Google Pixel 3a: Alles, was ihr wissen müsst

12

Google hat im Zuge der Google I/O 2019 Konferenz wenig überraschend das neue Pixel 3a vorgestellt. Zu dem Smartphone war im Vorfeld so gut wie alles Wissenswerte bereits durchgesickert. Nun haben wir die Informationen allerdings offiziell, weshalb wir alle Infos zum Pixel 3a in diesem Aritkel für euch zusammengefasst haben.

Google Pixel 3a und Pixel 3a XL

Beim Google Pixel 3a und Pixel 3a XL handelt es sich um die Mittelklasse-Varianten der Pixel 3-Flaggschiffe. Die Unterschiede betreffen das Gehäuse, welches nun nicht mehr aus Glas, sondern aus einem recht hochwertigen Polycarbonat besteht. Die Displays lösen etwas niedriger auf und man hat bei beiden Modellen auf die enorme Notch verzichtet. Eine kleinere Einsparung wurde auch bei der Verglasung gemacht, wo man nicht auf die bekannte Gorilla Glass-Lösung setzt, sondern auf das günstigere Asahi Dragontail Glass, welches etwas empfindlicher ist. Ebenfalls nicht dabei bei den neuen Pixel 3a-Modellen ist das Wireless Charging, worauf Nutzer verzichten müssen.

Beim Prozessor und den restlichen Spezifikationen gibt es ebenfalls Unterschiede, wozu wir allerdings später im Artikel näher zu sprechen kommen. Weiter unten findet ihr auch eine Übersicht der technischen Daten.

Google Pixel 3a: die Kamera

Rein vom Datenblatt unterscheidet sich das Google Pixel 3a in einer ganz wichtigen Sache nicht vom Flaggschiff-Modell und das ist die Kamera. Während Samsung, Huawei und Co. bei ihren „Lite“-Modellen stets eine deutlich abgespeckte Kamera verbauen. Google hat sich in seinem Flaggschiff erfreulicherweise dagegen entschieden, immerhin ist die Kamera eine der absolut unangefochtenen Stärken des Pixel 3-Flaggschiffs.

Das Google Pixel 3a und Pixel 3a XL kommen also mit der hardwaretechnisch identischen Kamera auf der Rückseite daher wie die großen Brüder. Es gibt einen 12,2 Megapixel Dual Pixel-Sensor von Sony mit einer Blende von f 1.8 samt optischer Bildstabilisierung. In dem Preisbereich, wo das Pixel 3a und das Pixel 3a XL verkauft wird, dürfte es mit dieser Kamera klar herausstechen. Die Flaggschiffe waren lange Zeit als beste Smartphone-Kameras auf dem Markt bekannt und diese Hardware ins Mid-Range Segment zu bringen, dürfte der Konkurrenz jedenfalls zu denken geben.

Es gibt allerdings einen großen Unterschied zu den Flaggschiffen im Zusammenhang mit der Kamera: Der eigene Chip, welcher für die Bildverarbeitung verantwortlich ist, fehlt beim Google Pixel 3a und Pixel 3a XL. Es ist hinlänglich bekannt, dass die magischen Ergebnisse der Google-Kamera eng verbunden sind mit der Bildverarbeitung am Smartphone. Entsprechend wird spannend zu sehen, wie das Google Pixel 3a und Pixel 3a XL ohne diesen Chip auskommen. Erste Tests sprechen allerdings von einer absolut vielversprechenden Kamera.

Google Pixel 3a: Spezifikationen

Abgesehen vom Chip mussten natürlich einige weitere aus dem Inneren des Pixel 3 weichen, um das Pixel 3a und 3a XL zu kreieren. Zuerst aber die Gemeinsamkeiten: Die Basis-Option verfügt erfreulicherweise weiterhin über 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte an internem Speicher.

Nun aber zu den Unterschieden: Beim Speicher gibt es bei den „Lite“-Pixels einerseits keine 128 Gigabyte Option.

Daneben handelt es sich beim Prozessor nicht mehr um einen Snapdragon 845, sondern um einen Qualcomm Snapdragon 670. Technisch ist der Unterschied allerdings gar nicht so groß, wie das womöglich klingen mag. Sowohl das Pixel 3 als auch das Pixel 3a haben acht Kryo 360-Kerne. Beim Snapdragon 845 gibt es vier Kryo 360 Gold Performance- und vier Silver Effizienz-Kerne. Beim günstigeren Snapdragon 670 gibt es sechs Silver Effizienz-Kerne und nur zwei Gold Performance-Kerne. Selbst der Snapdragon 670 sollte eine sehr gute Alltagsperformance bieten und anspruchsvolle Android-Games noch flüssig spielen können.

Die zusätzlichen Effizienz-Kerne sollten den Akkuverbrauch im Vergleich zum Flaggschiff ebenfalls geringer halten. Dennoch hat das Google Pixel 3a einen fest verbauten 3.000 mAh Akku, welcher eine Spur größer ist als beim Flaggschiff-Bruder. Beim XL-Modell ist der Unterschied noch deutlicher: Während das Pixel 3 XL einen 3.430 mAh Akku spendiert bekommt, steckt im Pixel 3a XL ein größerer 3.700 mAh Akku. Die Laufzeit dieser Geräte dürfte also erheblich besser sein als bei den Flaggschiffen und generell Top-Werte unter Smartphones erzielen.

Übrigens: Die Mid-Range Modelle haben dem Pixel 3-Flaggschiffen eine weitere Sache voraus. Google inkludiert hier nämlich den 3,5 Millimeter Klinkenstecker.

Google Pixel 3a: Technische Daten

  • Display: 5,6-Zoll FullHD+ OLED (2220 x 1080)
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 670, Octacore
  • Arbeitsspeicher: 4 Gigabyte
  • Speicher: 64 Gigabyte
  • Akku: 3.000 mAh, 18W Fast Charging
  • Anschluss: USB-C 2.0, 3,5mm Klinkenstecker
  • Konnektivität: WLAN ac, Bluetooth 5.0, NFC
  • Kamera: 12,2 MP, f/1.8, 28mm, OIS, Dual LED-Blitz, 4K @ 30fps
  • Frontkamera: 8 MP, f/2.0, 24mm, FullHD @ 30fps
  • Farben: Just Black, Clearly White

Google Pixel 3a XL: Technische Daten

  • Display: 6.0-Zoll FullHD+ OLED (2160 x 1080)
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 670, Octacore
  • Arbeitsspeicher: 4 Gigabyte
  • Speicher: 64 Gigabyte
  • Akku: 3.700 mAh, 18W Fast Charging
  • Anschluss: USB-C 2.0, 3,5mm Klinkenstecker
  • Konnektivität: WLAN ac, Bluetooth 5.0, NFC
  • Kamera: 12,2 MP, f/1.8, 28mm, OIS, Dual LED-Blitz, 4K @ 30fps
  • Frontkamera: 8 MP, f/2.0, 24mm, FullHD @ 30fps
  • Farben: Just Black, Clearly White

Google Pixel 3a: Preis und Erhältlichkeit

Mit dem Google Pixel 3a verfolgt Google ein klares Ziel: Man will ein Premium-Benutzererlebnis mit allen Features anbieten zur Hälfte des Preises eines regulären Flaggschiffs. Der Fokus liegt hier aber nicht nur darauf, die richtigen Kompromisse bei einem Lite-Phone zu machen. Das Google Pixel 3a und 3a XL ist gebaut, um Google-Dienste und Technologien in den Vordergrund zu rücken.

Das Google Pixel 3a ist ab sofort über den offiziellen Google Store in Deutschland erhältlich zu einem Preis von 399 Euro. Das kleinere Modell gibt es hierzulande in den Farben Schwarz und Weiß.

Das Google Pixel 3a XL kostet 479 Euro und ist ebenfalls nur in Schwarz oder Weiß zum Kauf erhältlich. Die Geräte können momentan bei verschiedenen Fachhändlern bestellt werden.

> Google Pixel 3a bei MediaMarkt (inkl. gratis Google Home)

> Google Pixel 3a bei Saturn (inkl. gratis Google Home)


Enthält Partnerlinks.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

12
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
5 Comment threads
7 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
sphericGorbowskidefected85Dadaabatabat Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Gorbowski
Mitglied
Gorbowski

Ok, nicht schlecht. Schade um das Gorillaglas, gut, dass kein „magischer“ Chip drin ist, als Fotograf finde ich sowas grauenhaft. Gebt Bescheid wenn es unter 200€ angekommen ist.

fuchur
Mitglied
fuchur

…und nicht vollständig auf googles datenwahn ausgelegt ist. Da sind die meisten anderen android phones (denen ich auch kritisch gegenüberstehe) noch weniger problematisch als dieses teil hier.

Gorbowski
Mitglied
Gorbowski

Das ist dann doch ein Knackpunkt.

defected85
Mitglied
defected85

Es sind doch immer dieselben 2-3 Heulsusen, die hier das Flennen anfangen sobald sie nur Google lesen. 😀

fuchur
Mitglied
fuchur

Und genau umgedreht der gleiche fanboy hansel, der meint google wäre ja so toll… Und das ist auch nicht verwunderlich oder? Wenn sich deine meinung alle 2 min. um 180 grad dreht ohne dass in diesem fall google sich signifikant verändert (und bei google wäre das ja die gesamte wirtschafts- und unternehmensphilosophie, die sie abwandeln müssten), hast du dir keine meinung gebildet sondern bist populistisch unterwegs oder ein vollidiot und hängst dein fähnchen nach dem wind anstatt dich mit fakten zu beschäftigen.

defected85
Mitglied
defected85

😀 😀 😀

Dada
Mitglied
Dada

Ich mache mit: Nicht mal geschenkt würde ich es nehmen!

abatabat
Mitglied
abatabat

Niemals. Google kann mich mal sowas von kreuzweise. Leider läuft ja jetzt für mein Lumia 920 ( windows 8.1 ) der Support am 31. dez. für Whatsapp aus. Ich überlege also selbst was ich mache. Kein Whatsapp? Oder ein Iphone? Jedenfalls wenn es geht kein Android mehr. Doch Iphone ist auch nicht so das wahre. Kosten eine menge geld und man kann nur sachen anschließen die auch von Apple sind. Da ist nichts mehr mit 3,5mm klinke oder sowas xD ^^ Naja mal sehen was ich mache. Eventuell eine etwas ältere Iphone version mal schauen ^^ Jedenfalls wird es kein… Read more »

fuchur
Mitglied
fuchur

Never… Bevor ich das verwende nehm ich zwei dosen und ne schnur zur Kommunikation. Da kann ich mich auch gleich nackt bei google beim Eingang vor der konzernzentrale kreuzigen lassen.

spaten
Mitglied
spaten

Sehr schön zusammengefasst! ??

abatabat
Mitglied
abatabat

Sehe ich genau so.

spheric
Mitglied
spheric

?

geschrieben von meinem Lumia 950DS