Microsoft Edge: Skype Web ohne Plug-In Ende 2015 nutzbar

6

Skype_Web_Beta-Titelbild

Mit Skype Web bietet Microsoft die einfache Möglichkeit, den Dienst auch im Internet Browser und somit ohne Installation zu nutzen. Doch erst nach der Installation eines Plug-Ins sind alle Funktionen nutzbar. Dies möchte Microsoft mit einem Update für Microsoft Edge ändern.

Zwar bietet Skype Web die Möglichkeit, Textnachrichten zu versenden. Für Video- und Sprachtelefonie, für die Skype bekannt ist, ist jedoch ein Plug-In notwendig:

Skype-Web-Plug-In

Dies ist vielen Nutzern zu umständlich und andere möchten ihren Internet-Browser nicht mit diversen Add-Ons und Plug-Ins verlangsamen.

In einem Blogeintrag kündigt das Team hinter Skype nun an, dass Nutzer von Microsoft Edge in Zukunft kein Plug-In mehr installieren müssen. So hat das Unternehmen mit der Insider-Preview Build 10547 bereits die Voraussetzungen geschaffen und die Unterstützung von Object RTC (ORTC) für den Internet Browser eingeführt – einem schlanken Protokoll, das es mobilen Endpunkten ermöglicht, mit (Web-)Servern in Echtzeit zu kommunizieren. Dies macht sich Microsoft zu Nutze und erweitert Skype Web und Skype for Outlook.com mit entsprechenden Funktionen. Auch Skype for Business soll später mit der Neuerung versorgt werden.

Starting later this year, Skype users will be able to make voice and video calls without needing to install a plug-in on Microsoft Edge and we are working on bringing the same seamless experience to Skype for Business.

We’re thrilled about the exciting scenarios that ORTC APIs enable and we are proud to be one of the first to use these ORTC APIs in the Edge Browser. The ORTC APIs will enable us to develop advanced real-time communications scenarios – like group video calls with participants all on different browsers and operating systems – using features like Simulcast and Scalable Video Coding (SVC), all while preserving the ability to easily interop with existing telephony networks.

Zurzeit funktioniert die neue Schnittstelle leider noch nicht mit Microsoft Edge. Windows Insider können die Funktion also nur theoretisch testen, denn praktisch wird sie erst Ende des Jahres offiziell ausgerollt. Die Kollegen von Microsoft News vermuten jedoch, dass eine Veröffentlichung erst im Januar 2016 stattfinden wird.

Besonders Interessierten empfehlen wir einen Artikel von entwickler.de, wo die Möglichkeiten – basierend auf einem Artikel des Windows-Teams – von Object RTC genauer unter die Lupe genommen werden.


(Bild-)Quelle(n): Microsoft News, Skype via Windows Central

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Windows Insider MVP • Dynamics 365 • Power Platform • Azure • Office 365

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments