WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

MobileOffice

Office Apps unter Continuum nur mit Office 365-Abonnement vollständig nutzbar

Office Apps Windows 10_Continuum

Mit Continuum for Phones gelang Microsoft ein innovativer Schritt, um das Smartphone in einen (nahezu) vollwertigen PC zu verwandeln. Mit dem kommenden und unter dem Codename ‚Redstone‘ entwickelten Update wird die Funktion weiter ausgebaut: So werden noch weitere Bestandteile der Apps und des Betriebssystemes synchronisiert, um ein nahtloses Arbeiten beim Wechsel des Gerätes zu ermöglichen.

Office Mobile und Windows Continuum for Phones

In einem Blogeintrag kündigt Microsoft nun an, dass die Office Mobile Apps beim Benutzen von Windows Continuum nur mit einem Office 365-Abonnement vollständig nutzbar sind. Dies erschließt sich aus der bereits kommunizierten Grenze zwischen Tablet und PC, die Microsoft bei 10,1 Zoll Displaydiagonale gezogen hat. Demnach ist Office Mobile in vollem Umfang bis zu den eben genannten 10,1 Zoll kostenlos nutzbar, für sogenannte „Pro“-Geräte mit mehr als 10,1 Zoll jedoch nur mit einem Office 365-Abonnement.

Excel, PowerPoint und Word erlauben im Falle einer größer als 10,1 Zoll messenden Displaydiagonale ohne Office 365-Abonnement nur noch das Betrachten von Dateien, jedoch nicht mehr das Bearbeiten dieser. Für Outlook und OneNote scheint es bisher keine Einschränkungen zu geben; vielleicht wurden solche aber schlichtweg noch nicht kommuniziert.

Laut Kirk Koenigsbauer, Corporate Vice President der Microsoft Office Division, haben Kunden jedoch noch bis zum 31. März 2016 Zeit, um sich auf die Umstellung vorzubereiten.

Editing in Word, Excel and PowerPoint with Continuum for phones will require an Office 365 subscription, but is available to try without Office 365 through March 31, 2016.

Sonderlich viele Kunden wird dies ohnehin nicht betreffen, da bisher nur die beiden neuen Lumia-Flagschiffe Continuum beherrschen.

Integration von Cortana in Office 365 for Business

Die bereits vor einigen Monaten angekündigten Verbesserungen zwischen Cortana und Office 365 for Business (mit gültigen Abonnement) sind mit nun auch in Kraft getreten.

An-early-look-at-Cortana-integration-with-Office-365-1

So ist es Cortana nun möglich, auf Basis von E-Mails, dem Kalender und weiteren Quellen die Vorlieben der Nutzer zu analysieren. Die digitale Assistentin versucht, ausgehend von diesen Informationen, relevante Vorschläge und Benachrichtigungen bereitzustellen. Beispielsweise die frühzeitige Erinnerung, zum Flughafen loszufahren, wenn auf den Straßen Stau herrscht.

Neuerungen für iOS, OS X und Android

Auch für die Betriebssysteme des Wettbewerbes gibt es Neuigkeiten in Bezug auf Office 365 zu berichten: So werden auf iOS- und OS X-Geräten ab sofort auch Text-, Präsentations- und Tabellenkalkulationsdateien im Open Document Format (ODF) – dem einen oder anderen Nutzer vielleicht von OpenOffice bekannt – unterstützt.

Word, Excel und PowerPoint bieten zudem ab sofort eine integrierte Screen-Capture-Funktion, die wir bereits aus Office für Windows kennen. Mit dieser lassen sich Screenshots anderer Fenster direkt in das jeweilige Office-Programm einfügen.

Des Weiteren wurde nun auch Skype for Business für Android-Geräte freigegeben und Word für Mac besitzt die Funktionalität, eigene Zitationsstile anzulegen.


(Bild-)Quelle(n): Microsoft via ComputerBase, Microsoft

About author

Windows Insider MVP • Dynamics 365 • Power Platform • Azure • Office 365
Related posts
AppsOffice

OneNote UWP fliegt aus dem Store ohne adäquaten Ersatz

Mobile

Video zeigt Andromeda: Windows Phone für Surface Duo durchgesickert

Mobile

Unigram Mobile: neues Update für Windows 10 Mobile jetzt verfügbar

Office

Microsoft Office passt sich jetzt an das Systemdesign an

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
22 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments