die 17618 ist schon ein Redstone 5 Build im skip ahead ring (super fast ring).

towa
Reply to  Taeniatus
3 Jahre her

Ah OK, dann verstehe ich nun auch warum als unterstützt VMHosts in der Herbstversion die 1803 auftaucht, danke. 😉

Emperor73
3 Jahre her

Ey voll creator ne……..

h3nni
3 Jahre her

Wie kreativ…

Emperor73
3 Jahre her

Am peinlichsten von allem finde ich das „Creators“.
Creators klingt nach Innovation, Erfindung, Neuem.
Ham‘ wa allet nich

derformfaktor
3 Jahre her

Yeah, endlich mal was neues!

Taeniatus
3 Jahre her

Jetzt weiß ich auch, wie die nächsten zwei Updates heißen werden. Redstone 5 wird zum Winter Creators Update und aus Redstone 6 wird das Summer Creators Update. Spätestens beim Redstone 7 müssen sie sich einen neuen Namen suchen.

BerndOH
Reply to  Taeniatus
3 Jahre her

Dann heißt es march creators update

Taeniatus
Reply to  BerndOH
3 Jahre her

Oh man… Da dran hab ich nicht gedacht. Ich Dann erst ab Redstone 19 ??

mwp11
Reply to  Taeniatus
3 Jahre her

Es gibt aber noch Quartale und Halbjahre zu bennen: First-Quarter Creators Update.
Natürlich kann man dann auch noch eins pro Jahr nach dem Jahr selber nennen: 2029 Creators Update
Thanksgiving, Christmas, Easter wie Albert sagt, New Years Eve Creators Update
Creator Creators Update geht dann langsam, weil das „Creators Update“ ist dann schon so zu einem Wort geworden, dass man es nicht mehr für voll nimmt und schon geht dann alles von vorn los!

backpflaume
3 Jahre her

Das ist doch peinlich. Warum nennen sie es nicht einfach nach Farben wie damals bei WP.

derformfaktor
Reply to  backpflaume
3 Jahre her

Na das lag wiederum an Nokia… ?

mwp11
Reply to  Albert Jelica
3 Jahre her

Ähm… nein – schau einfach mal in eure News: https://windowsarea.de/2014/05/lumia-cyan-bringt-stufenlose-einstellung-der-bildschirmhelligkeit/

Danach sollte Lumia Denim kommen und war im Gegensatz zu den vorherigen Updates nur das Betriebssystemupdate. Sonst kam es immer als Paket von Firmware- und OS-Update