Erste Windows 10 Build für faltbare Geräte aufgetaucht

7

Es gibt bereits Windows 10-Geräte in vielen verschiedenen Arten und Formen, darunter sogar einzigartige Geräte wie Tische, Kühlschranke und sogar Spiegel. Faltbare Geräte werden bislang nicht offiziell unterstützt, was sich jedoch sehr bald ändern könnte.

Im Buildfeed werden regelmäßig alle kompilierten Windows 10 Builds zusammengefasst, die ins Internet durchgesickert sind und deren Echtheit durch die Signatur bestätigt werden konnte. Hierzu zählt auch die Windows 10 Build 18313, welche die Bezeichnung „rs_shell_devices_foldables“ trägt. Damit ist erstmals eine vollständige Windows 10 Version kompiliert worden, welche für den Formfaktor der faltbaren Geräte gedacht ist.

Die Geschichte von faltbaren Geräten und Windows 10

In der Vergangenheit gab es immer wieder Komponenten mit der Bezeichnung Andromeda, welche in Windows 10 gesichtet worden sind. Erstmals waren diese Komponenten in Redstone 4 aufgetaucht, wurden dann aber für das April 2018 Update entfernt. Mit Redstone 5, dem Oktober 2018 Update, verhielt es sich ähnlich. In 19H1 sind die Komponenten nun wieder enthalten und sie scheinen auch da sein, um zu bleiben. Zu den Andromeda-Komponenten zählen angeblich Interface-Optimierungen, neue Schnittstellen für Apps sowie Telefonie-Funktionen.

Die nun aufgetauchte Windows 10 Build für „Foldables“ ist ein weiteres Indiz dafür, dass Microsoft den Formfaktor sehr ernst nimmt. Andere Hersteller, wie Lenovo oder Intel, scheinen bereits an entsprechenden Konzepten zu arbeiten. Unklar ist, ob Microsoft selbst für die Surface-Reihe ein Referenzgerät mit faltbarem Display vorstellen wird.


via neowin / Quelle: Twitter

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

7
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
Tom HedgehogDustynationtom PMamagotchitobiasmayr Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dustynation
Mitglied
Dustynation

Ich kann mir vorstellen, dass MS nach dem W10Mobile Debakel still und heimlich W10 für faltbare Geräte optimiert, damit alle Hersteller direkt am Anfang W10 benutzen können und nicht auf Android ausweichen müssen. Das würde vielleicht auch erklären, wieso man die eigene Hardware vielleicht nicht mit Eiltempo vorantreibt… MS muss diesmal wirklich ausgereifte Software liefern. Ein Fehlstart darf man sich nicht mehr leisten. Sonst ist selbst der letzte Zug abgefahren 😐. Von den fehlenden Apps könnte MS auch ablenken, indem man die eigenen Dienste in bestmoglicher Form anbietet. Wer will noch WhatsApp umständlich nur auf einem Gerät nutzen, wenn Skype… Read more »

Tom Hedgehog
Mitglied
Tom Hedgehog

Das Argument WhatsApp/Skype nutze ich auch gerne. Aber was willst du gegen Hertentiere schon groß ausrichten? Der Herdentrieb siegt gegen die Vernunft. Deswegen sage ich dann, OK, wenn du kein Skype hast, schicke mir eine SMS, WhatsApp kommt mir nicht aufs Gerät.

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Dito 😁👍

tom P
Gast
tom P

Um einen dann wieder fallen zu lassen wenns ned gleich läuft. Wird schwierig werden für MS. Ich jedenfalls werde wohl nicht mitgehn sobald ich mein Lumia950 aufgeben muss.

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Ich würde es mal zu gern in Aktion sehen. Dabei ist es mir eigentlich egal, ob es jetzt Andromeda, Centaurus oder etwas anderes ist.

tobiasmayr
Mitglied

Sehr schön 👍 na wollen wirs doch hoffen dass Microsoft ganz vorne mit dabei ist in der ersten Generation..

fuchur
Mitglied
fuchur

👍