Cyanogen-CEO zieht Cortana-Integration in Erwägung

3

Cortana Android Windows 10

Microsofts Sprachassistentin Cortana ist ein fester Bestandteil von Windows Phone 8.1 und seit einiger Zeit ist sie auch als Beta-App für Android erhältlich, wodurch nicht alle Funktionen genutzt werden können. Für Cortana auf Android gibt es beispielsweise keine Programmierschnittstelle, sodass Anwendungen damit nicht interagieren bzw. auf die Funktionen zugreifen können.

Cyanogen ist durch den CyanogenMod bekannt geworden und will mit seinem eigenen Cyanogen OS eine Alternative zu Googles Android bieten, welche einige Hersteller bereits nutzen. Prominentester Vertreter war anfangs das OnePlus One, welches aufgrund Lizenzproblemen in Indien mit Micromax nun auf das hauseigene Oxygen OS umgerüstet wurde.

Im Interview gegenüber der International Business Times zog Cyanogen-CEO Kirk McMaster eine Integration von Cortana in das Cyanogen OS in Erwägung. Durch eine Integration in das Framework des Betriebssystems könnten auch andere Anwendungen darauf zugreifen. Seine Aussage im originalen Wortlaut:

„When Apple launched Apple Music at WWDC, they showed the Siri integration with Apple Music. Siri doesn’t power Spotify like that so we can do these kind of things with for example, integration of Microsoft’s Cortana into the OS enabling natural language to power Spotify and other services.“ – Kirk McMaster

Cyanogen will eine offene Alternative zu Googles Android bieten, das der Suchmaschinengigant in den letzten Jahren zunehmend verschlossen hat. Microsofts Partnerschaft mit Cyanogen dient wohl dem Zweck, die eigenen Dienste dort anzubieten, wo man mit Windows Phone keinen Erfolg hat.


via Windows Central | Quelle: International Business Times

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
NautiLaus
Mitglied
NautiLaus
Basti
Editor

Das ist doch tutti.

blutgott01
Mitglied
blutgott01

Plan B…